Nadine & Björn (36-40)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 1 Woche

Katastrophenurlaub - niemals 5 Sterne - keine 96%

1,2/6
Außen hui, innen pfui.
Kein 2. Mal.
Das Hotel ist ca. 20 Jahre alt und muss an allen Ecken und Kanten dringenst renoviert werden.
Wir waren für 1 Woche in diesem Hotel. (Gott sei dank nur eine)
Der Check In war eine Katastrophe. Ein kurzes "Hello", Zettel ausfüllen, Zimmerkarte gab es in die Hand und dann musstenn wir unser Zimmer selber suchen. Keinerlei Einweisungen wo sich welches Restaurant befindet, oder der Handtuchservice.

Lage & Umgebung1,0
Die Entfernung zum Flughafen ca. 20 Minuten mit dem Bus.
Außerhalb der Anlage gelangt man innerhalb von 10 Minuten in die Innenstadt. Der Weg ist aber sehr gefährlich, alles ist kaputt, überall riese Löcher im Boden, Metallstäbe die aus dem Boden ragen, vom Müll will ich erst gar nicht reden. Der Strand links und rechts vom Hotel ist total zugemüllt. Gegenüber dem Hotel überall Baustellen.

Zimmer2,0
Wir mussten das Zimmer einmal wechseln.
Man bekommt zuerst immer ein schlechtes Zimmer.
Wir leider auch. Die Klimaanlage war nicht regulierbar. Entweder ein oder aus. Außerdem war sie extrem laut.
Die Möbel waren total abgewohnt.
Im Badezimmer lief das Wasser im Waschbecken nicht ab. Die Armaturen fielen bei kleinster Berührung auseinander. Überall Schimmel.
Das zweite Zimmer ging so lala.
Auf jedenfall konnte man die Klimaanlage regulieren und der Lärm war mit Oropax zu ertragen. Das Badezimmer war ok.
Wir hatten einen großen Balkon, allerdings ist dieser von dem anderen Nachbarbalkonen nur durch Gitter abgetrennt. Keinerlei Privatsphäre.
Die Zimmerreinigung hat super funktioniert.
Alles in allem aber keine 5 ägyptischen Sterne.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service1,0
Fremdsprachenkenntnisse direkt an der Rezeption maximal Englisch, kein Deutsch.
Es gab jedoch einen "Beschwerdetisch" an dem deutsch gesprochen wurde.
An dem war immer was los.
Beschwerden/Wünsche wurden immer freundlich entgegen genommen, jedoch hatte man oftmals das Gefühl man wurde nicht ernst genommen.
Kleinste Dinge wie ein Nähset hat fast einen halben Tag gedauert.
Zimmerreinigung war in Ordnung.

Gastronomie1,0
Es gibt 2 Hauptrestaurants und ein A la carte Restaurant.
Man muss pünktlich zu den jeweiligen Mahlzeiten erscheinen ansonsten muss man lange vor der Tür warten bis wieder ein Platz frei ist.
Es ist eine große Anzahl an Kellnern da, jedoch sind diese sehr lustlos oder flirten mit einzelnen Damen, anstatt Getränke auszuschenken, geschweige denn die Tische ab zu räumen damit neue Gäste ins Restaurant gelassen werden können. Wenn die Getränke gebracht wurden dann immer gleich die doppelte Menge, damit der Kellner nicht zweimal laufen musste.
Die Getränkeflaschen, die mit einer Schutzfolie an der Öffnung verschlossen waren, wurde durch einem Kellner mit dem Mund geöffnet.
Das Essen: Bevor man überhaupt etwas auf den Teller bekam, hatte man regelmäßig Auseinandersetzungen mit russischen Gästen. Denn diese drängeln und schupsen schon mal sehr gerne.
Es gab zwar jeden Abend einen Themenabend, aber es war doch irgendwie das selbe.
Das einzige was wirklich lecker war, waren die Suppen.
Man wird aber auf jedenfall satt.
Wenn man es einmal nicht pünktlich zu Essensbeginn geschafft hatte, saß man an einem schmuddeligen Tisch der nur provisorisch gereinigt wurde. Wenn der Vorgänger nicht das komplette Besteck benutzt hatte, sollte man mit dem selben essen.

Sport & Unterhaltung1,0
STRAND????
Es gibt nur diese Minilagune mit viel zu wenigen Sonnenschirmen. Deshalb mussten wir auch jeden Morgen um 5:30 Uhr aufstehen und wie alle anderen unsere Liegen reservieren. Denn wenn man dieses nicht tut, liegt man den ganzen Tag in der prallen Sonne.
Die Sonnenschirme sind renovierungsbedürftig, wie viele andere Dinge in und an der Lagune auch.
Der Steg direkt im Meer ist nur was für Sportliche, denn die letzte Stufe im Wasser fehlt, so dass man sich hoch hangeln muss, wenn man raus will.
Außerdem ist an einem der Sonnenschirme ein Starkstromkasten, an dem die Kabel frei liegen.
Freizeitangebote: Jeden Abend Livemusik, jeden zweiten Abend, orientalische Auftritte von ca. Einer halben Stunde.
Man musste allerdings pünktlich zu Abend essen, damit man auf den absolut unbequemen Stühlen überhaupt einen Platz bekam.
Punkt 23 Uhr gab es dann nichts mehr zu trinken.
Disco: Baustelle
Pool: wir waren nicht im Pool baden, er sah abends sehr trüb und milchig aus.
Im Hotel gibt es eine externe Tauchschule, gegen Gebühr.
Animationen wurde einige angeboten, das Übliche halt.
Getränke gab es an der Poolbar die gleichzeitig als Abendbar genutzt wurde, sowie an der Beach Bar nur in Plastebechern. Die waren ursprünglich weiß, jedoch mittlerweile bräunlich. Gereinigt werden die Becher mit dem Leitungswasser, was geschmacklich nicht sehr lecker war.

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Wlan gibt es nur kostenfrei in der Lobby, Empfang war ganz ok, wenn nicht gerade noch 100 andere Gäste im Internet waren.
Preisleistungsverhältnis stimmt bei diesen Katastrophen in keinster Weise.
Lasst euch nicht von der Weiteerempfehlungsrate blenden.
Worauf ihr euch nur verlassen könnt, sind die Negativ Bewertungen, denn die sind wirklich ehrlich.
Das einzige was lustig war, man hat viele nette Leute kennen gelernt den es genauso ging wie uns.
"Geteiltes Leid - ist halbes Leid."
In diesem Sinne liebe Grüße an Ulli & Willi und Joachim




Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Nadine & Björn
Alter:36-40
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Gäste,

vielen Dank für Ihre Bewertung, wir schätzen Ihre Meinung sehr.
Es tut uns leid, dass unser Resort Ihren Erwartungen nicht entsprach.

Bedauerlicherweise haben Sie vor Ort niemanden vom Management oder unseren Guest Service Center kontaktiert um die Probleme zu beheben.

Wir hoffen Sie nochmals in unserem Resort begrüßen zu dürfen, um die Möglichkeit zu bekommen einen positiven Eindruck unserers Hotels bei Ihnen zu hinterlassen.


Mit freundlichen Grüßen
Das Hotel Management