phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Kerstin (36-40)
Verreist als Paarim September 2019für 1 Woche

Mehr Schein als Sein, eine Woche war ausreichend

5,0/6
Nach unserer einwöchigen Safari waren wir in diesem Hotel um noch eine Woche auszuspannen und um uns zu erholen und die Eindrücke zu verarbeiten. Da dieses Hotel All Inclusive anbietet und das Preis-Leistungs-Verhältnis gut erschien, haben wir uns für das Uroa Bay entschieden. Die Gäste sind sehr bunt gemischt, sowohl Europäer als auch Amerikaner und Südafrikaner waren vor Ort.

Lage & Umgebung6,0
Für uns war die Lage gut, von Allem was wir sehen und unternehmen wollten ca. 1 Stunde Fahrzeit entfernt, Stone Town, Mnemba Atoll und der Jozani Forest. Der Strand lang und weiß und rund herum nicht viel außer das kleine Dorf Uroa in dem ein paar Einheimische wohnen, welche sich vom Fischfang und der Algenzucht ernähren. Links neben dem Hotel gibt es 3-4 Shops in Holzhütten in denen man relativ günstig (mit verhandeln natürlich) Souvenirs und Kleidung kaufen kann. Der Hotelshop hat aber auch faire Preise im Vergleich zur den Shops in Stone Town.

Zimmer5,0
Die Zimmer waren groß und luftig, schönes Holzbett, Matratze vielleicht etwas zu hart für mein Empfinden. Leere Minibar, Terrasse, Schreibtisch, TV, offener Schrank mit Safe, Ventilator und Klimaanlage. Im Bad Dusche, WC, BD, Waschbecken und Fön, ordentliche Beleuchtung. Es gab genügend Handtücher. Etwas mehr Stauraum (eine Kommode) wäre schön gewesen, wir konnten leider nicht alles auspacken. Wir hatten ein 0/8/15 Zimmer mit Blick in den Garten. Je Gebäude 6 Zimmer. Bei den Zimmern mit Meerblick sind nur zwei nebeneinander und auch nicht doppelstöckig.

Service4,0
Schwieriges Thema: Der Empfang war sehr nett und wir haben eine Einweisung bekommen und ein Getränk, kalte Tücher. Koffer wurden auf die Zimmer gebracht. NUN und dann kam die Sache mit der Karte und schnell war uns klar, was der Satz an der Rezeption bedeutete: Ohne Card keinen Service.
Wir hatten und ganz bewusst für ALL IN entschieden, da wir mit Freunden in dieser Woche hauptsächlich im Hotel waren und es rund herum keine Restaurants oder Bars gibt. Obwohl wir das rote Kettchen (all in) hatten, musste jedes einzelne Getränk immer in ein Kartenlesegerät eingetippt werden und dann wurden uns die Getränke gebracht. Bei 2 Bier, 2 verschiedenen Cocktails und 4 Kurzen hat das schon eine Weile gedauert. Sehr, sehr nervig, aber auch für die Angestellten eine Zumutung. Keine Ahnung warum das so sein muss. Und dann wollten die noch wissen, welches Getränk auf welche Karte, was uns natürlich völlig egal war. Bei den Mahlzeiten der gleiche Spaß. Oft hatte man bei den Mädels auch das Gefühl, das sie einfach keinen Bock auf ihren Job haben. Trinkgeld machte da irgendwie keinen Unterschied.

Gastronomie3,0
Also weniger ist manchmal mehr. Wir wurden alle satt, aber nach einer Woche mochte ich das Essen nicht mehr sehen. Quantität statt Qualität. Manche Sachen waren ungenießbar, die Waffeln zum Beispiel - > Gummi. Oft war das Essen kalt. Und wenn man wie wir nicht um Punkt halb acht in der Schlange am Buffet stand, der hat um halb neun nur noch die Reste bekommen, richtig ordentlich aufgefüllt wurde nicht mehr, obwohl das Abendessen bis halb zehn geht. Naja, tatsächlich waren die Pommes und die Pizza richtig gut und die Salami am Morgen... wahrscheinlich, weil die Geschäftsführer Italiener sind. Leider kaum richtiges oder gutes Seafood. Nach unserer Erfahrung in diversen anderen Ländern geht es besser. Bier an der Poolbar manchmal warm, da muss man daraufhin weisen, wenn man ein kaltes Bier haben möchte. Cocktails ganz gut.

Sport & Unterhaltung4,0
Es gibt eine Animation, was wir auch nicht brauchen. Es gibt einen Spa-Bereich, welchen wir auch nicht genutzt haben. Der Pool ist schön und de Strand auch. der Strand ist im übrigen öffentlich und der Unterschied von Ebbe und Flut größer als ich gedacht habe. Abends gibt es mal bessere und mal schlechtere Shows.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Kerstin
Alter:36-40
Bewertungen:50
NaNHilfreich