Archiviert
Rene (41-45)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Offen, Ehrlich auf den Punkt gebracht ! So war es

4,8/6
Das Hotel ist nun 6 Jahre alt und bis auf einige Stellen noch in einem guten Zustand. Wer suchet der findet ....aber muss man SUCHEN ? Allerdings was auffällt ( obwohl wir auch zum 7. Mal da waren ) das es inzwischen sehr viele nörgelnde Stammgäste gibt, die meinen wenn sie 15x im Sensimar waren, das Ihnen ANTEILE vomn Hotel gehören ( dazu in den einzelnen Bereichen später mehr ) . Hier aber schon einmal der Aufruf " Auch Ihr liebe Gäste, seit irgendwann einmal das Erste Mal im Sensimar gewesen!!!!
Alle Altersklassen sind vertreten, inzwischen auch aus Skandinavien. WIFI ist kostenlos mit kleinen Macken vorhanden.. aber es reicht definitiv aus !!!

Lage & Umgebung4,0
Tja.... Man kann nicht mehr von " so langsam wird es voll" sprechen, es ist voll !! Sicherlich immernoch erste Starndreihe, aber bedingt durch Hotels im vorderen Strassenbereich wird es eng am Strand. Sicherlich ist hier das Sensimar noch eines der wenigen Häuser wo man die Liege noch mit der Sonne drehen kann, was in anderen Häusern nicht mehr geht - aber es ist schon mächtig voll und laut am Strand geworden . Nightlife an den angrenzenden Orten ist vorhanden , Rimini und Riccione in den 80er lassen grüssen. Dolmus nach Side und Umland in 1 lm Entfernung an der Strasse bis ca. 23.00h

Zimmer6,0
Zimmer tadellos .... Reinigung war schon besser aber zufriedenstellend ! Abends stellenweise nochmal Handtuchwechsel ! Minibar ausreichend - gibt nichts zu meckern
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service5,0
Ich muss leider vergleichen mit dem Winter und dem frühjahr wo wir normalerweise im Sensimar sind, wo man den Service als optimal bezeichnen muss. Jetzt im September war das leider nicht so der Fall. Ich hatte den Eindruck ( was man auch verstehen kann ) das das Personal von der ganzen Sommersaison her müde war. Stellenweise waren auch manche Kellner morgens, mittags und auch abends im Service zusehen. Hier sollte man ggf. mit weitern Servicekräften aufstocken wenn das Hotel zu 98% belegt ist. Die Angestellten sind sehr freundlich und hilsbereit und tun Ihr Bestes... Hier ist das Managment aufgefordert die Leute zu entlasten durch mehr Personal ! Die Gästebetreuung durch Simone war ausgezeichnet ...und auch Ceman an der Rezeption machte einen Super Job !

Gastronomie5,0
Essen gibt es nichts zu meckern.... Für jeden geschmack ist etwas dabei ! Sicherlich auch hier im Vergleich war es schonmal besser ...aber es wäre unfair hier schlecht zu bewerten .Allerdings ein NO GO ....Tische werden gar nicht oder schlecht für den nachfolgenden Gast abgewischt. Auch beim Abendessen dauerte es schonmal was länger bis das der Teller weggeräumt wurde oder die Getränkebestellung aufgenommen wurde. Ansonsten gibt es nichts zu meckern ....immer frische Säfte morgens ..salate und obst immer frisch und Aussengrill am Abend...Klasse
Weniger toll ist das Culiniarium ...darin mufft es !!! Personal und Essen perfekt , aber Örtlichkeit nicht gut !!! Wenn man schon Duftspender aufstellt um den Muff zu überdecken, dann auch bitte darauf achten das die Duftpatronen voll sind .

Sport & Unterhaltung4,0
Entertainment rund um Güven und Kollegen .....unauffällig wie gewünscht aber es gab genug tagsüber und am Abend was diskret angeboten wurde ! Für uns absolut ausreichend...ist ja kein Club Hotel !
Pool lasse ich aussen vor, weil wir nur am Strand gelegen haben- war aber in einem Guten Zustand.
Thema Strand : Man wird gezwungen sich den DEUTSCHEN Gewohnheiten anzupassen wenn man einigermaßen vorne am Wasser liegen möchte und geht um 07.00h "reservieren" Einige legen anscheinend abends schon Ihr Handtuch hin oder schmieren ( wie auch schon selbst gesehen ) dem Beachboy der das dann morgens übernimmt .. Ich sage bewusst schmieren, und nicht Trinkgeld für seine Gute Arbeit was Sauberkeit und schleppen der Auflagen angeht . Leider auch hier wieder einige Stammgäste die anscheinend Anteile am Strand gekauft haben und immer die gleiche Liege haben mussten und grosses Palaver veranstalten wenn sie nicht ihre Liege bekamen, Stellenweise waren um 10.00h keine Liegen mehr am Strand zu bekommen, was aber auch daran lag das Gäste 6 Liegen reservierten !1 2 am Pool, 2 am Strand und 2 im Schatten!! Gruss an die Frau aus Skandinavien mit der Lila Strähne !!

Spa und wellness bekommt von mir wieder volle 6 Sonnen - danke Firuzan und Kollegen !

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Tja ..... für uns keine Sommeroption mehr ...waren sonst immer im Winter oder Frühjahr . Das Problem sehe ich darin, das man das Sensimar zunehmend schlechter umsetzen kann, dafür kann aber das Hotel nichts ... Es ist das Umland was sich verändert ( viele Hotels dazu gekommen ) Es sind die verwöhnten und bissigen Stammgäste ( natürlich nicht ALLE !!!!!!! - bin selber einer )
Einzigster Punkt was das Hotel ändern kann, sind einige Sachen erneuern durch Abnutzung und das Personal ggf etwas aufstocken, damit man auch dem grossen Ansturm der Gäste gerecht wird . Liebes Sensimar Team arbeitet bitte daran das sie Leistung hoch bleibt ... wichtig ist das man auch noch nach 6 Jahren sich so wühl fühlt wie in den ersten 2 Jahren ...man darf sich nie auf seinen Lorbeeren ausruhen !

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Rene
Alter:41-45
Bewertungen:51
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Herr Rene,

herzlichen Dank, dass Sie schon zum 7. Mal ihre kostbare Urlaubszeit in unsere Hände gelegt haben und dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, ihre aktuellen Eindrücke und Erfahrungen mit anderen Urlaubern zu teilen. Wir hoffen, Sie hatten eine angenehme Heimreise.

Es ist schön zu sehen, dass Sie ihre wohlverdienten Urlaubstage wieder genossen haben. Auch für Ihre konstruktiven Verbesserungsvorschläge danken wir Ihnen und werden im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne daran arbeiten. Wie jedes Jahr werden wir auch in diesem Winter, sobald die Auslastung es erlaubt und Gäste nicht beeinträchtigt werden, wieder einige notwendige Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten durchführen.

Das Hinzukommen neuer Nachbarn am Strand konnten wir leider trotz aller Bemühungen nicht vermeiden. Da der Strand öffentlich ist und die Strandabschnitte jedes Jahr von der Gemeinde neu zugeteilt werden, haben wir darauf leider keinen großen Einfluss, auch wenn wir als schon seit 6 Jahren bestehendes Hotel in erster Strandreihe dankenswerterweise ein gewisses "Vorzugsrecht" genießen und unseren Strand immer unmittelbar vor dem Hotel haben werden. Wir versichern Ihnen, dass wir die Situation genau im Auge behalten und auch in stetigem Kontakt mit der Gemeinde stehen, denn uns ist es sehr wichtig, unseren Gästen auch weiterhin einen schönen großen Strandabschnitt bieten zu können.

Wir danken Ihnen auch dafür, dass Sie uns die Möglichkeit geben, ein Thema anzusprechen, welches uns sehr wichtig ist. Das Reservieren von Liegestühlen ist bei uns nicht erwünscht und auch nicht erforderlich, da wir am Pool und vor allem am Strand ausreichend Liegen für alle Gäste bereithalten und unsere Gäste zusätzlich auch noch den olympischen Pool des Nachbarhotels Xanthe nutzen können, wo sich immer freie Liegen und Schattenplätze finden.

Unseren fleißigen Kollegen am Strand ist es nicht gestattet, gegen Trink- oder "Schmier"geld Liegen zu reservieren. Nach unserem Verständnis sollte ein freiwilliges Trinkgeld ein zusätzlicher Lohn und Dank für gute Leistungen sein, nicht aber sollen Sonderleistungen "erkauft" werden. Leider gibt es manchmal Gäste, die unsere Kollegen durch ihr Verhalten in eine sehr unangenehme Situation bringen. Wir bitten darum, dies im Sinne eines rücksichtsvollen und harmonischen Miteinanders nicht zu tun.

Sehr geehrter Herr Rene, wir würden uns sehr freuen, Sie im Winter oder Frühjahr erneut bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute!

Mit sonnigen Grüßen,
Ihr Sensimar Side Hotelmanagement

NaNHilfreich