Archiviert
Jelena (26-30)
Verreist als Paarim Juni 2015für 1 Woche

Ich würde kein Zweites Mal hier hin kommen!

2,8/6
Als vorab Information: Ich habe das Hotel gar nicht gebucht sondern wurde eher unfreiwillig in dieses Hotel verfrachtet, weil das Hotel Grand Resort, ausgebucht war, obwohl ich ein halbes Jahr vorher gebucht und bezahlt habe.

Zu dem Hotel:
Das Hotel hat eine sehr große Anlage mit vielen Zimmern und dem entsprechen viel Gästen. Die Meisten Gäste sind aus dem östlichen Bereich Europas, und dem entsprechend ist es laut.

Die Sauberkeit und der Zustand des Hotel ist in Ordnung, jedoch stehen zum Abend hin im Treppenhaus des Eingangsbereich viele Putz-Utensilien herum. Ebenso liegt dann dort sehr viel Dreck auf dem Boden und den Stufen.

Über die Inklusive-Leistungen kann man streiten, denn das Personal hat meistens keinen Finger gerührt bevor es Geld gesehen hat. Ausnahmen bestätigen die Regel und somit gab es auch wirklich eine Handvoll engagierter Mitarbeiter, aber wie gesagt nur eine Handvoll.

In dem Hotel war jede Altersgruppe vertreten.

Lage & Umgebung2,0
Das Hotel liegt direkt am Strand, jedoch musste man bis zum Flughafen und bis Hurghada selbst 45 min mit dem Bus fahren.

Das Einkaufen vor Ort würde ich lassen, denn es werden einfach nur Wucherpreise verlangt, wie z.B.
mit dem Taxi nach Hurghada und zurück: 40 €
eine Zigaretten Schachtel: 4,50 €
ein Cocktail: 8 €
und so zieht es sich weiter!!!

Abends konnte man bequem in der African Bar sitzen. Sie liegt direkt am Strand und jeden Abend gab es Musik, ob Karaoke oder Dj, es war immer sehr angenehm dort.

Mit den Restaurants war es natürlich schwierig, da man so weit vom Schuss war.



Zimmer4,0
Die Zimmer waren sehr groß und auch sehr schön eingerichtet. Das Badezimmer war sehr schön, mit den beiden Waschbecken und auch den abgetrennten Räumen für Toilette und Dusche. Außerdem gab es auch eine schöne Badewanne dabei.

Der Hauptraum wurde durch schöne Trennwände in einen Schlafbereich und einen Wohnbereich unterteilt.

Das Bett war sehr angenehm und auch groß. Zusätzlich gab es einen begehbaren Kleiderschrank.

Im Wohnbereich gab es eine Sofaecke und auch einen LCD Fernseher. Ein Telefon war ebenfalls vorhanden.

Der Balkon war schön groß mit einer schönen Sitzgruppe aus Rattan.

Nur die Sauberkeit hat zu wünschen übrig gelassen, denn der Boden war sehr dreckig. Wenn man nach dem Duschen den Boden trocken gewischt hat, war der Duschvorleger nicht mehr weiß sondern Orange.
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service1,0
Was Service ist, sollte dieses Hotel wirklich noch einmal lernen. Als ich angereist bin, dann hat es erst mal ewig gedauert bis man dran war, dann wurde dein check-in mitten drin unterbrochen und einen anderen Gast zu bedienen, anschließend haben die Mitarbeiter vor Ort wieder vergessen was mit dir abgesprochen wurde und alles begann von vorne.

Die Fremdsprachenkenntnisse waren bei den meisten Mitarbeitern katastrophal, den weder Englisch, noch Russisch noch Deutsch haben mich bei sehr vielen Mitarbeitern weiter gebracht, besonders an der Rezeption. Manchmal hatte ich auch das Gefühl, dass man mich einfach nicht verstehen wollte.

Der Zimmerservice war auch unterste Schublade, trotz Trinkgeld auf dem Bett, war mein Zimmer meist genauso vorzufinden wie ich es verlassen habe. Die Kissen waren einfach aufs Bett geschmissen und die Decke einfach übers Bett geworfen, das wars!!!

Wenn man Beschwerden hatte, wurden diese meistens überhört.

Außerdem wurde man als Frau sehr oft von den Kellnern angegraben, und auch an der Hand gepackt, was ich als sehr unangenehm empfunden habe. Die Kellner waren zu weiblichen Personen sehr aufdringlich und haben nach Handynummern gefragt, nach Familienstand und auch ob der Partner mit dabei sei, was meiner Meinung nach ein absolutes No Go ist!!!

Gastronomie2,0
Es gab drei Hauptrestaurants. Das Sun, das Sea und das Sand und in jedem Restaurant gab es genau das gleiche wie in den anderen. Das Essen war einfach nur grausig und trotz 5 Sterne wurde oft das Essen von Mittag zum Abend einfach nur aufgewärmt.

Ich und auch mein Partner sind mit einer Magenverstimmung nach Hause gefahren, wie auch einige andere Gäste, die ich vor Ort kennen gelernt habe.

Zusätzlich zu diesen Hauprestaurants gab es nach viele andere Kleinere Restaurants, wo es Mittags Buffet gab und Abends a la cart. Doch das Problem war z.B.
im Fino = das Fischrestaurant, hat man Mittags nie ein Platz bekommen, obwohl ich fast jeden Mittag da war, hatte ich nicht einmal in der gesamten Woche das Vergnügen dort zu speisen.
Im dem Biergarten habe ich auch einige Male zu Mittag gegessen und es gab jeden Mittag das gleiche Essen.

Um Abends in einem der a la cart Restaurant zu essen musste man einen Tisch reservieren, doch leider haben einen die Mitarbeiter falsch verstanden und dich für einen komplett anderen Tag eingetragen als besprochen, somit hatte ich auch keine Option dort zu essen, sondern musste jeden Tag in den Hauptrestaurants speisen. Um einen Tisch generell reserviert zu bekommen, muss man Tage im voraus dorthin gehen.

Ein weiteres Problem des Hotels ist, dass für die Massen der Gäste einfach zu wenig Tische waren, und somit habe ich oft lange warten müssen bis ein Tisch frei war und ich essen konnte.

Die Atmosphäre war dort wo ich gegessen habe miserabel, die Kellner haben dich Übersehen oder Ignoriert und die Preise waren überteuert.

Sport & Unterhaltung5,0
Ein positiver Punkt war das Unterhaltungsangebot, Es gab viele Bars, ein hohe Anzahl an diversen Kursen und auch an ein großes Sportangebot.
Wie ich bereits geschrieben habe, konnte man abends auch gut in der African Bar sitzen und auch tanzen.

Hotel3,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jelena
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich