Vorherige Bewertung "Erholung trotz Sturm und Flughafendach-Einsturz"
Nächste Bewertung "Gerne wieder"

Tonja & Jens Alter 26-30
Nachweis erbracht Fotos
4.3 / 6
Weiterempfehlung
August 2010
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Weiterempfehlung mit Einschränkungen”

Das Hotel an sich macht auf den ersten Blick einen sehr schönen Eindruck. Es ist übersichtlich, nicht zu groß und alles glänzt. Doch bei genauerem Hinsehen finden sich genügend Mängel, die mit wenig Geld und Aufwand behoben werden könnten. Die Gästestruktur ist gemischt, hauptsächlich Engländer, Spanier und Portugiesen sind vertreten. Deutsche so gut wie keine. Wir hatten lediglich mit Frühstück gebucht, da man mittags bei der Hitze sowieso nichts essen will. Abends kann man für 30Euro das Hotelbuffett zu sich nehmen. Das haben wir einmal gemacht, davon ist aber abzuraten. Das Essen ist zwar ok, aber definitiv keine 30Euro wert. Da ist man in den verschiedenen Restaurants am Yachthafen besser aufgehoben (günstiger und leckerer).


  • Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
  • Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Eher schlecht

  • Hotel allgemein
    4 / 6
  • Lage & Umgebung
    6 / 6

    Das Hotel liegt direkt an einem schönen, langen Strand. Vom Hotel sind es nur 2 Minuten bis dahin. Aber die Liegen, die dort vom Hotel angeboten werden, unglaublich! Es sind normale Plastikliegen überzogen mit weißen Laken. Es sieht schön aus, aber eine Liege kostet 15Euro!!! Wenn man einen Schirm dazu möchte, kostet das nochmals 10 Euro. Das heißt zu Zweit wären wir bei 40Euro für einen Tag gewesen, hammer. Dann gibt es noch diese Himmelbettliegen, das kostet 100Euro! Völlig überteuert. Das ging auch allen anderen so, denn diese Liegen waren NIE vermietet.
    Bezüglich Restaurants, Einkaufen, Unterhalten liegt das Hotel perfekt. Am Yachthafen gibt es alles was das Herz begehrt.

  • Service
    4 / 6

    Die Serviceleistungen waren ok. Man hat teilweise schon gemerkt, dass Deutsche einen etwas magereren Service erhalten haben als Portugiesen oder andere Nationalitäten. Englisch muss man definitiv können, um sich zurecht zu finden, aber das ist ja auch ok im Urlaub. Die Zimmerreinigung war schlecht! Der Teppich im Zimmer wurde in unserer kompletten Woche nicht einmal gesaugt und der Boden im Bad wurde ein einziges Mal gewischt. Fremde Haare auf dem Bett und an den Handtüchern waren dann schon sehr ekelhaft. Schimmel in der Dusche war auch vorhanden (widerlich).

  • Gastronomie
    3 / 6

    Das Hotel hat einen großen Frühstücksraum. Man kann drin wie auch draußen sitzen. Platz war immer vorhanden, egal um wieviel Uhr man gekommen ist. Das Frühstück hing uns nach zwei Tagen schon total zum Hals raus. Die Rühreier schwammen immer in Wasser (wieso auch immer) und die Wurst und der Käse hatten schon morgens angetrocknete Ränder, die einem den Appetit verdorben haben. Auswahl gibt es aber genügend, wenn man nicht so auf frische Wert legt. Aber es gab immer frisch gepresste Säfte, die waren sehr lecker.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    5 / 6

    Freizeitangebote gibt es genug. Am Yachthafen (5 Gehminuten vom Hotel entfernt) gibt es ein Büro wo man alle möglichen Touren buchen kann. Bootstour zu den Delphinen, Quattour durch die Pampa, Speedbootfahren, Jetskifahren, Gleitschirmfliegen, ... Und das zu angemessenen Preisen. Am Strand selbst gibt es keine Angebote. Am Hotelpool gab es abends manchmal etwas Wassergymnastik. Sehr amüsant.

  • Zimmer
    4 / 6

    Die Größe unseres Zimmers war ok. Mit Balkon und wunderschönen Blick auf den Strand und das Meer. Gebrauchsspuren wie zum Beispiel Schimmel oder Kalk im Bad waren leider auch vorhanden.



Besondere Tipps
Da wir nach der Ferienzeit dort waren, gab es immer genügend Liegen am Pool, wie das aber in den Ferien aussieht, oh je oh je. Man bekommt immer große Poolhandtücher, die dürfen auch mit an den Strand genommen werden. Ansonsten gebe ich euch den Tipp, beim Essen geht am Yachthafen etwas auf die Getränkepreise zu achten. Das Essen an sich ist gut bezahlbar. Zum Beispiel Rumpsteak mit Pommes für 18Euro, für ein Urlaubsland völlig ok. Aber ein Apfelsaft für 4,50Euro hat mich dann doch etwas von den Socken gehauen. Also falls ihr nach Vilamoura reisen solltet, können wir mit den oben genannten Einschränkungen dieses Hotel weiterempfehlen.


Fotos


Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 1 Woche im August
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Deluxe
  • Ausblick: zum Meer/See
  • Reiseveranstalter: Vtours (HCX Lastminute)


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Erholung trotz Sturm und Flughafendach-Einsturz"
Nächste Bewertung "Gerne wieder"