Vorherige Bewertung "Ein toller Urlaub"
Nächste Bewertung "Sonne, Strand und Kultur"

Enrico Alter 51-55
5.8 / 6
Weiterempfehlung
Juli 2010
archiviertArchivierte BewertungenArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt und das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Unsere beste Erfahrung in Mittelamerika!”

Unsere beste Erfahrung in Mittelamerika!

Nach unseren „durchwachsenen’’ Erfahrungen im Jahr 2009 in Venezuela brachten wir trotzdem den Mut auf, es mit Mittelamerika noch einmal zu versuchen.
Vorab der Einschätzung können wir sicher sagen, diese Entscheidung war 100%ig richtig! So richtig, dass wir glatt nochmals hinfahren werden und diese Aussage haben wir noch nie getroffen.
Zu der gesamten Anlage gibt es bereits schon viele Beurteilungen und ich werde mich im Wesentlichen auf den Royalbereich und besonders auf die Maya Suiten konzentrieren. Diese sind ausschließlich Personen ab 18 Jahren vorbehalten.

Nach einer umfangreichen persönlichen Recherche hatten wir uns bereits im November 2009 für die Royal Suiten von Yucatan im Grand Palladium White Sand Resort & Spa entschieden. Konkret haben wir dort die Maya Suiten gebucht.
Nach einem nicht kurzen Flug von 11 Stunden mit Condor wurden wir auf dem Flughafen von Cancun freundlich begrüßt und umgehend mit dem bereitstehenden bequemen Bus in das Hotel gefahren. Die Transferzeit betrug ca. 90 Minuten. Im Hotel angekommen, wurden wir dann mit dem Bellboy, einem kleinen weißen und offenen Fahrzeug zur separaten Rezeption für die Gäste der Royal Suiten gefahren. Der Check-in verlief flott. Wir erhielten die wichtigsten Informationen in englischer Sprache und uns wurden einige schriftliche Hinweise übergeben. Der Bellboy brachte uns dann direkt zu unserer Maya Suite Nr.7210. Die Maya-Suiten sind separat entlang eines künstlichen Kanals gleich einer Perlenschnur aneinander gereiht und befinden sich unweit der dreistöckigen Villas mit den Royalsuiten. Die Maya Suiten sind eigenständige Bungalows: sehr geräumig, sehr sauber und bequem. Störende Nachbargeräusche, wie von anderen Urlaubern benannt, sind hier nicht zu befürchten. Ausgestattet mit einem Kingsize-Bett, einem Flachbild-TV + DVD-Player, einem kleinen Schreibtisch und einer bequemen Sitzecke vermittelte sie uns ganz schnell eine zünftige Urlaubsstimmung. Das große, dreigeteilte Bad mit Doppelwaschbecken und riesigem Spiegel, einem Einbaukleiderschrank mit kostenlosem Safe umfasste außerdem eine große Whirlpoolbadewanne und ein WC. Daran schloss sich eine tolle Außendusche an. Die kostenlose Hausbar wurde alle drei Tage kontrolliert und nach Bedarf aufgefüllt. Die Suite besitzt eine große, dem Kanal zugewandte, Terrasse mit zwei bequemen Sonnenliegen und einer Hängematte. Von der Terrasse ließen sich kleinere Barsche und zwei große Stachelmakrelen gut füttern. Gelegentlich zog auch ein gut einen Meter langer Barrakuda seine Bahn.
Die Klimaanlage war gut dosierbar und leise.
Wir hatten unseren Mexikourlaub dreigeteilt: eine Woche Hotel (7210), eine Woche Rundreise Mundo Maya und nochmals eine Woche Hotel (7207). Bei beiden Maya Suiten gab es keinerlei Mängel.
Das Wetter spielte trotz Regenzeit sehr gut mit. Obwohl wir zur Zeit der ersten Ausläufer des Tropensturms „Alex’’ gelandet waren, ließ der kräftige Wind nach zwei Tagen spürbar nach und damit waren am Abend die Mücken da. Vergesst also den Mückenschutz nicht! Wir empfehlen „Nobite’’, bei „Autan’’ ist das Ergebnis leider mangelhaft.
Unser Frühstück nahmen wir generell in dem den Royalgästen vorbehaltenen Restaurant „El Jardin’’ ein. Es war super klimatisiert und wir konnten uns á la carte oder vom Buffett bestens versorgen.
Die gesamte Hotelanlage ist riesig. Die Strecke am Strand entlang von den Maya Suiten bis zum Royal Beach ist bestimmt 2 Kilometer lang. Als Royal Gast kann man sich jedoch einen Bellboy bestellen und zum Strand fahren lassen, was deutlich weniger schweißtreibend ist. Dieser Strandbereich ist wieder nur den Royalgästen (silbernes Plastarmband) vorbehalten. Dort erwarten einen ausreichend und super bequeme „balinesische Betten’’ und Strandliegen. Reservierungen selbiger in irgendeiner Art sind unbekannt, weil unnötig. Sehr angenehm! In regelmäßigen Abständen kommen die Angestellten der Beachbar vorbei um sich nach eventuellen Wünschen nach Drinks oder kleinen Snacks zu erkundigen. Den gleichen Service und die gleiche Ausstattung findet man am nahe den Maya-Suiten gelegenen Royal-Pool.
Das schon in einigen anderen Bewertungen genannte Problem mit den amerikanischen Touristen hatten wir nicht, im Royalbereich sind einfach wenige.
Wir haben fast die ganze Anlage zu Fuß erkundet, dabei konnte es ganz schön warm werden und manchmal haben wir dann eben einfach den Bellboy gerufen oder einen der regelmäßig verkehrenden kleinen Züge benutzt.
Vom Reiseveranstalter Thomas Cook wurden einige Ausflüge angeboten, die wir aber auf Grund unserer Rundreise nicht wahrgenommen haben. Ein Highlight ist sicher das Schnorcheln mit Walhaien für 200 US-Dollar pro Person. Zum Thema Geld, wir haben Euros in bar und ein paar US-Dollars fürs gelegentliche Trinkgeld mitgenommen. Das Umtauschen in Mexikanische Pesos ist sicher und problemlos an jeder Rezeption im Hotel und z.B. auch im nächsten Ort Playa del Carmen möglich. Zu diesem kommt man günstig für 25 Pesos in 30 Minuten Fahrt ab dem Hotel mit dem „Collectivo’’. Kreditkarten werden im Hotel und außerhalb fast überall akzeptiert.

Abschließend möchte ich sagen, dass dieser Urlaub und das gewählte Hotel eine absolut positive Erfahrung für uns war. Wir können uns nicht an viele so perfekte Hotelanlagen mit so individueller Gestaltung und Ausstattung und vor allem so freundlichen und fleißigen Angestellten erinnern (außer in Asien).

Hasta la vista, wir kommen sicher bald wieder.


Ps: Fast hätte ich es vergessen. In der Rezeption der Royalsuiten befinden sich zwei stark frequentierte, kostenfreie Internetrechner. Besser ist es, mit dem eigenen Netbook oder ähnlichem den offenen Wlan-Zugang zu nutzen. Die Bandbreite ist zwar sehr wechselhaft, aber für Mails und sogar Skype (selbst praktiziert) reicht die Geschwindigkeit garantiert aus. Ein Telefonat vom Zimmertelefon soll 5 € pro Minute kosten. Die SMS von Mexiko kostet ca. 48 Cent nach Deutschland. Letzter Tipp für Noch-Raucher, eine Schachtel Zigaretten kostet im Hotel 6 €, in Playa del Carmen z.B. 1,80 €.

Hasta la vista


  • Hotelsterne sind berechtigt
  • Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Sehr gut
  • Sauberkeit des Hotels

  • Hotel allgemein
    6 / 6
    • 6 / 6
      Allgemeine Sauberkeit
    • 6 / 6
      Zustand des Hotels
  • Lage & Umgebung
    5.3 / 6
    • 5 / 6
      Entfernung zum Strand
    • 6 / 6
      Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten
    • 5 / 6
      Sonstige Feizeitmöglichkeiten
  • Service
    5.5 / 6
    • 5 / 6
      Fremdsprachenkenntnisse des Personals
    • 6 / 6
      Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft
    • 5 / 6
      Rezeption, Check-in & Check-out
    • 6 / 6
      Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
  • Gastronomie
    6 / 6
    • 6 / 6
      Sauberkeit im Restaurant & am Tisch
    • 6 / 6
      Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
    • 6 / 6
      Atmosphäre & Einrichtung
    • 6 / 6
      Vielfalt der Speisen & Getränke
  • Sport, Pool & Unterhaltung
    5.7 / 6
    • 5 / 6
      Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
    • 6 / 6
      Qualität des Strandes
    • 6 / 6
      Zustand & Qualität des Pools
  • Zimmer
    6 / 6
    • 6 / 6
      Sauberkeit & Wäschewechsel
    • 6 / 6
      Größe des Zimmers
    • 6 / 6
      Größe des Badezimmers
    • 6 / 6
      Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)




Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 3 Wochen im Juli
  • Zimmertyp: Bungalow
  • Zimmerkategorie: Deluxe
  • Ausblick: zum Meer/See
  • Reiseveranstalter: Thomas Cook


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Ein toller Urlaub"
Nächste Bewertung "Sonne, Strand und Kultur"