So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Michael (19-25)
Verreist als Paarim Juni 2015für 2 Wochen

Schöner Urlaub, leider nicht dem Hotel gedankt

2,8/6
Bei dem Hotel Stella Makadi Gardens handelt es sich um ein sehr sehr großes und weitläufiges Hotel mit unzähligen Zimmern. Wenn man vom hintersten Zimmer bis zum Essenssaal gelangen möchte, läuft man gut und gerne mit entspanntem Schritt knapp 10 Minuten. Uns hat dies jedoch nie gestört.
Unser Zimmer war erfreulicherweise sehr geräumig und aufgeräumt. Geputzt wurde relativ gut, sodass wir diesbezüglich keine Beanstandungen hatten. Lediglich die Zahnputzgläser waren wirklich sehr dreckig, sodass sie nicht benutzt werden konnten. Zur Sauberkeit rund um Besteck und Geschirr jedoch nachher noch mehr...
Der allgemeine Zustand des Hotels ist ebenfalls in Ordnung. Keine besonders abgebrochenen Ecken jeglicher Art. Die Pools sehen modern aus.
Wifi gibt es nur an der Rezeption- eben weil das Hotel so weitläufig ist. Uns hat dies jedoch auch nie gestört. Bei einem 5* Hotel, wie es unser Reiseveranstalter angepriesen hat, kann man mehr jedoch trotzdem mehr erwarten.
Zu unserer Reisezeit im Juni/Juli 2015 waren 95% Osteuropäer im Hotel. (Russen+Polen). Kellner und Animation waren deshalb auch auf die russische Sprache ausgelegt. Mit Englisch kam man aber sehr gut weiter, da zumindest alles verstanden wurde.

Insgesamt gab es sehr sehr viele Verkäufer, die Ausflüge an den Mann bringen wollten. Diese haben erlaubten Zutritt zur Hotelanlage und zum Hotelstrand. Seeeehr nervig und aufdringlich. Diese können einen schnell die Laune verderben. Ein Nein wird nicht akzeptiert, wenn der eine geht, kommt der nächste innerhalb der nächsten 5 Minuten.
Nach 4-5 Tagen kennen einen die einzelnen Verkäufer aber dann bereits und werden freundlicher und lustiger, weil sie allmählich verstehen, dass man ihnen nicht abkaufen wird.


Lage & Umgebung3,0
Entfernung zum Flughafen: ca. 30 Minuten. Es wurden vor dem Stella Garden nur zwei andere Hotels angefahren, sodass wir schnell vor Ort waren- Super!

Entfernung nach Hurghada dementsprechend auch ca. 30 Minuten, was einem kurzen Ausflug zum Bummeln oder Essengehen doch etwas im Wege steht. Die Taxifahrt vom Stella nach Hurghada und zurück kostet 32€ mit dem Hoteltaxi. Ein kurzer Trip kann somit schon relativ teuer werden.
Rund um das Hotel ist wirklich rein GAR NICHTS. Man kann nicht essen gehen, nicht ordentlich shoppen. Kein Mietwagenverleih, Disko oder ähnliches. Daher muss man die halbe Stunde in Kauf nehmen um etwas zu sehen.

Die Entfernung zum Strand beträgt zu Fuß ca. 10 Minuten, je nachdem an welcher Stelle man im Hotel wohnt. Es gibt keine Zimmer mit Meerblick, da noch einige Appartements und das Hotel Stella Beach dazwischen sind.
Alle 20 Minuten fährt ein Shuttlebus von der Rezeption zum Strand, dieser braucht ca. 5 Minuten. Darin waren immer Plätze frei. Wenn man jedoch am anderen Ende der Anlage wohnt, macht es mehr Sinn direkt zum Strand zu gehen, da der Weg zur Rezeption dem zum Strand gleicht.

Zimmer4,0
Sehr geräumig, guter Zustand und ausreichend sauber.
TV leider nur mit zwei deutschen Programmen (ARD und ZDF).
Die Klimaanlage war theoretisch stufenlos in der Temperatur verstellbar. Praktisch hat sie zwar verschiedene Temperaturen angezeigt, jedoch immer gleich kalt gekühlt (wirklich sehr kalt und laut, nachts eine Qual und nicht zu verwenden).

Wir hatten als Paar leider das Pech, dass wir ein Zimmer mit zwei Einzelbetten bekommen haben. Diese konnten nicht zusammengeschoben werden, da es dazwischen einen festen Nachttisch gab. Zimmerwechsel nicht möglich... siehe Thema "Service"
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service1,0
Das Personal ist größtenteils überfordert, obwohl eigentlich genügend Arbeitskräfte vorhanden sind. Die Mitarbeiter, bis auf die Leute an der Rezeption, wirken größtenteils unfreundlich und unmotiviert. Ich habe in einem 5* Hotel in der Gastronomie noch NIE so einen schlechten Service gesehen. Tische sind durchweg schmutzig, es werden keine Getränke an den Tisch gebracht. Man hat Ewigkeiten auf neues Besteck am Tisch gewartet und musste es sich meistens selbst besorgen. Nur das Abräumen von schmutzigen Tellern ging relativ schnell.
Wie oben bereits beschrieben, wurde man meist auf russisch angesprochen, da die meisten Gäste tatsächlich Russen waren. Etwas Englisch war jedoch herauszukitzeln.
Ich hatte in unseren Reisezeit 1-2 Beschwerden an der Rezeption gemeldet, welche jedoch beide nicht zu meiner Zufriedenheit behandelt wurden. Am meisten hat mich geärgert, dass es einen technischen Defekt beim Reservieren der á la carte Restaurants gab und man mir dreist unterstellt hat, dass ich den Computer nicht bedienen könnte. Man wollte mir dann beweisen, dass es keinen technischen Fehler gibt, den es dann jedoch doch gab. Eine Entschuldigung gab es nicht.

Gastronomie1,0
Es gibt ein Hauptrestaurant im Stelle Gardens, ein Hauptrestaurant im Stella Beach, sowie insgesamt 4 á la carte Restaurant. (2 im Stella Garden, 2 im Stelle Beach). Laut Reiseveranstalter UND Hotelbeschreibung, welche man am ersten Aufenthaltstag bekommt, ist man berechtigt alle gastronomischen Einrichtungen von BEIDEN Hotels zu nutzen ("Speisen und Getränke").
Bei den á la carte Restaurants ist dies auch der Fall, dass man zwischen den beiden Hotels pendeln kann.
Als wir jedoch eines Abends in das Hauptrestaurant vom Stella Beach gehen wollten, wurden wir abgewiesen und zurück ins Stella Gardens geschickt. Nach einer weiteren Diskussion an der Rezeption und letztendlich sogar dem Schauinsland Reiseleiter am Telefon wurde mir gesagt, dass das Hauptrestaurant des Stella Beach NICHT!!!! mitgenutzt werden kann. Also eine Fehlinformation von mehreren Stellen.
Warum wir den Ausweg ins Stella Beach gesucht haben?
Aus der Not heraus: das Essen im Hotel Stella Gardens ist wirklich eine riesengroße Katastrophe ! Von unseren 9 Tagen Aufenthalt hatte ich persönlich 5 Tage Magenprobleme. Die meisten Zeit ist das Essen tatsächlich absolut ungenießbar! Wir sind keine Leute, die überall Fehler suchen und kleinlich sind, aber würde ich sagen, dass das Essen "in Ordnung" war, wäre dies eine Lüge. Ich habe in einem All inclusive Hotel noch nie derart schlechtes Essen vorgesetzt bekommen. Tag für Tag haben wir gehofft überhaupt satt zu werden. Allein die Auswahl war minimal und die Aufmachung grässlich. Ganz abgesehen vom ekelhaften Geschmack. Letztes Jahr besuchten wir ein 3* Hotel auf Mallorca, welches kein Hotel der spitzenklasse war... das Essen war selbst dort Lichtjahre besser als im Stelle Garden. Note 6!!!!
Wenn es schlechter als 6 ginge, würde ich der Hygiene rund um das Thema Gastronomie eine 7 geben. Es gab NIE! saubere Gläser. Die Teller waren oft nur notdürftig gespült. Besteck wurde vom Nachbartisch zusammengesucht und einem vorgesetzt. Es hat nach altem Fett gestunken.
Falls man vom Essen noch keine Magenprobleme bekommen hat, hat man diese spätestens vom Anblick des "Spülens" der Becher an der Poolbar bekommen. Ca. 25 Becher wurden gesammelt, in ein Waschbecken geschmissen, kurz kaltes Wasser rüberlaufen gelassen damit grob keine Rückstände vorhanden sind und dann wieder neben die Getränkeautomaten gestellt und wiederverwendet zu werden. Dies ging den ganzen und jeden Tag so! Wirklich absolut widerlich!!!

Thema Trinkgeld: ohne Trinkgeld geht in Ägypten generell und in diesem Hotel rein gar nichts. An jeder möglichen Stelle wird man mehrfach aufgefordert Trinkgeld zu geben. Ansonsten findet man unfreundliche, abwertende und unmotivierte Leute. Ich gebe gerne Trinkgeld, wenn ich zufrieden bin. Für schlechten Service sehe ich dies jedoch nicht ein.
Ein Beispiel: Der Taxifahrer kommt 30 Minuten später als vereinbart, während wir an einer dunklen Straße auf ihn warten. Am Ende der Fahrt, welche bereits 3 Stunden eher bezahlt wurde, werde ich von ihm ausdrücklich aufgefordert ihm Trinkgeld zu geben. Dreister geht es nicht!
So ergeht es einem an vielen Stellen. Ob bei den Kellnern, Putzpersonal oder Handtuchboys

Sport & Unterhaltung5,0
Es gab 6 Pools, welche alle sauber und täglich geöffnet waren. Allein die Liegen waren allesamt täglich bereits ab 9 Uhr morgens komplett reserviert. Man hatte als "Nichtreservierer" nahezu keine Chance einen Liegeplatz zu bekommen.
Am Strand gab es hingeben immer genügend Liegen und Schirme, welche kostenfrei zur Verfügung standen. Der Zustand war insgesamt völlig in Ordnung.
Darts, Volleyball, Wasserball, Wasservolleyball, Wassergymnastik wurden täglich gespielt. Das Animationsteam war rundum freundlich und motivierend. Wirklich absolute spitzenklasse!
Hervorzuheben sind hier die Animateure Memo und Manshy. Great Job!



Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Minutenpreise aus dem Handynetz nach Deutschland SEHR teuer. (2,99€ pro Minute bei mir).
Telefonieren aus den Zimmer ist nicht möglich. Um nach Deutschland vom Festnetz telefonieren zu können, muss man sich an die Rezeption stellen.

Wetter im Juni ideal. Hingegen aller deutschen Meinungen, dass es viel zu heiß ist, gleicht das Klima eher den Kanaren. Das Termometer zeigt 40°, gefühlt sind es maximal 30°, da es immer eine kühle Brise gibt. Sehr angenehm und zu empfehlen.

Wer Wert auf ordentliches Essen legt, lässt bitte lieber die Finger von diesem Hotel. Katastrophe ist hier als Beschreibung wirklich sehr angebracht und nicht übertrieben.

Zeitweise macht es Sinn, die Menschen um sich herum auszublenden, da man sonst keine Ruhe am Pool und am Strand bekommt (Verkäufer...)

Ebenso sollte man meiner Ansicht schauen, wer ein Trinkgeld wirklich verdient hat, damit sich die Arbeiter dort daran gewöhnen ordentliche Leistungen zu erbringen und nicht für ein freundliches "hallo" bereits 2€ zu verlangen. Der Service wird durch zu viel Trinkgeld an jeder Stelle sicherlich nicht besser, da sonst niemand mehr etwas ohne Geld erledigt.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Michael
Alter:19-25
Bewertungen:3