So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Thomas (41-45)
Verreist als Familieim Oktober 2015für 3 Wochen

3 Super Wochen schnorcheln und Kiten

5,7/6

Die Anlage ist nicht zu groß, sehr schön entworfen auch wenn man die Laufwege betrachtet.
Finde es gut das wenn man "nur" an den Strand, zum Essen gehen will nicht auf
Umwege gezwungen wird oder man sich denkt "durch den Pool schwimmen wäre am kürzesten".
Das Hotel ist sauber und ordentlich, auch der Garten ist schön gepflegt.
Reiher fischen am Strand und kommen bis vor die Zimmer (nicht zu dem Esstischen)
Es gibt auch viel Schmetterlinge die denen es anscheinend besonders gut neben der Tauchstation gefällt.
Das WIFi hat bis zu einem starken Gewitter sehr gut und schnell funktioniert, auch in den Zimmern. Leider ging durch das Wasser etwas kaputt und dann ging das Wifi nur noch in der Lobby.

Das all inklusive Konzept unterscheidet sich in der Papierform nicht von vielen
anderen Hotels es ist aber tatsächlich so dass man immer etwas bekommt
man immer "was". Wasser und Softdrinks vom Spender und am Nachmittag an der Panorama
Bar Soft Eis, Snacks und Pfannkuchen.
Im Hauptrestaurant Bier, Wein und Softdrinks von der Zapfanlage zum selber holen, geht am schnellsten :-)
Die Gästestruktur war sehr gemischt, auch über die Zeit unterschiedlich, Familien auch mit kleinen Kindern wie wir,
Pensionäre, Einheimische, auch Russen.
Ich denke das wir mal in der 2.Woche bei 40% Russen / Urlaubern aus Osteuropa waren, aber
immer nett und unauffällig.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt landschaftlich schön auf einer Anhöhe. Ca 30 Minuten vom Flughafen entfernt.
"Außen herum" ist wenig, das Nachbarhotel ist zu sehen, aber sicher 4-5 Kilometer
entfernt.
Das sehr schöne Hausriff die Surf / Kitestation sind nahe und gut zu erreichen.

Der Ausflug nach El Qusir und die Fahrt mit der Seaskope Submarine waren sehr schön.

Zimmer5,0
Unser Zimmer war geräumig, die Matratzen sehr gut.
Die Möbel in gutem zustand, keine Kratzer oä.
Die Klimaanlage war leise und leistungsstark.
Dusche und WC funktionierten gut, Deutschsprachiges Fernsehen mit mit 3 Kanälen.
Aber wir haben eh nicht geschaut.

Lowlight: Die Schlüsselkarte funktionierte den ganzen Urlaub nicht, nach rund einer Woche
bekamen wir einen normalen Schlüssel, der aber auch nicht so gut sperrte.
War uns aber so und so egal, wir waren im Erdgeschoss und sind fast
immer zur Balkontüre rein und rausgegangen. Der Safe ist groß genug um auch Kameras und Tablets unterzubringen.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Die Mitarbeiter sprechen alle ausreichend Englisch, viele Deutsch und sind wirklich freundlich, nicht aufgesetzt.
Das Housekeeping ist zuverlässig, gegen den Staub unter den Betten würden kleine Vorhänge an den Betten helfen.
Ich war kurz beim Arzt weil ich dachte ich hätte eine Kontaktlinse im Aug "verloren" er kam sehr schnell und konnte mir helfen.
Auch der Apotheker ist kompetent und spricht Deutsch.
Ein weitere Highlight ist der Spa Bereich, sauber ordentlich freundlich.
Seit dem ich nach dem Kiten immer mehr Massagen brauche :-) wird das immer wichtiger.

Wir haben, auch bei dir kaum möglich ist die drei Wochen Urlaub mit 20Kg
Klamotten zu bestreiten von vornherein geplant im Hotel waschen zu lassen.
Ergebnisse waren durchaus gut, ich kann auch die Wäscherei empfehlen.

Lowlight: Ich hatte mich über mangelhafte Abdeckungen einiger Deckel beschwert,
alle im Pool Bereich. Die Deckel der Umwältspumpen haben "Kinderfuß große Löcher.
Die Guest Relation kam auch gleich mit, nahm noch einen "Manager"
mit der sich das ansah und auch zustimmte das das repariert werden muss. Aber
geschehen ist 2 Wochen nichts.

Gastronomie6,0
Das Essen im Hotel ist überraschend gut, für Ägyptische Verhältnisse ganz
hervorragend, durchaus vergleichbar mit dem Club Polentia in Mallorca
wo wir letzten Sommer waren. Sogar mit Sushi am Asia Abend.
Ich fand es die ganzen 3 Wochen immer gut, appetitlich angerichtet,
und sehr lecker.
Das Hauptrestaurant hat eine schlechte Akustik, es wirkt laut und blechern.
Di an der Panorama Bar kosten 20 LE, was ich für O.k. halte. Leider sind
mir 2 lange nicht richtig angegangen, trotz viel glühender Kohle. Ich bin dann darauf
gekommen, das es an der "Tourist Shisha" liegt mit Alufolie zwischen Glut und Tabak.
Ich habe sie danach immer "without Zellophan" bestellt.

Wir habe den ganzen Urlaub hindurch immer mal wieder etwas Trinkgeld gegeben,
es macht aber nicht den Eindruck es wäre unbedingt nötiges "Schmiermittel".

Sport & Unterhaltung6,0
Das Animation Team war jung, 2 Ägypter, 2 Damen aus der Ukraine und eine aus Tschechien.
Nicht aufdringlich wenn man nicht mitmachen will.
Die Abendshows leiden etwas unter der geringen technischen Ausstattung in der Panorama Bar.
Eine kleine Bühne und etwas besserer Sound würden helfen.
Die Halloween Show, mit Voodo und Fakir Show war echt super.
Sowohl an Strand und Pool gibt es ausreichend, nicht übermässig, Liegen und Schirmeund sehr, gut keine "Towelcards".

Die Tauchstation bietet verschiedene Ausflüge zum schnorcheln und Tauchen an.
Es gibt auch alles mögliche Equipment zu mieten, kaufen.
Das Hausriff allein ist "eine schau" und so farbig und voller Fische wie ich es schon
lange nicht mehr gesehen habe.

Mein eigentliches Ziel :-)
Die Kite / Surfstation, von Tommy Friedl.

Super! vieles ist neu, das Material in sehr gutem Zustand.
Die Beachboys waren immer "auf Zack" und haben mir bei einigen
Kitereparaturen kompetent geholfen.
Für Kiter die noch am Anfang sind, oder Flachwasser zum trixen wollen werden Ausflüge in die Lagune unternommen.
Es gibt auch, nicht AI, Barbeque und chillige Abende an der Aloa Beachbar.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
"schau ins Land reisen" hat uns 25 Euro für den Transport des Sports Gepäcks,
und 28 Euro pro Person für das 25 euro Visum abgenommen.
Zusätzlich noch 25€ / Strecke für das Kitegepäck, das ist schon saftig. Ich habe spät /zu spät herausgefunden das man ein ganzes Taxi über Nadine info@hamatamangroves.com (bitte mindestens 3 Tage vorlauf, sie hat ein Baby)
für 21€ vorbestellen kann, womit man sich auch noch die Hoteltour, in unserm Fall 5 Hotels erspart.
Ich werde nächstes mal Nadine 3 Tage vorher anschreiben damit sie uns ein
Taxi schickt. Der Flughafen hat nicht zuverlässig „freie“ Taxen.


Die Mobilfunkabdeckung ist gut, Das WIFI auch, kein Video stream, wenn es nicht von sehr seltenen Regen
Gewittern beschädigt wird.
Beste Reisezeit sind, denke ich, Frühjahr und Herbst. Im Sommer ist es sicher sehr heiß.
Für Ausflüge weniger geignet weil man nach Marsa Alam (Stadt) oder
El Qusir fahren muss um zum Nil zu kommen.

Die Zimmer Empfehlung:

Es gibt 2 Blocks südlich der Reception und 2 nördlich.
http://static.threecorners.com/12_Groundplan_Equinox_Beach_Resort.jpg?maxwidth=600&maxheight=600

Ganz im Süden ist es am nächsten zum Strand incl Tauch und Surfstation -->
weiter zum essen. Auch wenn Showtime in der Panorama bar ist kann das von
Vor oder Nachteil sein. Je nach Interesse.

Der Block nördlich liegt ruhiger und ist nahe zum Restaurant.
Der ganz nörliche ist der mit "dem" Meerblick. Obwohl alle Zimmer etwas Meerblick haben




Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:3 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas
Alter:41-45
Bewertungen:9
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Thomas,
Vielen dank , dass Sie sich die zeit genommen haben, uns bei Holiday Check zu bewerten.
Es freut uns , dass Sie einen angenehmen urlaub mit uns hatten.
Wir hoffen Sie shon bald wieder bei uns begruessen zu durfen.
Sonnige Gruesse aus marsa Alam,
Farid Guirguis
Ginette