Archiviert
Petra (46-50)
Verreist als Familieim September 2015für 1 Woche

Kein Hotel für Magenempfindliche!

3,7/6
Laut Hotelbeschreibung ist das Hotel neu erbaut, der Zustand des Hotels lässt jedoch zu Wünschen übrig.
Zu Loben ist die Atmosphäre des Hotels bei Nacht.
Die Größe des Hotels ist gewöhnungsbedürftig, sodass man sich am Anfang schwer zurecht findet. An der Rezeption gibt es keinerlei Erklärungen, stattdessen bekommt man bei Ankunft äußerst unfreundlich drei Zettel in die Hand gedrückt, diese geben dann Auskunft über die Hotelanlage,Öffnungszeiten der Restaurants etc.
An der Rezeption wird NUR (schlechtes) Englisch und Russisch gesprochen, da das Hotelpublikum zu 90% aus Russen besteht, ist dies jedoch nicht verwunderlich.

Bei unserer Ankunft wurden wir in weniger als 3 Minuten ,,abgefertigt". Danach waren weitere Fragen unsererseits unerwünscht. Daraufhin entfernten wir uns von der Rezeption und liefen planlos mit den gehefteten Zetteln, die hinsichtlich der nicht mehr aktuellen Restaurantsöffnungszeiten überarbeitet werden müssten, durch die Hotelanlage. Wir erlaubten uns nach ca. 30 Minuten erneut die Rezeption aufgrund einer Internetfrage aufzusuchen. Bevor wir überhaupt unser Anliegen äußern konnten, sagte der Rezeptionist, dass er uns bereits gesagt hätte, dass das Zimmer erst in 2 Stunden bezugsfertig sei und ließ uns gar nicht zu Wort kommen.

Zur Lobby :
Das WiFi ist schlecht und funktioniert nur selten.
Sitzelemente sind teilweise nicht nutzbar, da manche Urlauber der Meinung sind, man müsste sich mit nasser Badebekleidung sowie teils barfuß auf die Sitzelemente ,,lümmeln".
Die Klimaanlage ist definitiv zu hoch eingestellt.
Die Lobbybar ist kostenpflichtig!

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt ca. 30 Minuten vom Flughafen und der Stadt Hurghada entfernt.
Vom Hotel wird ein kostenloser Shuttletransfer nach Hurghada angeboten.
Dieser fährt zweimal am Tag und nimmt lediglich nur 5 Gäste aus jedem Makadi Bay Hotel mit.
Es war uns leider nicht möglich, innerhalb unseres Aufenthaltes von 7 Tagen wegen Ausbuchung des Busses ,mitzufahren.
Für 10 Euro pro Person kann man sich neben der Rezeption für einen privaten Transfer anmelden, wobei es mit der Pünktlichkeit bei der Abholung nicht so genau genommen wird.


Zimmer5,0
Die Größe sowie der Stil des Zimmers sind super.
Das Mobiliar ist sowohl im Zimmer als auch auf der Terrasse ziemlich abgewohnt beziehungsweise befleckt und rissig.
Uns gefiel sehr, die separate Abtrennung von WC und Dusche.
Aus der Dusche kam so gut wie kein Wasser, sodass wir unseren Duschvorgang in der Badewanne ausführen mussten, der dann für ein schwimmendes Bad sorgte.
Besonders hervorzuheben sind die große Terrasse und der begehbare Kleiderschrank.
Unserer Safe funktionierte leider den gesamten Aufenthalt nicht, da es trotz mehrfacher Aufforderung, die Batterie zu wechseln, nie zu einem Batteriewechsel kam.
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service2,0
Die Zimmerreinigung erfolgte sogar gegen tägliches Trinkgeld nur sehr notdürftig.

Wer auf Freundlichkeit im Servicebereich beziehungsweise im gesamten Hotel Wert legt, ist in diesem Hotel FALSCH.
Überwiegend unfreundliches Personal, welches leider nur perfekt Russisch sprach.

Beschwerden hinsichtlich der Hygienezustände im Hotel werden zwar angehört, jedoch bleibt eine Umsetzung erfolglos. Dies liegt nicht an dem Land Ägypten, sondern vielmehr an der Personalführung.
(Es gibt einfach zuviel Personal, welches meist tatenlos herumsteht oder nur Kontrollgänge durchführt.)

Gastronomie2,0
Die 3 Hauptrestaurants sind ungenießbar!

Das Essen war unappetitlich angerichtet sowie kalt, die Pommes waren stets halb roh, Essen wurde nicht aufgefüllt und zudem gab es eine geringe Auswahl an Speisen.
Das Geschirr in den Restaurants war zum größten Teil schmutzig.
Auf allen Tischen stehen kleine Körbe mit Ketschup- und Tabascoflaschen, die nicht zur Benutzung einladen, da sie nach der Öffnung offensichtlich nicht gekühlt aufbewahrt werden, sondern täglich mehrere Stunden in der Hitze/Sonne verweilen.

Es fehlten Brötchenzangen sowie Hygienematerialien für das Personal ( z.B. Einmalhandschuhe).
Wir beobachteten mehrmals, wie das Personal mit bloßen Händen die Lebensmittel anfassten und bewegten.

Neben den drei Hauptrestaurants besteht die Möglichkeit in den entsprechenden A la carte Restaurants zu speisen. Dort ist das Essen geringwertig besser. Die Hälfte der Gerichte sind kostenpflichtig.


Sport & Unterhaltung5,0
Strand: Zuwenige Liegen, kaum Sonnenschutz.

Pool: Schöne große Poolanlagen, Liegen sind abgenutzt.


Hotel3,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Petra
Alter:46-50
Bewertungen:1
NaNHilfreich