Kambiz (46-50)
Verreist als Paarim November 2015für 1 Woche

Nie wieder!

2,3/6
Riesige Anlage mit 3 unterschiedlichen Pool-Landschften, mit gutem Zugang zum Meer. Nach Aussen ist die Anlage insgesamt sehr ansprechend. Diverse "Gärtner" sind den ganzen Tag über mit den Grünanlagen beschäftigt. So viel zu den positiven Umständen. Im Zentrum der Hotelanlage ist ein großer Baustellenbereich, wo Handwerker tagsüber werkeln. Das Hotel ist sehr alt und somit die Zimmer auch entsprechend in die Jahre gekommen. Es ist alles funktional, aber ohne Charme. Von 5 Sternen kann man nicht sprechen. Man sollte seine Erwartungen deutlich nach unten schrauben.
Täglich säubern männliche Reinigungskräfte die Zimmer. Sauber ist was anderes. Da hat auch das Trinkgeld nichts geändert. Es fehlt doch scheinbar der weibliche Blick.

Das Hotelpublikum ist zu 90 % russisch sprechend. Das Hotel hat sich gut darauf eingestellt. Viele Mitarbeiter haben keine Verständigungsprobleme. Im Animations-Team sind die wenigen weiblichen Mitglieder Osteuropäerinnen. Insgesamt sind das auch die einzigen weiblichen Angestellten im Gastumgang.

Lage & Umgebung3,0
Super Strandlage. Das Wasser ist toll. In etwa 50 - 100 m Strandentfernung sind wenige, aber einigermassen intakte Korallen zu finden, wo sich viel kleine Fische tummeln. Lädt zum schnorcheln ein. Am Strand selbst ist es allerdings relativ ungemütlich. Die Hotelanimation und die laute Musik sind sehr nervig. Was aber noch mehr nervt, sind die vielen Verkäufer. Die gehören sogar teilweise mit zum Hotel. Von Tauchkursen, Surfen, Bootstouren, Kamelreiten, SPA, bis hin zum Schnorcheltrip ist alles buchbar. Es wird so penetrant geworben, dass man sich recht schnell unbehaglich fühlt. Man hat die Möglichkeit mit einer roten Fahne am Sonnenschirm nicht angesprochen zu werden. Das ändert aber am Gefühl nichts. Die ständige Präsenz bleibt. Der Mann mit seinem Kamel z.B. läuft den 250 m Strandabschnitt mit lauten Werberufen den ganzen Tag auf und ab. Erholung sieht anders aus.

Zimmer3,0
Die Größe der Zimmer ist OK. Zimmer ist renovierungsbedürftig. Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Die Möbel sind alt. Matratzen sind durchgelegen (kein Spaß für einen belasteten Rücken). Kleiderschrank hat eine gute Größe für 2 Personen. Die Minibar wird täglich mit Wasser gefüllt. Wasserkocher und Kaffee & Tee sind da. Im Bad fehlt eine Klobürste !!!!!

Service2,0
Man könnte aus der Anlage viel mehr machen, wenn man das Personal schulen würde. Die Leute sind sehr nett und durchaus bemüht. Trotzdem ist alles wenig gastorientiert. Ein Beispiel: Nur sehr wenige Kellner hatten eine Blick für die Arbeit. Wenn man ein zweites Mal das Büffet besucht, dann ist meistens der erste Teller noch da und bleibt auch noch. Besteck gibt es eh nur einmal. Es liegt nichts offen aus.
Umgekehrt sind die Kellner wieder sehr übereifrig, wenn sie Getränke geliefert haben. Ungefragt hat man dann das gleiche Getränk wieder auf dem Tisch, wenn nur noch die Hälfte im Glas ist.

Die Rezeption ist besetzt. Man reagiert auf Anmerkungen und Wünsche im Rahmen der Möglichkeiten recht schnell.

Gastronomie1,0
Das Essen war zwar reichlich, aber hat uns nicht besonders gut geschmeckt. Wir sind keine Feinschmecker. In den Restaurants, wo man die Plätze 2 Tage vorher reservieren musste ist das Essen vergleichbar. Extrem hat mich genervt, das im Internet damit geworben wird, das es vegetarisches Essen gibt. Meine Frau ist Vegetarier. Nicht ein vegetarisches Gericht war zu finden. Auch nicht in den Restaurants, obwohl auf dem Reservierungsbildschirm ein Werbebanner das Gegenteil anpreist. Sie musste wieder einmal Beilagen essen. Der Koch war dann zwar bemüht und hat eine Gemüseauswahl extra für sie gebraten. Das ist aber im Prinzip auch nur eine andere Form Beilagenzusammenstellung.
Wirklich ägyptische Spezialitäten gab es ohnehin nicht. Nicht einmal Datteln oder Feigen gab es. Ägypten gehört zu dem mit Abstand größten Dattelproduzenten der Welt. Komisch!

Während des Essens (in der Halle) werden die "Abräumwagen" mit samt anhängenden Mülleimern durch die Gänge geschoben. Auch ein mit Besen und Kehrblech bewaffneter Mann übt seine Tätigkeit aus. Daher ist Atmosphäre insgesamt nicht besonders gemütlich oder gar gediegen. Das wird auch vermutlich mit einer der Gründe dafür sein, weshalb die Gäste sich nicht genötigt sehen der Kleiderordnung Folge zu leisten. Schade, aber auch nicht angebracht mit Badeschuhen essen zu gehen.


Sport & Unterhaltung3,0
Die Unterhaltung am Pool war geprägt durch Lautstärke. Musik von Howard Carpendale, Blue System, Boney M. ... Man konnte der Musik auch nicht in den Pool entfliehen. Das Wasser war viel zu kalt. Viele Sonnenanbeter sind zur Abkühlung ins warme Meer gegangen. Übrigens waren die gleichen Verkäufer vom Strand auch genauso intensiv am Pool....
Positiv muss man den Kraftraum erwähnen. Er war recht gut ausgestattet. Es waren zwar nicht die neuesten Geräte, haben aber funktioniert. Desinfektion war leider nicht vorhanden. Dafür gab es kleine, quadratische Schweiß-Handtücher und einen Kühlschrank, der manchmal auch gefüllt war.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
W-Lan ist gratis. Funktioniert aber nicht überall.

Das Wetter ist gut. Es ist oftmals sehr windig, aber angenehm. Die Sonnenstunden sind von ca. 7:00 - 16;30 / 17:00 Uhr.

Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist nicht wie erwartet. Wer gerne viel Lärm & Trubel und Hauptsache AI möchte ist gut aufgehoben.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Kambiz
Alter:46-50
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Liebe Gaeste,

Vielen Dank fuer die Bewertung Ihres Aufenthaltes im SUNRISE Select Royal Makadi Resort.

Wir schaetzen Ihre offene und ehrliche Rueckmeldung ueber Ihre Erfahrungen in unserem Hotel. Wir sind immer offen fuer jegliche Kommentare von unseren Gaesten und konstruktive Kritik ist immer willkommen, da diese uns helfen, noch besser auf die Wuensche unserer Gaeste einzugehen.

So bedauern wir zutiefst, dass Ihr Eindruck des Hotels nicht Ihren Erwartungen entsprochen hat. Wir moechten uns fuer diese Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Bei 698 Zimmern ist es natuerlich nicht so einfach, jedes einzelne Zimmer auf dem neuesten Stand zu halten. So möchten wir in diesem Punkt erwähnen, dass wir Schritt fuer Schritt alle Zimmer verschoenern. Bei akuten Problemen bitten wir jedoch darum uns oder die Mitarbeiter des Guest-Service-Centers, direkt zu informieren, so dass wir umgehend handeln koennen.

Auch würden wir Sie gerne darauf hinweisen, dass das SUNRISE Select Royal Makadi ein internationales Hotel für alle Nationalitäten ist und dass die Verteilung der verschiedenen Nationen sich in der Regel im Gleichgewicht haelt.

Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, dass Sie sich durch die Verkaeufer gestoert gefuehlt haben. So haben wir das „rote Fahnen“ System eingefuehrt, damit unsere Gaeste sich wirklich entspannen koennen und sich nicht von den Verkaeufern belaestigt fuehlen.

Natuerlich verdienen unsere Gäste nichts weniger als den besten Service zu allen Zeiten und unter allen Umständen. Dies ist das absolute Minimum, das wir von unseren Mitarbeitern erwarten koennen und ist ein Kernstück der Ausbildung, die unsere Mitarbeiter erhalten. Sie können sicher sein, dass wir weiterhin unser Augenmerk darauf lenken werden.

Es stimmt uns traurig, wenn Sie mit dem Essen nicht zufrieden waren, bestechen wir doch besonders durch unsere sieben a-la-carte-Restaurants. Ausserdem gibt es in unserem Hauptrestraurant zwei Wochen lang jeden Abend ein anderes Themenbuffet mit vielfaeltigen Auswahlmoeglichkeiten.

In Bezug auf Ihre Kommentare über das Hauptrestaurant möchten wir erwähnen, dass eine gute Moeglichkeit die Buchung der a-la-carte-Restaurants fuer die Abende ist, um so Ihren Urlaub in Ruhe geniessen zu koennen. Auf diese Weise ist es durchaus moeglich, das selbstverstaendlich betriebliche Hauptrestaurant in der Tat zu umgehen.

In allen Faellen bitten wir unsere Gaeste immer darum, bei Fragen, Wuenschen oder auch bei Beschwerden jeglicher Art, unser „Guest-Service-Center“ direkt zu kontaktieren, um Ihren Urlaub zu einem Erfolg zu machen. Die Mitarbeiter des Guest-Service-Centers, darunter auch deutschsprachige Damen, sind ganz nebenbei bemerkt auch taeglich unterwegs im Gaestekontakt, um zu erfahren, wie unsere Gaeste sich bei uns im Haus fuehlen. Sie stehen staendig in enger Verbindung mit dem gesamten Management, um bei Beschwerden, wenn irgend moeglich, sofort fuer Abhilfe zu schaffen.

So hoffen wir, Sie noch einmal im SUNRISE Select Royal Makadi Resort willkommen heissen zu duerfen, so dass Sie uns die Moeglichkeit geben koennen, Ihr Vertrauen wiederzugewinnen.

Mit herzlichen Gruessen

SUNRISE Managemenet