Gabi (46-50)
Verreist als Paarim November 2015für 2 Wochen

Sensimar Makadi ,überbewertet!

4,2/6
Wie im Katalog erwähnt befindet sich das Hotel in der Makadi Bay im Madinat Makadi, einem Zusammenschluß von 10 Hotels und Geschäften. Wobei sich 3 Hotels direkt am Strand befinden, das Iberotel Makadi Beach, das Sensimar und das Jaz Makadinat. Die anderen Hotels liegen in Zweiter Reihe und haben jeweils einen Strandabschnitt zur Verfügung. Die gesamte Makadi Bucht mit 55 Hotels gehört einem reichen Ägypter. Diese sind an Hotelketten verpachtet. Da wir schon 6 Mal im Madinat Makadi in allen drei direkten Strandhotels zu Gast waren, fällt uns ein Vergleich leicht. Die Gebäude der drei Anlagen sind vom Stil her gleich. Auch Zustand und Sauberkeit sind ähnlich. Es kommt immer auf das jeweilige Managemant vor Ort an, ob die jeweiligen Bereiche zu dem Zeitpunkt der Reise den Gast zufrieden stellen. Auch in diesem Hotel gab es Mängel. Der Altersdurchschnitt lag bei 50 Jahren. In der ersten Woche lag er höher, in der zweiten niedriger. Das Hotel wird ausschließlich von deutschsprachigen Gästen und Skandinaviern besucht. Keine Russen, keine Kinder.

Lage & Umgebung4,0
Die Hotelanlage liegt ca. 20 Minuten vom Flughafen entfernt. Nach Hurghada gelangt man mit einem Hotelbus oder Taxi in ca. 30 Minuten. Hinter den Hotelanlagen befindet sich schon die Wüste. Die Straße zu den Hotels wird leider mehr und mehr von Müllgruben gesäumt. Das Hotel verfügt über mehrere Hausriffe, die in den letzten Jahren sehr gelitten haben. Das Hotel verfügt über einen viel zu kleinen Strandabschnitt. Aufgrund von eng stehenden Sonnenschirmen und Windschutz wurde es gegen 15 Uhr schon schattig. Auch vorher musste man mehrfach zur Sonne wandern. Ein Umzug an den Pool war dann nötig, um noch ein Stündchen Sonne zu tanken. Am Pool und Strand waren nicht genügend Liegen vorhanden. Es wurden Liegen, trotz Verbots, über Stunden reserviert. Für Strandlieger ist das Sensimar nicht gut geeignet. Aus eigener Erfahrung empfehlen wir das Iberotel Beach mit ausreichend sonnigen Strandplätzen. Hier ist die Sonne gegen 17 Uhr verschwunden.

Zimmer5,0
Leider werden vor neuer Zimmerbelegung die Zimmer nicht genau kontrolliert. Das Zimmer machte einen renovierten Eindruck. Die dunkle Möblierung würde durch eine Wandgestaltung mit sonnigen Farbtönen allerdings freundlicher wirken. Es war ausreichend groß. Der Duschbereich wies leider Modder und Schimmel in den Fugen auf. Die Handtücher waren mehr grau als weiß. Teilweise wiesen Bettwäsche sowie Handtücher Löcher auf. Die Laken waren zu klein. Morgens lag man teils auf der Matratze. Aus hygienische Sicht ein no go ! Die Läufer vor den Betten und die Vorhänge waren fleckig. Beides wurde ausgetauscht. Allerdings wurde ein ungebügelter Vorhang aufgehängt.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Das Personal war überwiegend Freundlich. Die Fremdsprachenkenntnisse (Englisch und Deutsch) ließen teils zu wünschen übrig. Es dauerte allein drei Tage bis unserem Wunsch entsprochen wurde, unsere Gardinen vor den Fenstern nicht zuzuziehen. Zudem hatten wir vorweg eine Zimmerreservierung aus gesundheitlichen Gründen vorgenommen, der in keinster Weise entsprochen wurde. Erst nach Diskussionen erhielten wir ein angemessenes Zimmer. Hier mussten allerdings noch drei Palmen, die viel zu dicht vor die Fenster gepflanzt sind und deren Wedel teils auf die Balkone reichten, beschnitten werden, damit überhaupt ein Blick auf etwas anderes als Palmenwedel möglich war.
Da ich mir am fünften Tag vor unserer Abreise beim Aufstehen von der Sportmatte mein Knie verdreht hatte, bat ich am Strand um eine dicke Auflage vom Pool, um meine starken Schmerzen zu lindern. Dies wurde mir von der TUI Gästemanagerin verwehrt. Zudem hat der TUI Reiseleiter Herr Tamer Ali gegen die Fluggastrechte von behinderten und mobilitätseingeschränkten Flugreisenden verstoßen, in dem er sich nicht , nach Aufforderung unsererseits am zweiten Tag unseres Aufenthalts und darauffolgender schriftlicher Mahnung , um eine kostenlose angemessene Sitzplatzreservierung gekümmert hat. Auch fehlte am Flughafen Hannover der Rollstuhl.

Gastronomie4,0
Das Sensimar verfügt über nur ein Restaurant, dass nicht gemütlich eingerichtet ist. Wir haben immer auf der Terrasse gesessen. Mit der Küche des Hotels hatten wir Pech. Selbst die Tomatensauce und Bolognese waren mit Chili gewürzt.(Nachfrage beim Koch ,Beach Bar) Das Essen war bis auf wenige Ausnahmen zu stark gewürzt, obwohl genügend Gewürze zum Nachwürzen vorhanden waren. Zudem sind wir Afrika erprobt und halten uns an: koch es, schäl es oder lass es, kein Eis. Trotzdem hatten wir erstmalig mit Magen-Darmproblemen zu kämpfen. Diese bekamen wir mit Immodium in den Griff. Nach unserer Beschwerde besserte es sich etwas. Rindfleisch wurde im Sensimar auffallend gut zubereitet.

Sport & Unterhaltung4,0
Im Sensimar standen nur zwei junge Frauen als Animateure für alle Gäste zur Verfügung. Beide hatten ihren Job neu angefangen und machten einen überforderten Eindruck. Die Schnorchelschnupperstunde im Meer fand grundsätzlich nicht statt, da immer die rote Flagge am Strand gehisst war. Egal welche Windstärke herrschte, windstill oder stürmisch. Nach Beschwerden war für die restliche Woche nur noch gelb gehisst, obwohl die Stärken von 1 bis 5 variierten.Wir sind Besseres gewohnt. Das Sportangebot war ok.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Wir fahren immer Ende November, Anfang Dezember nach Ägypten. Dieses Jahr waren wir bis zum 13.12. dort und hatten leider sehr windiges Wetter.
Da die Russen zur Zeit nicht nach Ägypten fliegen sind die Hotels kaum belegt. Nur das Sensimar war gut gebucht.
Reisepreise über 1000,-- € p.P. für zwei Wochen sind überzahlt für die drei Strand-Hotels. Das Preis-Leistungsverhältnis war ok. Wir haben für 2 Wochen 880,--€ p.P. bezahlt.(abzüglich 50,--€ Gutschein Holidaycheck)
TUI Fly ist mittlerweile auf Billigfliegerniveau. Es wird nur noch ein kostenloses Softgetränk ausgeschenkt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname: Gabi
Alter:46-50
Bewertungen:14
Kommentar des Hoteliers
Liebe Gabi,

vielen Dank fuer Ihre Bewertung hier bei Holidaycheck.

Es freut mich, dass Sie einen angenehmen Aufenthalt bei uns hatten. Ihre Kritikpunkte werde ich umgehend mit meinem Team besprechen. Aber wie Sie ja schon vor Ort erleben konnten, nehmen wir die Kommentare unserer Gaeste sehr genau und versuchen alles um bei Unwohlsein Abhilfe zu schaffen.

Ich wuerde mich freuen, Sie ein erneutes Mal als unsere Gaeste begruessen zu duerfen.

Sonnige Gruesse vom Roten Meer

Amr Tarek
General Manager
NaNHilfreich