David (41-45)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Insgesamt ein schönes Hotel

4,7/6
Wir haben all-inclusive in einem Super-Deluxe Zimmer gebucht. Das Hotel ist allgemein sauber, und das Personal ist sehr aufmerksam und freundlich. Gäste kommen vor allem aus Grossbritannien und Russland. Die meisten Gäste sind wohl 40 Jahre alt oder älter.
Wir haben uns im Hotel sehr sicher gefühlt. Am Eingang wurde immer genau kontrolliert, wer rein und raus ging.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt am südlichen Rand der Naama-Bucht. Das Zentrum der Bucht ist theoretisch zu Fuss erreichbar (über das grosse Einfkaufszentrum in der Nähe), aber wir haben das nie gemacht (wahrscheinlich 45 Minuten oder länger). Das Einkaufszentrum (Genena City) ist einen Besuch wert. Wir waren dort im Fares-Restaurant essen.
Das Riff beim Hotel ist schön, aber klein. Es eignet sich für gelegentliches Schnorcheln, aber wir haben an anderen Orten in der Umgebung schönere Riffe gesehen. Da die Boote gleich vor dem Riff vorbeifahren, ist der abgegrenzte Bereich zum Schwimmen/Schnorcheln sehr schmal (10-15m). Zum Hotel gehören 2 Stege. Dazwischen (ungefähr 300 m) ist Schwimmen und Schnorcheln möglich.

Zimmer5,0
Das Super-Deluxe Zimmer war nicht besonders gross. Diese Zimmer sind ganze vorne nahe am Strand im Erdgeschoss und in der ersten Etage gelegen. Mit all-inclusive waren Wasser, Sprite, Cola und Orangensaft immer genügend und gratis vorhanden. Die Klimaanlage war gut, und das Bad war ziemlich gross. Alles war immer sehr gut geputzt. In der Nacht war es meistens ruhig, obwohl auf der Terrasse im zweiten Stock darüber gleich die Poolbar mit Showbühne lag.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Meistens war der Service sehr gut. Das Personal ist freundlich und errinnert sich schnell, welche Getränke man z.B. beim Frühstück gerne hat. Die Fremdsprachenkenntnisse (Englisch) sind manchmal etwas begrenzt.
Das Zimmer wurde immer gut gereinigt.
An einem Abend wollten wir auf der Terrasse beim Pool etwas trinken. Zuerst bestellen wir eine Flasche Wasser. Was wir bekamen, war eine bereits angefangene Flasche mit warmen Wasser. Als wir danach eine neue Flasche bestellen wollten, dauerte es ewig bis wir bedient wurden. Ein Nachbartisch wurde aber regelmässig bedient, was zusätzlich irritierend war.

Gastronomie4,0
Obwohl wir all-inclusive gebucht hatten, assen wir einige Mal am Abend auswärts. Am ersten Tag assen wir das einmal mittags im Hotel, was im Nachhinein fast das beste Essen bleib. Wir hatten den Eindruck, dass Abends einige Speisen vom Mittag aufbereitet wurden wie z.B. Fisch und Fleisch. Für unseren Geschmack hatte es allgemein zu viel Fleisch und zu wenig Fisch. Das Fleisch (viel Lamm) war leider oft trocken.
Die vermeintlich frischen Säfte stellten sich als nicht frischgespresst heraus. Auch an der Hotelbar konnte der Kellner auf Nachfragen keine klare Aussage zur Frisch der Säfte machen.
Über eine Woche war das Büffet beim Abendessen nicht so abwechslungsreich, obwohl das Thema jeden Tag ändert. Vor allem die Vorspeisen und Dessert waren eigentlich jeden Tag mehr oder weniger gleich.
Das Frühstück war jeden Tag genau gleich. Es gab viel Gebäck in allen Formen, aber im Geschmack immer gleich. Die Früchteauswahl war beschränkt auf Äpfel, Birnen, Bananen und Grapefruit, welche aber fast keinen Saft hatte. Meistens gab es auch getrocknete oder frische Datteln. Die Datteln und auch frische Feigen waren sehr gut.

Sport & Unterhaltung4,0
Die Liegestühle am Strand sind bekanntlich nicht brauchbar ausser man will sich den Rücken kaputt machen. Da wir die ganze Woche am Tauchen waren, haben wir den Strand sonst nicht wirklich genutzt (ausser Schnorcheln am frühen Morgen).
Ein Angestellter vom Hotel wollte uns zu Beginn auf sehr aufdringliche Weise davon überzeugen, dass wir den Tauchkurs im Hotel buchen sollten, was wir aber nicht getan haben.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Es war unser erstes Mal in Ägypten. Leider hatten wir ab dem dritten Tag einen hartnäckigen Durchfall, der auch über eine Woche später (zuhause) noch nicht ganz weg ist. Im Hotel haben wir eigentlich nur Gekochtes und keine Salate oder kalten Vorspeisen. Eine mögliche Ursache könnte das Eis in den Cocktails gewesen sein. Das nächste Mal werden wir die Finger davon lassen.
Das Wetter Ende September war sehr angenehm. Auch wenn es bis 38 Grad warm war, fühlte es sich nicht zu heiss an.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:David
Alter:41-45
Bewertungen:6
NaNHilfreich