Archiviert
Anja (36-40)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Urlaubsvergnügen pur!

5,7/6
Das Hotel ist fürs Auge sehr schön angelegt - viele maximal 2stöckige Gebäude, welche eher den Eindruck einer netten kleinen Innenstadt als eines Urlaubsbunkers erwecken. Die Anlage bezaubert durch einen sehr gepflegten Garten (dank permanent beschäftigter Gärtner) und ist recht weitläufig, dennoch ist alles gut in angemessener Zeit zu Fuß zu erreichen.
Die gesamte Anlage wird sichtbar gut in Schuss gehalten und für außereuropäische Verhältnisse kann man von "überdurchschnittlich gepflegt" sprechen. Die Gästestruktur war sehr gemischt und wir hatten nie den Eindruck, dass eine bestimmte Nationalität das Hotel überschwemmen würde.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt direkt am Strand, Bustransfer vom Flughafen Hurghada dauert 35 Minuten und dieses Hotel wird augenscheinlich auch als erstes (zumindest von Neckermann Tours) angefahren. Ca 10 Minuten Fahrzeit vom Hotel weg liegt ein großer Supermarkt. Wir sind bis auf eine Bootstour für die Dauer unseres Urlaubs jedoch im Hotel geblieben und können daher nichts über Angebote in der Nähe berichten. Nur die ca 10 Gehminuten entfernte deutsche Tauchschule wurde von uns mehrmals aufgesucht. Nach Hurghada gibt es einen Shuttlebus.

Zimmer5,0
Die Größe unseres Zimmers sowie des Bades (Familienzimmer mit Trenntüre) ist als überaus großzügig zu bezeichnen. Die Möblierung ließ keine Wünsche offen, nur im Badezimmerbereich wären ein, zwei Haken mehr für Kleidung/Handtücher praktisch. Die Sauberkeit im Bad war OK, nur der fleckige (rostige?) Handtuchhalter in der Dusche sowie der etwas zerbeulte Abfalleimer warten auf einen Austausch. Klimaanlage stellte sich zwar manchmal von selber um, kühlte aber ausreichend und gut. Pro Zimmer ist ein TV-Gerät vorhanden - sehr praktisch, wenn die TV-Wünsche von Klein und Groß auseinanderdriften :-)

Generell war zu erkennen, dass man um stetige Renovierung von Kleinigkeiten im Zimmer bemüht ist, nur könnten Maler- und Verfugarbeiten auch etwas sorgfältiger erledigt werden ;-)

Der Balkon bot viel Platz und einen herrlichen Ausblick. Jedoch habe ich einen kleinen Wäscheständer für Badesachen / Handtücher schmerzlich vermisst, denn als Alternative standen eben nur das Balkongeländer sowie die Balkonstühle zur Verfügung. Der Anzahl der so täglich behangenen Balkonbrüstungen im gesamten Hotel nach zu urteilen, kennt man in Ägypten wohl keine Wäscheständer.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Das Personal meistert seine täglichen Aufgaben wirklich mit Bravour und ist stets bemüht, den Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden, oft ist der Service noch mit kleinen Späßchen gewürzt ;-)
Die einzige Ecke, in welcher das nicht so gut klappte, war überraschenderweise die Hotellobby (ist man doch sonst so bemüht um eine eindrucksvolle Empfangshalle). In der Lobbybar traf man entweder keinen Kellner/oft schlecht gelaunten Kellner oder wurde schlicht ignoriert. Der Boden der Lobby wurde vom Reinigungsmann auf Hochglanz poliert - perfekt -, die Kellner der Lobbybar schafften es dagegen jedoch nicht, die permanent klebrigen Glastische vernünftig zu reinigen, wenn der Tisch verlassen wurde. Mehrmals habe ich den Tisch dort selbst mit mitgebrachten Tüchern gereinigt, bevor wir darauf unser Gesellschaftsspiel ohne Gefahr des "Festpappens" ausbreiten konnten.

Mit fast allen Servicemitarbeiter konnte man sich gut auf Englisch verständigen.

Für die Zimmerreinigung verdient sich "unser" Room-Boy wirklich extra Lob - Danke, Mohamed vom Haus 34, wir hatten wirklich nie etwas auszusetzen und seine stetige Anwesenheit im Haus ermöglichte es uns, alles, was wir benötigten, persönlich abzusprechen. You did a great job, Mohamed!

Bei Beschwerden wendet man sich in der Lobby am besten an den Mitarbeiter des Reiseveranstalters direkt, welcher auch täglich an seinem Schreibtisch anzutreffen war oder an den Guest Service Point. Auch Elke haben wir mehrmals höchst um das Wohl des Gastes bemüht herumeilen sehen.

Gastronomie6,0
Wie schon so oft beschrieben, befinden sich 7 Themenrestaurants und ein Hauptrestaurant in der Hotelanlage. Wir fanden das Angebot an Speisen und Getränke als überaus reichlich, sehr lecker und abwechslungsreich. Wer hier nichts findet, dem ist nicht mehr zu helfen. An Sauberkeit mangelt es im Buffetbereich nicht, man ist permanent bemüht, den Boden sowie die Theken frei von heruntergefallenem Essen zu halten. Positiv fand ich die Desinfektionsspender an den Eingängen der Restaurants, nur deren Benutzung erfordert etwas Vorsicht: Die Desinfektion spritzt plötzlich mit hohem Druck in die Handfläche und mitunter auch an die Kleidung - oder in das Gesicht eines darunter stehenden Kindes :-/. Daher immer reichlich Abstand bei der Benutzung halten.
Der einzigen Punkt, an welchem man im Restaurantbereich arbeiten könnte, sind die Armlehnen der Stühle, welche einer Grundreinigung bedürfen und auch vor Neubesetzung eines Tisches gewischt werden müssten - es klebt ;-)

Die oft bemängelte Wartezeit vor dem (klimatisierten) Hauptrestaurant ist uns völlig unverständlich, denn im Außenbereich befanden sich stets viele freie Tische. Wer sich tagsüber an den Pool/Strand stundenlang in der Sonne aalen kann, braucht beim Essen doch nicht zwingend einen klimatisierten Raum?!? Ebenfalls konnte man abends auf das ein paar Meter entfernte (klimatisierte) Around-the-World Restaurant ausweichen, in welchem im Großen und Ganzen das gleiche üppige Speisenangebot anzutreffen war und im übrigen kein "Bahnhofshallen-Flair" zu erwarten ist. Fürs Frühstück haben wir gerne den Mexikaner aufgesucht.

Noch lobend erwähnen möchte ich die "Gesunde Ecke" im Hauptrestaurant, in deren Töpfen man sehr leicht verdauliche Kost fand. Egal, ob man von vorneherein das Risiko von fettigeren Speisen oder fremdartigen Gewürzen der eigenen Verdauung zuliebe nicht eingehen oder ob man den etwas ins Ungleichgewicht gebrachten Bauch mal etwas Schonkost gönnen wollte - hier war gekochter Reis "mit Nix", gedämpftes Gemüse in Naturform und gedünstetes Fleisch bzw Fisch und Fladenbrot zu finden.
Wenn wir gerade beim Thema "Bauch im Ungleichgewicht" sind - meiner Meinung nach muss ich bei einer außereuropäischen Reise nun einmal damit rechnen, aus verschiedenen Gründen Verdauungsbeschwerden bekommen zu können. Die Ursachen hierfür liegen in diesem Hotel, soweit ich das beurteilen kann, mit Sicherheit nicht an der Hygiene im Essbereich. Wer so unvernünftig ist, Getränke mit Eiswürfeln sowie Gemüse und Obst in Rohkostform und somit auch "Leitungswasser" zu konsumieren, ist selbst schuld. Schlaue Urlauber informieren sich vorher, wie man sich präparieren kann, um einigermaßen unbeschadet mit dem fremden Keimspektrum eines außerkontinentalen Landes in Kontakt zu treten - hier sei z.B. "Tannacomp" zu empfehlen. Weitere nützliche Hinweise zur Vermeidung von "Pharaos Rache" finden Interessierte hier: http://www.nilforum.de/nilkreuzfahrt-faq/264-durchfall-aegypten.html
Uns fehlte daher nichts Gravierendes und wir lernten auch nicht permanent andere kranke oder unzufriedenen Urlauber kennen. Aber hier ist es wohl so wie bei vielem: Wer suchet, der findet....

Sport & Unterhaltung5,0
Sportangebote haben wir bis auf Aquarobic nicht genutzt. Dafür muss aber unbedingt positiv erwähnt werden, welch unglaublichen Job die Animateure um 11:30h unter der sengenden Mittagssonne Ägyptens leisten, wenn sie die Urlauber zu 30 Minuten Wassergymnastik anleiten und begeistern!! Hut ab! Die Animation war generell unaufdringlich.
Die Unterhaltungsshows können wir nur bedingt bewerten, zwei von dreien waren recht gut und sehenswert, die "comedy-show" fanden die Kinder sehr lustig, wir "Großen" hätten da auf so manche fragwürdige Darbietung gerne verzichtet. Die Soundanlage der Abendshow-Bühne hat unsere Ohren stark strapaziert. Hier ist noch Luft nach oben.

Strand und Pool befanden sich in einem überaus gepflegten Zustand und wurden ständig gereinigt, der Sandstrand jeden Abend von Unrat befreit und die Wege und Duschen vom Sand gesäubert. Nur ein paar der Auflagen der Strandliegen haben ihre beste Zeit schon hinter sich gelassen und bedürften eines Austausches. Dank der Mitarbeiter des "Recreation-Teams" fanden wir IMMER freie Liegen am Pool, und deren Hilfe mussten wir auch nur zweimal in Anspruch nehmen. Am Strand hatten wir nie ein Problem, freie Liegen zu finden, auch ohne Handtuchreservierung morgens um 5:30h ;-) Dank roter Fähnchen, welche mal am Towel-Change-Center erhält, wird man von Verkäufern diverser Ausflüge etc weitgehend in Ruhe gelassen. Der Handtuchservice funktionierte einwandfrei.

Unbedingt empfehlenswert: Die Riffe der nächsten Umgebung. Sowie links als auch rechts vom Hotelbadebereich ist ein unglaublicher Fischreichtum zu bewundern. Direkt am Hotelstrand im hüfthohen Wasser schwamm ein Rochen unter mir durch! Ebenso zu bewundern und nur ein paar Meter weiter entfernt am Riff des Nachbarhotels: Eine Muräne, ein Blaupunktrochen, Clown-, Stein-, Doktor- und Napoleonfische und die ganze bunte Vielfalt der Unterwasserwelt - unbedingt Schnorchelausrüstung mitnehmen! Ist nur zu hoffen, dass nicht noch mehr unvernünftige Menschen auf den Riffen herumsteigen oder ständig Fische füttern - was überall deutlich lesbar verboten ist! Eine sichtbare Riffbegrenzung für alle Bereiche so wie rechts am übernächsten Nachbarhotel wäre generell zum Schutz der Natur wünschenswert.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
WLAN ist vorhanden, manchmal etwas zäh. In der Lobby jedoch fast immer gut und schnell. Temperaturen lagen während unseres Aufenthaltes Mitte August lt. unseren eigenen Digitalthermometern zwischen 33 und 37 ° C im Schatten. Die Woche vor unserer Ankunft muss es lt. Reiseleitung jedoch deutlich heißer gewesen sein. Es weht ein permanent leichter Wind, welchen ich jedoch nicht als kühlendes Lüftchen, sondern eher als warmes Gebläse aus der Wüste empfand. Meer und Pool hatten Badewannentemperatur, positiv: Man fror NIE. Weder vor, noch während oder nach dem Baden. Lobenswert v. a. wegen der Hitze waren die überall problemlos erreichbaren Bars, an denen man sich wirklich IMMER als AI-Urlauber Wasserflaschen holen konnte.

Abraten möchte ich noch speziell von der Delfin-Tour, wobei diese nicht in direktem Zusammenhang mit dem Hotel steht. Wir haben diese bei Neckermann gebucht und mussten leider feststellen, dass um jeden Preis und vor allem auf Kosten der Tiere versucht wird, diese auch zu Gesicht zu bekommen. Nachdem wir am ersten "Delfin-Platz" keine Tiere antreffen konnten, wurde ein weiterer Platz angesteuert, an welchem sage und schreibe 8 Boote insgesamt eine unsägliche Treibjagd auf die dort tatsächlich gesichteten Delfine veranstalteten. Gut, dass diese wunderschönen Meeressäuger doch schlau genug sind, einfach tief abzutauchen und zu verschwinden, wenn es ihnen zuviel wird. Der Rest der Tour (Anfahrt von verschiedenen Schnorchelplätzen sowie das Boot und der Service) kann positiv bewertet werden.

Ansonsten ist noch lobenswert die perfekte Organisation, schon allein der herzliche Empfang nach der Ankunft mit kühlen Tüchern und einem Getränk sowie die Erledigung der Formalitäten durch die Mitarbeiter verdient Anerkennung. Die Willkommen-Infos haben sehr geholfen, sich zurechtzufinden. Auch die Abreise klappte super.
Die oft erwähnten Trinkgelder, die angeblich manches einfacher machen, wurden von uns nicht eingefordert. Wir gaben etwas, wenn uns danach war, aber auch "ohne" klappte der Service gut. Und zu guter Letzt: Nein, wir sind nicht beeinflusst worden, um diese (gute) Bewertung abzugeben. Wenn wir mal wiederkommen - dann gerne in dieses Hotel!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anja
Alter:36-40
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Liebe Frau Anja,

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Eindrücke von Ihrem Aufenthalt im SUNRISE Select Royal Makadi Resort mit uns und den Lesern von HolidayCheck zu teilen.

Wir freuen uns zu hören, dass wir Ihre Erwartungen erfuellt und dass Sie Ihren Aufenthalt in unserem Haus so genossen haben.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter, das ist die beste Motivation, die wir anbieten können!

Die Zufriedenheit der Gäste ist unser Ziel Nummer Eins, und es gibt nichts Besseres, als dieses Ziel zu erreichen! Und es gibt nichts, dass uns glücklicher stimmen wuerde, als zu hören, dass Sie uns bald wieder besuchen.

Allerdings moechten wir uns dafuer entschuldigen, dass Sie mit dem Angebot Ihres „Tour-Leaders“ von Neckermann bzgl. der Delfintour nicht so zufrieden waren, wobei dies natuerlich nicht in direktem Zusammenhang mit dem Service unseres Hotels an unseren Gaesten steht.

Alle Mitarbeiter vermissen Sie bereits jetzt und warten darauf, Sie bald wieder bei uns begruessen zu duerfen und sagen zu koennen “Welcome home”.

Mit sonnigen Grüβen,

SUNRISE Management
NaNHilfreich