So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Familie Beyer (31-35)
Verreist als Familieim September 2015für 2 Wochen

97% Weiterempfehlung können wir nicht verstehen!

3,0/6
Für unser persönliches Empfinden ist die Hotelanlage zu groß und zu weitläufig. Das war so nicht für uns aus der Hotelbeschreibung herauszulesen.
Die Zimmergröße war für 3 Personen sehr groß. Auch über das große Badezimmer waren wir positiv überrascht. Wasserkocher, Tee, Kaffee und gefüllte Minibar waren vorhanden. Jedoch empfanden wir die Zimmer für die Landeskategorie 5 Sterne zu schlicht eingerichtet. Da haben wir in Ägypten in 3,5 Sterne-Hotels schon schönere Zimmer gehabt.
WiFi war eher schlecht und eine Geduldsfrage. Ist aber nicht zwingend notwendig.
Es waren viele Nationen jeden Alters vertreten.

Lage & Umgebung3,0
Es gibt einen hoteleigenen Strand. In unseren Augen jedoch der schlechteste Strandabschnitt, den wir je in Ägypten hatten. Wir empfanden ihn als zu klein und für unser Empfinden standen die Liegen und Schirme zu nah beieinander.
Wenn wir am Strand waren, haben wir den Abschnitt vom linken Nachbarhotel Fort Arabesque genutzt und waren dort baden und schnorcheln.
Zum Flughafen gab es Direkttransfer (ca.40 Min.).

Zimmer4,0
Wir waren im Zimmer 29307. Mit Kleinkind sehr anstrengend bei 40 Grad, da es am Rand der Anlage war, leicht bergauf ging und sich im 3.OG ganz hinten befand. Da hat man sich jeden Weg 3 Mal überlegt. Größe war gut, aber alles sehr schlicht gehalten.
Es gab 3 Einzelbetten, davon haben wir 2 zusammen geschoben und unsere Tochter lag in der "Besucherritze".
Balkon war klein aber fein.
Minibar wurde tgl. mit Wasser gefüllt, wöchentlich mit Softdrinks.
Wasserkocher befand sich im Zimmer (Tee, löslicher Kaffee).
WiFi war nur selten im Zimmer zu empfangen.
Bad war sehr groß, Sauberkeit ging so. WC-Bürste haben wir im gesamten Hotel keine gesehen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Spartipp
Ausblick:zum Garten

Service2,0
Die Freundlichkeit des Personal lies sehr zu wünschen übrig. Ein "good morning" bzw. ein Lächeln kam fast niemandem über die Lippen. Nur die Roomboys sowie die Gardenboys grüßten stets freundlich. Dementsprechend haben wir auch nicht viel Trinkgeld ausgegeben, denn dies gibt es bei uns nur, wenn der Service auch stimmt!
Englisch war definitiv notwendig, Mit Deutsch kam man oft nicht sehr weit.
Zimmerreinigung... Naja, oft fand ich noch meine langen Haare vom Vortag im Bad. Die Kreativität der Roomboys lies auch zu wünschen übrig. Wir hatten an 3-4 Tagen was "Tolles" aus Handtüchern, andere wiederum nicht einmal in 14 Tagen. Auch das haben wir in Ägypten so noch nicht erlebt.
Doc haben wir zum Glück nicht gebraucht.
Kinderclub wollte unsere Tochter nicht in Anspruch nehmen.
Unsere Zimmertür klemmte sehr. Oft brauchten wir sehr viel Kraft, um sie zu öffnen. Am 2. Tag haben wir das telefonisch gemeldet, da bei uns nachgefragt wurde, ob alles okay ist. Uns wurde gesagt, man kümmere sich drum... Eine Woche später hat unser Roomboy den Mechaniker geholt, da er die Tür auch nicht aufbekam. So viel dazu...

Gastronomie3,0
Das Hauptrestaurant war nicht unseres. Es war uns zu groß, zu laut und auch das Essen war geschmacklich nicht die Welt. Da haben wir ebenfalls in den 3,5 Sterne-Hotels Besseres erlebt. Auch der Service der Getränke war im Hauptrestaurant nicht so gut. War das Glas leer, so blieb es dies auch. Das haben wir so noch nicht erlebt. Zum Frühstück haben wir dann draußen gesessen, um dem Lärm zu entgehen. Da war auch der Service etwas besser. Zu Mittag waren wir an der Pergola-Bar. Pommes, Burger, HotDog, Pizza und Pasta im Wechsel, aber dafür Ruhe und guter Service. Abends haben wir uns dann immer in den A la Carte Restaurants angemeldet (Asiate, Italiener, Steak-House im Wechsel). Das hat uns die Abende gerettet. Das Essen und der Service waren super!

Sport & Unterhaltung3,0
Volleyball war mal gut, mal nicht. Oft gab es unfaire Player.
Kinderclub wollte unsere Tochter nicht.
Animationsteam war nicht nervig, haben Abstand gehalten. Jedoch fanden wir die abendlichen Shows nicht so berauschend. Da hätte man sich mehr einfallen lassen können! In der zweiten Woche haben wir uns diese Shows nicht mehr angeschaut, da es sich begann zu wiederholen.
In Ägypten waren wir noch nie die "Pool-Lieger". PREMIERE! Hier haben wir jeden Tag am Pool gelegen, da uns der Strandabschnitt nicht gefiel. Zum Baden und Schnorcheln waren wir im Nachbarhotel. Dort gibt es viele strandnahe schöne Riffe.
Liegen, egal ob am Strand oder Pool, bekam man auch noch gegen 9:30 Uhr ohne reservieren. Der Main-Pool an sich war schön, jedoch waren die weißen Fugen zum Großteil schwarz verschimmelt und die Hocker an der Pool-Bar hatten Rosttellen. Fanden wir nicht ganz so toll...

Hotel3,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Familie Beyer
Alter:31-35
Bewertungen:5
Kommentar des Hoteliers
Liebe Familie Beyer,

Vielen Dank für die Bewertung Ihres Aufenthaltes im SUNRISE Select Royal Makadi Resort.

Wir schätzen Ihre offene und ehrliche Rueckmeldung über Ihre Erfahrungen in unserem Hotel. Wir sind immer offen für jegliche Kommentare von unseren Gästen und konstruktive Kritik ist immer willkommen, da diese uns helfen, noch besser auf die Wuensche unserer Gaeste einzugehen.

So bedauern wir zutiefst, dass Ihr Eindruck des Hotels nicht in allen Punkten Ihren Erwartungen entsprochen hat.

Bei 698 Zimmern ist es natuerlich nicht so einfach, jedes einzelne Zimmer auf dem neuesten Stand zu halten. So möchten wir in diesem Punkt erwähnen, dass wir Schritt fuer Schritt alle Zimmer verschoenern.

Unsere Gäste verdienen nichts weniger als eine freundliche und positive Einstellung zu allen Zeiten und unter allen Umständen, nicht nur unter der Gabe von Trinkgeld. Dies ist das absolute Minimum, das wir von unseren Mitarbeitern erwarten koennen und ist ein Kernstück der Ausbildung, die unsere Mitarbeiter erhalten. Sie können sicher sein, dass wir weiterhin unser Augenmerk darauf lenken werden.

In Bezug auf Ihre Kommentare über das Hauptrestaurant möchten wir erwähnen, dass während der Mittagszeit unser weiteres Buffet-Restaurant „Around the World“ taeglich geoeffnet hat, ohne Ausnahme. Zum Fruehstueck haben wir als Ausweichmoeglichkeit ebenfalls taeglich unser mexikanisches Restaurant geoeffnet. Eine weitere gute Moeglichkeit, wie Sie selbst gesehen haben, ist die Buchung der a-la-carte-Restaurants fuer die Abende, um so Ihren Urlaub in Ruhe geniessen zu koennen. Auf diese Weise ist es durchaus moeglich, das selbstverstaendlich betriebliche Hauptrestaurant in der Tat komplett zu umgehen.

In allen Faellen bitten wir unsere Gaeste immer darum, bei Fragen, Wuenschen oder auch bei Beschwerden jeglicher Art unser „Guest-Service-Center“ direkt zu kontaktieren, um Ihren Urlaub zu einem Erfolg zu machen. Die Mitarbeiter des Guest-Service-Centers sind ganz nebenbei bemerkt auch taeglich unterwegs im Gaestekontakt, um zu erfahren, wie unsere Gaeste sich bei uns im Haus fuehlen. Sie stehen staendig in enger Verbindung mit dem gesamten Management, um bei Beschwerden, wenn irgend moeglich, sofort fuer Abhilfe zu schaffen.

Bitte seien Sie versichert, dass ueberhaupt saemtliche Anmerkungen an die entsprechenden Abteilungsleiter und das Management weitergeleitet wurden, um uns weiterhin zu verbessern.

So wuerden wir uns wuenschen, Sie noch einmal im SUNRISE Select Royal Makadi Resort willkommen heiβen zu dürfen um uns so die Möglichkeit zu geben, Ihr Vertrauen wiederzugewinnen..

Mit herzlichen Grüßen

SUNRISE Management