Claus (71+)
Verreist als Paarim November 2018für 3 Wochen

Das ist nicht mehr wahr im Sensimar

4,0/6
Das ist nicht mehr Sensimar,beim letzten Besuch 2016 wurde einige Dinge bemängelt welche bisher nicht abgestellt wurden,Renovierungsbedarf ist dringend erforderlich. Alles abgewohnt und Katzen und der Hund welcher eher einem Schwein ähnelt haben im Speisesaal nichts zu suchen.Das gibt es aber schon einige Jahre man hat das aber noch nicht kapiert

Lage & Umgebung4,0
Wie schon des Öfteren angeben,etwas lange Anreise am späten Abend, in der Umgebung einige Basare zum Shoppen.Die Strandlage ist gut und angenehm,auch zum laufen am Strand
Wenn man abends unterwegs ist braucht man schon eine Atemschutzmaske, Side und seine Luft ist nicht mehr normal,alles stinkt verbrannt.

Zimmer2,0
Gebuchtes Deluxe Zimmer Tand am Anreisetag nicht zur Verfügung, ist wohl Standart denn fast alle NEUEN Gäste welche diese Kategorie gebucht haben werden erstmal im Erdgeschoß untergebracht,Man sieht das Meer vor lauter Bäume nicht mehr,Umzug immer mit Stress und Zeitaufwand verbunden.man kann einfach keine vernünftige Zimmerplanung machen. Die Möbel sind alt und abgewohnt,aus der Dusche läuft ständig das Wasser in den Flur weil man nicht erkennt das die Türdichtungen nicht schließen. Die Zimmerreinigung nicht gut, man weis nicht das es auch Ecken im Zimmer gibt welche zu reinigen sind,der Balkon immer voller Vogeldreck, von Glasflächen ganz zu schweigen.Störend ist abends der Geruch vom Grill, also Türen zu Auch die Klimaanlage,zentralgesteuert hat Ihre Macken.

Service2,0
Die Reception macht alles richtig !!!!! und der Gast alles falsch, wenn man eine Reklamation anmeldet tut man so alls wäre alles OK Denkste irgendwann gibt man es auf, soviel Ärger geht gar nicht
Jetzt noch zum Strand, Da gibt es den knurrigen älteren Strandboy dieser arbeitet wie ein Roboter, die verdreckten Auflagen werden auf die Liege geschmissen,Hand aufgehalten, weiter geht's und immer wartet er auf die Gäste und läuft diesen hinterher NACHDENKEN

Gastronomie4,0
Das Beste im Hause, das gesamte Servicepersonal in jedem Bereich, Viele ältere Gäste sehen den Speisesaal, als Kommunikationstreffpunkt,dementsprechend laut ist es dann, und Bussi hin und Bussi her. Wer eine Woche bleibt würde das Speiseangebot gut finden, wer länger bleibt ist dann schon unzufrieden zumal es ja nicht immer warm ist.Das Dessertbüffet ist super.Die Galadinners glänzen auch nicht besonders. Frühstück mit den angebotenen Frech Juise ist absolut negativ,das sind Säfte aus den Tetrapack oder mit Wasser verdünnt.Wer es anders will flunkert mit den Kellner dann geht es besser, Ausprobieren. Die Beachbar bietet auch Mittagessen an, aber ab mitte November wird alles abgeräumt,ebenso Kuchen und Eiscreme, wie ein Rausschmiss,Traurig

Sport & Unterhaltung2,0
Es gibt rein gar nix bis auf Fitnesscenter,nur bei dem Altersdurchschnitt von 60+ wer geht da schon hin. Die Poolanlage mehr als klein geht nicht, wer mag geht ins Xante nebenan zum Olympiapool, aber kaltes Wasser

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im November 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Claus
Alter:71+
Bewertungen:43
NaNHilfreich