Anni (19-25)
Verreist als Paarim Juni 2015für 1 Woche

Award-Hotel? - Unverständlich!

1,3/6
Das positive vorweg: Das Hotelgebäude hat mich positiv überrascht, es sah wesentlich besser aus als ich es von Bildern anderer Urlauber im Kopf hatte. Der Meerblick vom Balkon war auch sehr schön und die künstliche Lagune ganz nett.

Leider war es das auch schon mit den positiven Aspekten, denn ich habe mich noch nie in einem Badeurlaub so unwohl gefühlt und die Abreise so sehnlichst erwartet.

Auffällig schlecht: Service, Hygiene und Essensqualität.

Gästestruktur: hauptsächlich ältere Russen, Deutsche und Engländer

Lage & Umgebung2,0
Der Transfer vom Flughafen war von der Länge her okay, je nach Anzahl der Mitreisenden von anderen Hotels. Bei uns etwa eine Stunde, die tatsächliche Entfernung scheint aber sehr gering zu sein.

Die direkte Nachbarschaft des Hotels lässt sehr zu wünschen übrig. Es befinden sich nur Ruinen um das Hotel herum. In die Stadt kommt man schnell zu Fuß, es gibt allerdings nur den üblichen Trödel inklusive aufdringlicher Händler. Empfehlenswert ist die Marina, dort findet man einige nette Bars und man wird eher weniger angequatscht.

Zimmer1,0
Das Zimmer war renovierungsbedürftig und dunkel. Gereinigt wurde praktisch nie, nur die Bettwäsche wurde zusammengelegt und neue Handtücher+2Wasserflaschen kamen zuverlässig jeden Tag.
Besonders unappetitlich: Bei Anreise klebte noch die Sch*** vom Vorgänger auf(!) und unter der Klobrille. Der Boden vom Klo war braun eingefärbt, ließ sich auch nicht mehr entfernen. Die Zeit für die kreativen Handtuchfiguren wäre mal lieber dafür draufgegangen.

Die Bettwäsche war alt, abgenutzt und hatte starkes Pilling.

Positiv: Eine kaputte Glühbirne wurde sofort gewechselt.

Durch die zu kurze Glasscheibe der Dusche stand sofort das ganze Bad unter Wasser.

Ich hatte schon schönere (und selten dreckigere!) Zimmer in Jugendherbergen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard

Service1,0
Das Personal empfand ich hauptsächlich als sehr aufdringlich und unprofessionell. Als Frau bekommt man ständig dumme Kommentare und Bemerkungen aufgedrückt.

Es wurden selten die bestellten Getränke gebracht. Manchmal kommt gar nichts, manchmal kommt auch die doppelte Menge.

Gastronomie1,0
Ich hatte mich dank der zahlreichen Holidaycheck Awards und der tollen Bewertung auf ein wenigstens akzeptables Essen gefreut (Natürlich erwarte ich keine "deutschen" 4 Sterne). Leider wurden wir hier sehr enttäuscht.

Die Auswahl beim Buffet lässt generell zu wünschen übrig, das Essen ist wenig einfallsreich und es gibt jeden Tag in etwa das gleiche.
Das Salatbüffet sieht auf den Bildern klasse aus, tatsächlich gibt es fast ausschließlich Tomate und Gurke in verschiedenen Variationen (alle ziemlich geschmacksneutral). Dekoriert wird das ganze dann mit Ketchup und Senf.

An Fisch wird nur das allerbilligste serviert, ich habe ihm eine Chance gegeben, mein Freund hat es dreimal mit Fisch versucht. Er war immer innen roh.

Es gibt kaum Obst. Immer gibt es Äpfel, Orangen, Bananen und Melone (Manchmal Honigmelone, manchmal Wassermelone und manchmal beides). Beim Frühstück gibt es statt dem Obstbuffet ein Süßigkeitenbuffet und Mittags gibt es dafür keine Süßigkeiten.

Gut essen kann man den Reis und die Pommes, nach einer Woche hat man davon aber auch genug :-)

Beschriftungen waren selten richtig.

Abends gab es immer einen Nachtisch, oft gab es Pfannkuchen, allerdings aus zwei Pfannen von einer Person zubereitet, was je nach Uhrzeit lange Wartezeiten mit sich bringt.

Am Strand bekommt man hygienisch sehr fragliche Plastikbecher, vom Sand verkratzt, von Getränken verfärbt und von der Sonne ausgeblichen. Tipp: Immer darauf achten welche Getränke aus Flaschen ausgeschenkt werden, die waren wesentlich besser. Und bei der Bar beim Essen oder in der Lobbybar 2-3 Wasserflaschen mitgehen lassen, denn am Strand bekommt man das Wasser nicht in Flaschen.

Das Essen an der Strandbar war - bis auf die Pommes :-) - nicht gut. Die Pizza war viel zu fettig, die anderen Angebote (Ich glaube es gab noch Hot Dogs, Salat und Sandwiches) habe ich nicht probiert, denn es sah für mich eher unappetitlich aus.

Die alkoholischen Getränke gingen gar nicht, am ehesten noch Bier. An der Bar vom Grand Cafe wurden die Bierflaschen aus denen ausgeschenkt wurde allerdings schon vorher aufgemacht und es war abgestanden. Lokale alkoholische Getränke wie Vodka, Whiskey etc, aber auch der Wein waren auch gemischt ungenießbar. Richtige Säfte gibt es nur gegen Aufpreis, verständlich bei der Preiskalkulation und wohl gängige Praxis, aber für mich in einem All-Inklusive Urlaub nicht akzeptabel. Habe ich auch schon anders erlebt. Da die Cocktails auch ohne Säfte gemischt werden kann man diese auch vergessen.

Sport & Unterhaltung2,0
Es gab mehrere junge Animateure, die jeden Tag das gleiche Animationsprogramm durchgezogen haben. Es gibt Wassergymnastik, Volleyball und Boccia. Ich bin im Urlaub um zu entspannen und halte mich von solchen Aktiviäten eher fern. Das versteht man hier allerdings nicht. Man wird jeden Tag mehrmals angequatscht und ein Nein wird nicht akzeptiert. Die Animateure reden minutenlang auf einen ein und wenn man Desinteresse zeigt wird bei anderen Gästen über einen gelästert.

Der Strand ist an sich schön, die künstliche Lagune ist zum Planschen ideal. Ich hatte den Eindruck, dass das Hotel noch lange nicht ausgebucht ist, die Liegen am Strand waren allerdings schon sehr knapp.

Sehr nervig: Es kommen im minutentakt Verkäufer vorbei. An den ersten beiden Tagen war es besonders nervig. Es kam wirklich alle 5 Minuten jemand vorbei. Teilweise auch mehrmals hintereinander. Von einer Roten Fahne habe ich erst nach dem Urlaub gelesen. So war es jedenfalls alles andere als entspannend.

Der Pool ist in keinem schönen Zustand, er ist relativ verdreckt. Die Poolbar am Pool selber war nicht in Betrieb.

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Nur mit Taxis fahren die das Taxameter eingeschaltet haben. Taxi fahren ist generell sehr günstig, insgesamt sollte man nie mehr als 10 LE bezahlen. Der Taxivermittler neben der Rezeption verlangt teilweise das zehnfache.

Wir haben den Tipp eines Reisenden befolgt und ein Zimmer mit Meerblick gebucht, danke dafür! Die Zimmer mit Hofblick schienen tatsächlich alle neben der komischen lauten (Klima-?)anlage zu liegen und der Blick ins Treppenhaus oder auf die Ruine gegenüber hat auf uns nicht sehr ansprechend gewirkt. In unserem Zimmer war es ruhig, bis auf das Rauschen des Meeres :-)

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anni
Alter:19-25
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Anni,

Ihre Bewertung ist uns sehr wichtig, es tut uns aber sehr leid, daß Sie Ihrem Urlaub war nicht so erholsam, wie Sie es erwartet haben.
Für unser Haus ist es sehr wichtig, unseren Gästen eine gute Bedienung anbieten zu können.
Daher fragen wir täglich nach, ob der Gast zufrieden ist, oder ob er ein Anliegen hat, aber vielleicht ist das irgendwie ein wenig aufdringlich.
Unser House Keeping Manager hat angemeldet dass alle House Keepers traniert wurden, um die beste Unturkunft zu unseren Gäste anzubieten.
Ihre Beantstandung wurde dem Recreation Manager weitergegeben und dieser wird sich sofort um die Angelegenheit bemühen und alles
Weitere veranlassen was dem Pool betrifft.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Kommentare weitergegeben und entsprechend durch geprüft beim General Manager und Food & Beverage Manager wurden.
Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Weine aus der Firma El Ahram (einer der besten Firma in Ägypten) dem höchsten Ägyptischen Standard entspricht.
Wir entschuldigen uns für all die Unannehmlichkeiten die aufgetreten sind.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Kommentare zum Management Team weitergegeben wurden.
Wir werden uns bemühen, neue Renovierungsmaßnahmen zu setzen.
Wir sind natürlich immer während Ihrer Ferien für alle Ihre Anliegen da.
Wir freuen uns, wenn wir Sie bei Ihrem nächsten Urlaub wieder als unsere Gäste willkommen heißen dürfen.


Mit freundlichen Grüßen,

Nora Urdih

Guest Service Center Officer