The Xanthe Resort & Spa

07600 Evrenseki Antalya Türkei
86%
5,1 / 6
2.879 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Bilder
  • Videos
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Archiviert
Linda (41-45)
Verreist als Familieim August 2014für 2 Wochen

Krisenmanagement - Magen-Darm-Virus - Katastrophe

4,0/6
Ich bin mit meinem 7. jährigen Patenkind erstmalig in den Urlaub gefahren. Wir haben uns soooo gefreut. Der erste Urlaub für meinen Kleinen....und es endete, bzw. dauert immer noch an, in einer Katastrophe. Am 01.08.14 sind wir um 5 Uhr morgens geflogen, waren um 10:oo Uhr im Hotel - kurze knappe Begrüßung seiten der Rezi sowie die Info, die Zimmer seien erst am 13:30 Uhr bezugsfertig. Um 14:30 haben wir nach mehrmaligen Nachfragen (mein Kleiner war nur noch am weinen) endlich ein Zimmer erhalten, nachdem später anreisende Gäster schneller einchecken konnten.

Am Sonntag waren wir endlich am Strand....der Strand sehr einladend, schöne Liegen, tolle Sonnendächer.....ABER DANN....DAS MEER....dreckig, voller Algen, kein klares Wasser...so wie man es bei der Buchung versprochen hatte....das hielt bis zum Abreisetag. Die Enttäuschung war groß!

Das Personal im Restaurant immer sehr aufmerksam und total freundlich, das Buffet wurde nett angerichtet ...leider konnten wir die Speisen letztmalig am Montag genießen. Danach hatten wir bis zu unserem Abreisetag und weiterhin bis heute andauernd, Erbrechen, Übelkeit, Magenkrämpfe, Unwohlsein. Wir hatten es sofort der Rezi gemeldet. Wir wurden kurz abgefertig mit "das Zimmer werde gründlich gereinigt" und auf Anfrage erhielten wir die Antwort: WIR SEIEN DIE EINZIGEN KRANKEN! Reumütig und peinlich berührt sind wir wieder abgedackelt aufs Zimmer und zur Apotheke, Gott sei Dank eine deutschsprachige PTA angetroffen und erst mal für 55 Euro Medizin (Krankheitsbild von Neffe und mir detailliert beschrieben).
Einige Stunden nach der Meldung sahen wir viele anderen spuckende Kinder. Es wurde täglich schlimmer. Überall am Strand, Pool, Restaurant...! Spuren von Erbrochenem auf den WC`s. Wir sind regelmäßig an der Rezi gewesen, dort wurden wir gestresst von wenig bis gar nicht deutschsprachigem Personal abgearbeitet mit dem Hinweis "hier wären nicht viele Krank und wenn käme, es von dem heißen Wetter, kalte Getränke, ungewohntes Essen"...wieder reumütig und mittlerweile fast glaubend wieder abgedackelt.
Die Zweite Woche war immer noch keine Besserung in Sicht, leider hat sich die Rezi erneut nicht gekümmert, nachdem wir erneut da waren und nach Desinfektion gefragt haben, da hier irgend etwas im argen sei...scheinbar irgendein Magen-Darm-Virus, der sich stark verbreitet. Wir wurden an die hoteleigende Reiseinfo für den Folgetag verwiesen. Von dieser Dame haben wir nur die Vorschriften, die ein Hotel einhalte müsse und die alle hervorragend sein, vorgekaut bekommen...auf unser Problem ist sie nicht eingegangen. Wieder abgedackelt. Am Folgetag zu unser Veranstaltungsreiseleitering vor Ort. Diese Dame hat sich gestresst und obergenerft unser Anliegen notgedrungen angenommen und uns eine Bestätigung (nur das mindesteste und dieses stark abgeschwächt) notiert. Mittlerweile war ich persönlich nervlich am Ende. Den Abend vor Abreise wieder an die Rezi mdB, dass wir länger auf dem Hotelzimmer bleiben wollten, da wir immer noch krank seien und wir erst um 19:15 Uhr abgeholt werden würden. Dieses wurde abgelehnt, nach penetrantem Nachfragen wurde uns eine Kulanz bis 15 Uhr angeboten, danach müssten wir 60 Euro zahlen, da das Hotel ausgebucht sei. Nach Anfrage, wo sie denn mit den Gästen bleiben würden, wenn wir die 60 Euro zahlen würden, sagte man uns, dann würden sie Alternativen finden....für uns "Kranke" gab es keine Alternativ außer zu zahlen oder krank in der Lobby zu warten und weiterhin auf die öffentlichen WCs ohne Desinfektion zu gehen!! Unterm Strich wurden wir letztendlich um 14:15 Uhr vom Reinigungspersonal und "Minibarauffüllungspersonal" rausgeschmissen, die neuen Gäste würden gleich da sein. ...Tja...wirklich ohne Worte.

Der Rückflug war leider nicht toll, am 16.08 sind wir gleich morgens zum Notarzt...die täglichen. Ergebnisse erhalten wir morgen.... Mein Kleiner hat in den nicht mal ganz zwei Wochen 8 Kilo an Gewicht verloren und ich 4 Kilo.

Wenn dieser Magen-Darm-Virus (warum auch immer) nicht gewesen wäre, hätten wir sicher einen tollen und entspannten Hotel gehabt. Das Hotel, die Kinderbetreuung und das Personal (außer Rezeption) machen einen netten Eindruck und lädt eigentlich auch zur Wiederholung ein ABER!!!!...durch die Ignoranz, das Abfertigen der Gäste, das Krisenmanagement des Hotels ist dieses Hotel von unserer Seite aus nicht weiterzuempfehlen.

Lage & Umgebung5,3
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten5,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten5,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung5,0
Entfernung zum Strand6,0

Zimmer3,5
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)4,0
Größe des Badezimmers4,0
Sauberkeit & Wäschewechsel3,0
Größe des Zimmers3,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service1,5
Rezeption, Check-in & Check-out1,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals2,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft2,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)1,0

Gastronomie4,0
Vielfalt der Speisen & Getränke4,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch4,0
Atmosphäre & Einrichtung4,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke4,0

Sport & Unterhaltung5,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)6,0
Zustand & Qualität des Pools5,0
Qualität des Strandes4,0
Kinderbetreuung oder Spielplatz5,0

Hotel4,7
Zustand des Hotels5,0
Allgemeine Sauberkeit3,0
Familienfreundlichkeit6,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im August 2014
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Linda
Alter:41-45
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
23.08.2014

Sehr geehrte Frau Linda,

vielen Dank, dass Sie sich für das lti Xanthe entschieden haben und dafür, dass Sie uns bewertet haben. Wir hoffen, Sie hatten eine angenehme Heimreise und sind inzwischen wieder gesund.

Wir bedauern sehr, dass Ihr wohlverdienter Urlaub nicht so verlaufen ist, wie Sie es sich erwartet haben und auch wir als Hotel es Ihnen nur allzu gerne ermöglicht hätten. Das Wohl und die Zufriedenheit unserer Gäste ist unser oberstes Ziel, an dem das gesamte Hotelteam täglich und sehr gerne arbeitet, was auch von vielen Gästen sehr geschätzt wird.

Magen- und Darmbeschwerden im Urlaub können höchst unterschiedliche Ursachen haben, wie z. B. die derzeit sehr hohen Temperaturen und der damit für unsere Gäste verbundene Klimawechsel, ungewohnte Speisen, kalte Getränke, etc.. Wir als Hotel tun alles dafür, dass unsere Gäste einen unbeschwerten Urlaub genießen können und arbeiten strikt nach der internationalen Hygienerichtlinie HACCP. Hierzu gehört auch, dass regelmäßig von einem unabhängigen Institut Proben von Speisen, Getränken, Leitungs-, Pool- und Meerwasser am Hotelstrand genommen und ausgewertet werden. Nach dem Auftreten von einigen Erkrankungsfällen wurden zusätzliche Proben genommen und von verschiedenen Instituten analysiert, um die Ursache zu finden. Die aktuellen Ergebnisse zeigen keine Auffälligkeiten. Gerne möchten wir auch mitteilen, dass wir seit der vergangenen Woche für zusätzliche Sicherheit in allen öffentlichen WC's Desinfektionsmittel zur Verfügung stellen.

Leider gab es, wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hat, zeitweilig einen Defekt an der örtlichen Kläranlage, was vermutlich zu den von Ihnen beschriebenen Umständen führte. Bedauerlicherweise wurde es seitens der Gemeinde versäumt, Anwohner und Hoteliers umgehend darüber zu informieren. Mittlerweile ist der Defekt nach unseren Informationen behoben worden und die von Ihnen beschriebene Situation hat sich deutlich gebessert.

Wir haben volles Verständnis für Ihre diesbezügliche Verärgerung und Enttäuschung, bitten Sie aber auch zu bedenken, dass wir als Hotel leider keinen Einfluss auf diese Situation, welche auch wir gerne vermieden hätten, hatten. Wir setzen alles daran, dass diese Situation sich nicht wiederholt und werden uns auch mit Hilfe der Hoteliersvereinigung und mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln dafür einsetzen.

Sehr geehrte Frau Linda, wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie nochmals bei uns begrüßen dürfen und wünschen Ihnen und ihrem Patenkind bis dahin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr lti Xanthe Hotelmanagement
NaNHilfreich