Vorherige Bewertung "Eröffnung und Start des Hotels Hotelresidenz & SPA"
Nächste Bewertung "Erholsamer sonniger Osterurlaub!"

Henriette Alter 36-40
3.7 / 6
Keine Weiterempfehlung
April 2011
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Schönes Hotel, aber schlechte Küche”

Das Hotel liegt nur durch die Ostseealle getrennt direkt am Strand. Hinter dem Hotel befindet sich der hoteleigene Park und der Stadtwald. Es ist daher schön ruhig. Der Baustil ist modern und an die Däderarchtiktur angelehnt. Das Hotel fügt sich aber nicht in den gesamtcharakter der Straße - Villen von etwa 1900 - ein. Die einganshalle ist elegant eingerichtet, großzügig und hell. hervorzuheben ist die schöne große Außenterasse mit Parkblick, wo gefrühstückt und zu Abend gegessen werden kann.


  • Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
  • Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Eher schlecht

  • Hotel allgemein
    4 / 6
  • Lage & Umgebung
    6 / 6

    Zum Strand laüft man 1 Minute über die Ostseeallee hinweg. Das Ortszentrum von Kühlungsborn erreicht man nach ca. 10 Gehminuten. Einkaufsmöglichkeiten bieten sich dort reichlich sowie Restaurants und Cafes.

  • Service
    3 / 6

    Der Empfangsservice (Rezeption und Wagenmeister) war sehr höflich. Es wurde angeboten, unser Auto in die Garage zu fahren. Das Gepäck wurde aufs Zimmer gebracht. Die Zimmerreinigung ließ zu wünschen übrig. Es war sehr staubig, was auf den teilweise dunklen Möbeln sehr auffiel. Im Bad gab es keine Seife, nur Duschgel und Shampoo. Beschwerden über das Essen wurden lediglich zur Kenntnis genommen.

  • Gastronomie
    2 / 6

    Das Frühstücksbuffet war sehr umfangreich, wie es in einem 4 Sterne superior Hotel zu erwarten ist. Bei der Qualität der Speisen ist noch Verbesserungsbedarf. Warme Speisen, wie Rührei, Eierkuchen usw. waren lauwarm, bzw. kalt. Dieses Problem betraf leider das gesamte Abendbuffet. Fleisch, Fisch und Beilagen waren fast kalt. Auch entsprachen die Speisen nicht der Karte. So waren ein angepriesenes Tomatenragout lediglich geachtelte Tomaten. Die Petersilienkartoffeln waren ungeschält, nur einmal durchgeschnitten und nicht von "Augen" den Auskeimungen befreit. Eine Gemüselasagne bestand aus hartem Mischgemüse ohne Nudelplatten, was in einer milchdünnen Sauce schwamm. Ein Pilzrisotto bestand aus matschig gekochtem Reis mit ungeschnittenen Dosenchampignons.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    3 / 6

    Der Spabereich ist sehr schön gestaltet, jedoch ist der Pool für ein Hotel dieser Größe (146 Doppelzimmer, 6 EZ und 18 Suiten) mit 4x 15 m viel zu klein. Es waren nur 14 Personen im Wasser und Schwimmen war unmöglich. Da hilft dann auch das goldene Bodenmosaik im Pool nicht weiter, da man beim Schwimmen nicht nach unten sieht. Da das Hotel ein kompletter Neubau ist, mußte der Pool auch nicht im 1. Stock geplant werden. Im Erdgeschoss hätten sich bei größerer Planung sicher keine Statikprobleme ergeben. Fazit: Zum Badeurlaub taugt dieses Hotel nicht. Die Wellnessangebote sind sehr umfangreich aber auch sehr teuer. Ich habe eine Kosmetikbehandlung gemacht, die fachlich gut gemacht wurde, die Kosmetikerin war auch sehr freundlich

  • Zimmer
    4 / 6

    Die Zimmer sind nicht üppig groß, ca. 28 m². Da kenne ich Hotels dieser Klasse mit wesentlich größeren Zimmern. Hätten wir für unser Kind ein Zustellbett gehabt, hätten wir uns nicht mehr bewegen können. Die Ausstattung ansonsten war schön und individuell mit maritimer Fototapete und Stehlampen mit Treibholzfüßen. Die Balkonteakmöbel waren ebenfalls schön. Besonders positiv war die kostenlose Erstausstattung der Minibar. Im Bad gab es keine Tür vor der Dusche, so dass man aufpassen mußte, nicht das gesamte Bad zu fluten. Gut gelungen ist der Handtuchheizkörper, sowie das separate WC. Die Bettdecken waren leider für die Jahreszeit viel zu warm, die Matratzen sehr hart, was uns aber gefällt, aber Vorsichht bei Rückenproblemen.



Besondere Tipps
Das Preisleistungsverhältnis fanden wir unangemessen. Wir hatten das Hoteltesterangebot gebucht, das war auch gut so. Die regulären Zimmertarife hätten wir angesichts des schlechten Essens und des unbrauchbaren Pools nicht zahlen wollen. Unser Tipp: Nur mit Frühstück buchen und Essen testen, vielleicht haben wir nur die Startschwierigkeiten erwischt. Eine bessere Küche ist dem Hotel zu wünschen.


Infos zur Reise
  • Verreist als: Familie
  • Kinder: 1
  • Dauer: 1-3 Tage im April
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Deluxe
  • Ausblick: zur Landseite


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Eröffnung und Start des Hotels Hotelresidenz & SPA"
Nächste Bewertung "Erholsamer sonniger Osterurlaub!"