Archiviert
Wolfgang (51-55)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

All-Inclusive für wenig Ansprüche und gute Nerven

3,0/6
Das Hotel, bzw. die Hotelanlage ist mit ca. 179 Suiten und Zimmern schon recht groß. Leider ist die ganze Anlage auf 4 Häuser "verteilt" und die Rezeption / Lobby ist im ersten Haus untergebracht - wenn man also im 3ten oder 4ten Gebäude untergebracht wird hat man bei Fragen oder Wünschen einen etwas "weiteren" Weg.

Die "All-Inclusive-Verköstigung" der Gäste findet in Haus 2 statt - wer dort untergebracht ist hat es wenigstens nicht weit zum Essen und zur Bar.

Der Zustand der Anlage ist im großen und ganzen gut; das sogenannte "mediterrane a la cart Restaurant" kann allerdings nur als schlechter Scherz bezeichnet werden: einfach gefliest, billige und vor allem wackelige Holzstühle und -tische - jeder Bahnhofimbiss hat mehr Flair!

Wir hatten ein ausreichend großes Zimmer mit Meerblick das weitestgehend keinen Grund zur Beanstandung hergab - die Reinigung hat "weitestgehend" geklappt, nur Staubwischen ist scheinbar nicht die grösste Stärke der Zimmermädchen....

Es gibt einen Handtuchservice; d. h. man bekommt beim einchecken pro Person eine Plastikkarte mit der man beim schon genannten Handtuchservice halt ein Badetuch für den Strand bekommt. Soweit nicht schlecht; leider ist dieses "Service-Gebäude" auch sehr weit vorn angesiedelt - es wäre sicherlich günstiger diesen Service auf dem Weg zum Strand anzubieten. Das war es dann aber auch schon mit den Inklusiv-Leistungen! WiFi gab es wohl mal kostenlos; jetzt verlangt man unverschämte (wie ich finde) 30 Leva pro Woche! Soviel kostet übrigens auch der Safe im Zimmer.

Zum Saisonende waren erwartungsgemäß viele "Rentner" im Hotel.

Wir wussten das das Hotel ausserhalb liegt und hatten uns darauf eingestellt. Obzor ist ca. 2,5 - 3 Km entfernt und wer will kann dorthin laufen oder das vom Hotel angebotene, stündlich fahrende Shuttle für 1 Leva (ca. 50 cent) pro Person in Anspruch nehmen. Allerdings ist dieser Kleinbus auch immer sehr schnell voll, so das man sein Glück entweder später versucht oder mit dem Taxi fährt.

Lage & Umgebung3,0
Ob man in Burgas oder Varna landet ist ziemlich egal, Obzor liegt etwa in der Mitte zwischen diesen beiden Flughäfen - also ca. 55 - 60 Km.

Zum Strand geht es ca. 300 m über einen weissen Schotterweg an dessen Ende 3 doch recht unterschiedliche Stufen "überwunden" werden müssen. Rollstuhlfahrer etc. sollten von daher lieber den weiteren Weg über die Straße nehmen, ca. 750 m.

"Shopping und Nightlife" sind eine Fehlanzeige. Wie gewohnt kann man natürlich Ausflüge über den Reiseveranstalter buchen - ansonsten bleibt einfach nur Obzor.

Zimmer5,0
Das Zimmer war wirklich toll! Ausreichend groß mit tollem Badezimmer und dem versprochenen Meerblick. Das war nicht bei allen Hotelgästen so!

Großer Balkon, TV, Minibar, Klimaanlage, Telefon und Wasserkocher vorhanden.

Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service2,0
Das Thema Service kann ich schnell abhandeln: es gibt keinen! Es werden lediglich die Tische abgeräumt (mal mehr, mal weniger schnell)!

Das Personal ist im großen und ganzen nett; lediglich die "Ober-Rezeptionisten" ist unfreundlich und erweckt den Eindruck das sie sich von Gästen belästigt fühlt!

Auch die Fremdsprachenkenntnisse halten sich in Grenzen; wer also Bulgarisch oder Russisch spricht ist auf jeden Fall gut dran.

Die Zimmerreinigung ist wie eingangs schon beschrieben weitestgehen i. O. - falls man nicht der eher "penible" Typ ist. Staubgewischt wurde in der Woche garnicht, der Papierkorb 2 x geleert.

Gastronomie3,0
Es gibt einen Witz von "a la cart Restaurant" und den "normalen" Bereich. Das Essen war so "lala"; also nichts was mich begeistert hat und es war auch eher wenig gewürzt.

Die Süßspeisen hingegen fanden Anklang bei meiner Frau...

Die Getränkeautomaten befinden sich in einer Ecke hinter dem Buffet; also absolut "suboptimal", da es ganz oft zu "Staus" kam - insbesondere dann, wenn ein Getränkeautomat leer war.

Es war sauber in dem Bereich, aber das erwarte ich auch. Den Küchenstil kann ich nicht beschreiben da von jedem mal etwas vorhanden war.

Die Atmosphäre hat was von "Großküche" und man muss höllisch aufpassen das man nicht von irgendeinem anderen Hotelgast, der mit seinen vollen Tellern, Tassen und Gläsern um die Ecke kommt, über den Haufen gerannt wird. Das gilt übrigens auch für die andere Richtung...

Es stehen zwar überall und in ausreichender Menge die "TIP-Boxen" (Behälter für Trinkgelder) herum; allerdings habe ich mir einen Einwurf mangels Service verkniffen.

Ach ja, die Musik ist manchmal echt nervig und laut; ganz schlimm ist es im offenen Bereich wenn noch während der "Essenszeit" die Kinderdisco beginnt - dann wird man nämlich von 2 Seiten mit verschiedener Musik beschallt!

Sport & Unterhaltung2,0
Es gibt Animation und Kinderdisco. Einen (kostenpflichtigen) Wellnessbereich gibt es auch. Ich habe auch eine Art "Spielothek" mit Airhockey entdeckt - hatte aber zu....

Der Strand ist toll und es gibt auch kostenfreie Liegen und Schirme. Das war 's allerdings auch - keine Getränke, kein WC!!!

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Wir waren Ende September dort und hatten gutes Wetter - angenehme 25 - 26 Grad. Ich weiß nicht wie die Belegung des Hotels war - aber ich möchte für kein Geld auf der Welt dort in der Hauptsaison unterkommen!

Wir haben mit etlichen anderen Gästen gesprochen und keiner würde jemals wieder in diesem Hotel einchecken wollen....

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Wolfgang
Alter:51-55
Bewertungen:1
NaNHilfreich