Archiviert
Barbara (19-25)
Alleinreisendim Mai 2015für 2 Wochen

Viele Magic Moments in Sharm

5,5/6
Die Anlage ist riesig, je nach Lage des Zimmers hat man entweder weiter zum Strand oder den Sportanlagen.
Die Räumlichkeiten sind sehr sauber, nur auf der Terasse des Hauptrestaurants sind die Sitzbezüge stark mit Vogelkot beschmutzt.
WiFi geht am Besten in der Nähe des Activity-Pools und des Hauptrestaurants, am Zimmer nur sporadisch.
Die Gästestruktur (viele Engländer, deutschsprachige Gäste im Gegenteil zu anderen ML-Clubs eher wenige, aber auch kaum Russen) fand ich - im Gegenteil zu vielen anderen Bewertungen - sehr positiv. Mir machte es sehr Spaß, mich mit den Engländern zu unterhalten, auf diese Weise habe ich sogar ungewollt ein deutsches Pärchen davon überzeugt, selbst Britin zu sein ;)

Lage & Umgebung5,0
Der Flughafen ist nur eine Viertelstunde entfernt. Steht aber auch schon im Katalog, dass mit Fluglärm zu rechnen ist. Das gilt natürlich für die gesamte Gegend, in keinem der Sharm-Hotels ist es ruhig.
Man gewöhnt sich rasch daran, in der Nacht bin ich kein einziges Mal von Flugzeugen geweckt worden.

Shoppingmöglichkeiten habe ich nicht genutzt, aber man kann die Shoppingmeile zu Fuß erreichen.

Hingegen habe ich mehrmals an den Tauchausflügen teilgenommen. Je nach Tagesplan wird einer der beiden Häfen per Bus angefahren, was zwischen 20 und 35 Minuten dauert.

Zimmer6,0
Mein Zimmerwunsch (bitte nicht im Erdgeschoss) wurde berücksichtigt, ich hatte das Glück sehr nahe am Tauchcenter zu wohnen.
Da die kleinste Zimmerkategorie ein Doppelzimmer ist, hatte ich alleine weitaus mehr als genug Platz. Das Zimmer ist sehr geräumig, ich hatte zwei getrennte, große Betten mit genug Polstern für eine Kissenschlacht.
Badezimmer (inklusive Klo) ist weder besonders geräumig, noch winzig. Man muss ein bisschen experimentieren, welche Beleuchtung ideal für die Verwendung des Hauptspiegels und des Kosmetikspiegels ist ;)
Der Balkon war klein aber fein und mit einer Wäscheleine ausgestattet. Achtung auf starken, nächtlichen Wind!
Ansonsten waren neben Klimaanlage, Safe und Minibar auch ein Fön sowie eine Wasserkocher inklusive einem Kistchen mit verschiedenen Tees und Pulverkaffees vorhanden.
Es gab nur 3 oder 4 deutsche Fernsehsender, der Rest der rund 40 Sender ist international gemischt.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Das Hotelpersonal war bereits bei der Ankunft extrem freundlich. Ich kam als einziger Gast um 3 Uhr Früh an. Check-in ging dementsprechend schnell. Der Kofferboy hat mich mit dem Kleinbus zum Zimmer chauffiert. Eine sehr nette Geste, in deren Genuss man bei Massenankunft unter Tags nicht kommt.
Mit Englisch kommt man bei allen Angestellten durch. Deutsch habe ich gar nicht versucht, weil mir nach wenigen Tagen das Englische ohnehin näher war, als das Deutsche.
Zimmerreinigung war wie bei ML üblich in Ordnung.

Gastronomie5,0
Das Essen war sehr gut. Wie bei ML üblich wird im Hauptrestaurant ein Teil der Speisen direkt vor dem Gast erst zubereitet. Die jeweiligen Köche waren sehr freundlich und gingen soweit möglich auf Sonderwünsche ein.
Ich habe auch das asiatische und das italienische Spezialitätenrestaurant besucht. Beide haben eine sehr gute Küche.
Im italienischen Restaurant ist die Crew extrem bemüht, wirkt aber leicht unorganisiert, was einen gewissen Fun-Faktor hat. Mit Witz und noch mehr Freundlichkeit machen sie kleine Pannen allemal wett. Allein deshalb ist es einen Besuch wert!

Sport & Unterhaltung5,0
Alle bei ML üblichen Sportangebote sind vorhanden. Leider liegt der Bogenschießplatz recht weit außerhalb und ist relativ schwer zu finden.
An den Tagen, an denen ich Zeit für das Sports&Games-Angebot hatte, war das Animationsteam sehr nett und bemüht. Obwohl ich nur selten teilnehmen konnte, merkten sie sich sofort meinen Namen und haben mich auch zwischendurch öfters angesprochen.
Es gibt ausreichend Liegen, die Gäste verteilen sich homogen auf Activitypool, Relaxpool und Strand.
Aufgrund der Sonnenwanderung empfehle ich einen Platz unter den Sonnensegeln (dort kriegt man immer einen Platz, selbst am Nachmittag) und nicht unter den Schirmen.

Das Tauchcenter ist sehr sauber und übersichtlich, es gibt ausreichend Platz für persönliche Ausrüstung. Die Crew ist leider kein Vergleich zu ML Kalawy. Man hat ständig das Gefühl, dass es ihnen an Motivation fehlt.
Trotzdem möchte ich besonders positiv Ali hervorheben, er ist die Stimmungskanone dort! Ein Tagesausflug mit ihm ist immer wieder ein Highlight. Er sieht auch viele Dinge unter Wasser, es empfiehlt sich also, in seiner Nähe zu bleiben.
Francisco war auch sehr nett, mit ihm hatten wir einen tollen Nachttauchgang.

Hotel6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Barbara
Alter:19-25
Bewertungen:17