Archiviert
Jenny (19-25)
Verreist als Paarim Juli 2015für 2 Wochen

Zwar schöner Urlaub, aber nie wieder dieses Hotel!

3,5/6
Zunächst muss ich sagen, dass ich dieses Hotel unter normalen Umständen gar nicht gebucht hätte, da ich prinzipiell eigentlich nur Hotels mit über 90 % Weiterempfehlung nehme und speziell für Ägypten auch eigentlich nur auf 5 Sterne setze.

Unter gegebenen Umständen blieb uns allerdings leider nichts anderes übrig, weshalb ich mich auch auf einen nicht ganz perfekten Urlaub eingestellt hatte.

Im Folgenden werde ich die positiven und negativen Aspekte des Hotels etwas genauer beschreiben.

Lage & Umgebung4,0
Die Lage des Hotels ist soweit ok. Vom Flughafen ist man etwa 1 Stunde entfernt, je nachdem wie der Busfahrer fährt. Somit ist man auch von Hurghada, wo man verschiedene Ausflüge wie z. B. Quad fahren, Kamelreiten und Schnorcheln kann, so etwa 45 - 60 Minuten entfernt.

Zum Strand gibt es einen Shuttle Bus, der wohl alle paar Minuten vorm Hotel fährt.. Diesen haben wir allerdings nie genutzt, da es wirklich nicht besonders weit war zum anderen Hotel. Der Strand ist zwar nicht ausgeschildert, aber man geht ja rein intuitiv immer nach unten, wodurch man ihn leicht findet bzw. das Hotel. Zu Fuß sind es etwa 10 Minuten.

Man konnte auch vom Hotel einen Bus zum Shopping Center nehmen, das haben wir allerdings nie getan, deshalb kann ich es auch nicht bewerten.

Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten gab es nicht in der Nähe (außer im Hotel ein paar Läden für Souvenirs und alltägliche Dinge), aber das ist in Ägypten auch nicht unbedingt üblich.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind schön und groß und auch das Badezimmer war echt gut.

Es gab einen kostenfreien Safe und in der Minibar gab es täglich ebenfalls kostenfreies Wasser.

Insgesamt war alles da, was man so braucht.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zum Pool

Service2,0
Der Service ist bei diesem Hotel wirklich ein schwieriges Thema!

Es gibt wirklich viel freundliches Personal, z. B. der Mann, der morgens früh angefangen hat unseren "Wohnblock" zu putzen und erst abends damit aufgehört hat.. Wir wurden jeden Tag gefragt, ob alles in Ordnung wäre und er war super hilfsbereit und hat auch immer schöne Deko-Tiere aus den Handtüchern gemacht.
Auch im Restaurant gab es einige freundliche Kellner und beispielsweise an der frischen Salattheke (der Salat wird nach Wunsch für einen zubereitet)und am Grill wurde man wirklich immer sehr sehr nett und höflich bedient.

ABER das war es dann leider auch!!
Am ersten Abend kamen wir mit viel Verspätung endlich total hungrig im Hotel an und sind dann auch erst mal essen gegangen (zur Qualität später mehr). Der erste Schock war dann die Nudelausgabe: Der dafür zuständige Mann hat mir diese dermaßen auf den Teller geklatscht, dass die Hälfte runter rutschte schon! Und so lief das auch bei anderen Gästen und an den anderen Tagen auch bei verschiedenen anderen Gerichten (waren allerdings auch verschiedene Angestellte).

Und das ist für mich ein absolutes Unding, so ein dreistes Verhalten geht einfach gar nicht!

Ein weiteres Problem sind die Pool-Boys! Klar, sie sind immer nett zu einem, aber auch mehr als bereit sich bestechen zu lassen. Obwohl es gegen die Hotelordnung verstößt, wurden immer schon morgens oder sogar nachts die Liegen reserviert.
Aber damit nicht genug! Statt dies zu unterbinden, helfen die Angestellten auch noch mit (natürlich gegen bares). Wir haben oft gesehen, dass den ganzen Tag über diverse Liegen und sogar Schirme reserviert, aber nicht genutzt wurden. Währenddessen haben andere Leute entweder gar nicht erst eine Liege bekommen oder mussten einfach in der prallen Sonne liegen.

Wir haben irgendwann einfach die Handtücher getauscht, weil uns das viel zu blöd war und sowieso niemand kam.

Jetzt gibt es aber auch noch die Rezeption. Deutsch Kenntnisse sind so gut wie gar nicht vorhanden, was mich persönlich auch nicht stört, da es mir völlig reicht, wenn man auf Englisch verstanden wird. ABER leider sprechen an der Rezeption vielleicht zwei Leute so gut Englisch, dass man von Ihnen mehr verlangen als den Check-In.Der Rest ist auf dem Niveau der Leute, die die Zimmer putzen. Der Unterschied: Die Room-Boys besitzen keine Ausbildung dafür und verstehen einen trotzdem genauso gut, wie kann das sein?

Abgesehen von den Sprachkenntnissen war auch der Service nicht das Beste. Wir haben ein Doppelzimmer gebucht, bekamen jedoch zwei getrennte Betten. Das wollten wir dann natürlich geändert haben und die Rezeption sagte, wir sollen was essen gehen etc. und noch mal wieder kommen, dann hätte der Hausmeister sich drum gekümmert.. Ich fragte natürlich wie, da sich zwischen den Betten ein Regalbrett (als Nachttisch quasi) befand.. Wie erwartet fanden wir also unser Zimmer später vor, wie wir es verlassen hatten.. Also wieder zur Rezeption, wo wir dann auf 12 Uhr am nächsten Tag vertröstet wurden. Um 12 Uhr hieß es dann 15 Uhr. Uns ist bewusst, dass die Angestellten Zeit brauchen, das Zimmer zu putzen , aber das Hotel wird doch wohl wissen, welche Gäste am nächsten Tag um 12 Uhr auschecken?! Wofür muss man dann noch mal extra kommen?

Ähnliches lief dann beim Late Check out. Wir gingen am Vorabend unserer Abreise gegen 20:15 zur Rezeption, wo uns gesagt wurde, wir sollen um 21 Uhr noch mal wieder kommen, sie könnten das noch nicht sagen. Da frage ich mich doch wirklich, wieso? Man weiß doch, welche Gäste am nächsten Tag kommen und ab wann man das Zimmer braucht... Dann einigten wir uns zumindest, dass wir um 21 Uhr auch einfach anrufen könnten. Das taten wir dann allerdings erst gegen halb 10, wo wir wieder inkompetente Antworten bekamen und später zurück gerufen wurden, dass es doch klappen würde.

Allgemein schien mir das Personal nicht sonderlich kompetent. Auch bei der WLAN Nutzung war es so eine Sache.. WLAN gab es generell nur gegen Gebühr in der Lobby. Wir wollten nur zwei mal im Urlaub für ne halbe Stunde ins Internet (den Grund dafür werde ich gleich noch erklären), doch beim zweiten mal wurde gesagt, die hätten keine Zettel mehr dafür!? Die Passwörter werden einfach gedruckt, wieso kann man dann keine rausgeben? Auf die Frage bekam ich leider keine Antwort..

Und der Grund, weshalb wir überhaupt ins Internet wollten: Wir wollten à la Carte essen gehen! Tja, leider ist dieses Hotel etwas speziell.. Ich bin es gewohnt, dass man einfach zur Rezeption geht und sich für einen Tag eintragen lässt, aber nein. Es gibt einen Bildschirm in der Lobby für heute , morgen und übermorgen -> heißt: eigentlich nur für übermorgen, da vorher nichts frei ist.

Man kann dort zwischen 9 und 14 Uhr reservieren. Dies heißt allerdings: um halb 9 da sein um sich in die bereits 10 Meter lange Schlange einzureihen und dort dann 45 Minuten warten.

Gastronomie3,0
Hier versuche ich es nun mal kurz zu machen.
Frühstück war in Ordnung. Es gab zwar immer das Gleiche, aber man fand zumindest etwas, das man essen konnte.

Mittagessen: Am Strand gibt es immer leckere Burger, Pizza, Salat etc.

Auch an der Poolbar des großen Pools gab es Burger.

In den zwei normalen Restaurants gabs gefühlt die Reste vom Abendessen, war aber ok.

Abendessen: beginnt um 18:30, dann war das Essen sogar noch warm! Eine Stunde später allerdings ziemlich kalt, trotzdem fand man immer was, das man essen konnte.

Dessert war immer sehr lecker!

Sauberkeit und Hygiene... Ich erwarte nicht die unsere deutschen Standards, aber zumindest, dass man sich bemüht. Weder Tische , noch die Essensausgabe waren sauber. Es gab 3 Behälter für Kinder, in denen das Abendessen vom Vortag noch bis zum Frühstück drin war.

Sport & Unterhaltung4,0
Die Pools waren wirklich schön und auch sauber!
Einige Liegen sind kaputt und lassen sich nicht verstellen, aber damit kann man sich arrangieren, da manche Leute sowieso nur flach liegen oder andere nur "gekippt". Was schön ist, ist es integrierte Sonnenschutz fürs Gesicht.

Einziger Nachteil für uns: Der Bereich, wo die Liegen stehen ist nur Sand! Ich persönlich hab das leider nicht in der Beschreibung oder auf den Fotos entdeckt, aber das war vielleicht auch einfach mein Fehler :)



Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Ich empfehle dieses Hotel nicht. Wer es allerdings trotzdem bucht, hier einige Tipps:

- falls möglich: außerhalb der Ferien reisen
- wenn man sieht, dass die Liegen nur mit hoteleigenen Handtüchern reserviert sind und leer bleiben: Einfach weg nehmen und selbst hinlegen.
- am Strand sind immer viele Liegen frei!
- am Strand gibt es auch einen sehr schönen Pool, wenn man nicht auf Meerwasser steht (es lohnt sich auch nicht wirklich), aber bisschen mehr Ruhe haben möchte
- am Strand gibt es auch schönere/neuere Handtücher (man sieht und spürt den Unterschied)
- wenn die Rezeption sagt " 1 mal à-la-Carte essen", dann bedeutet das nicht 1 mal, sondern 4 mal! Man darf nämlich ein mal pro Restaurant
- früh genug anstellen, sonst kriegt man keinen Tisch (halb 9 für übermorgen)

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jenny
Alter:19-25
Bewertungen:6
NaNHilfreich