Archiviert
Claudia (41-45)
Verreist als Paarim Juni 2015für 2 Wochen

Traumurlaub in Ruheoase

5,5/6
Kleineres, aber feines Hotel mit etwas über 80 Zimmern. Das Hotel liegt wunderschön gelegen inmitten des Golfplatzes auf einer Anhöhe über der Makadi Bay und man hat einen atemberaubenden Ausblick. Das Hotel ist modern/stylisch ausgestattet, in einem guten und sauberen Zustand. In Bezug auf die Sauberkeit waren, sowohl die sanitären Anlagen in der Eingangshalle, als auch die Toiletten am Pool, das Restaurant und die Bar, während unseres Aufenthaltes, immer einwandfrei. Zu unserem Reisezeitpunkt befanden sich 90 % Deutsche im Hotel mit einem sehr gemischten Altersdurchschnitt. Die Internetverbindung ist leider ziemlich langsam und teuer. Wir haben uns in einem Shop eine Telefonkarte von Vodafone gekauft, welche 32 € gekostet hat mit 3 GB. Diese Verbindung war super schnell. Als Verpflegung hatten wir eine AI-Leistung.

Lage & Umgebung6,0
Die Fahrzeit mit dem Auto vom Flughafen zum Hotel, beträgt ca. eine halbe Stunde.
Das Hotel liegt wunderschön gelegen inmitten des Golfplatzes auf einer Anhöhe über der Makadi Bay und man hat einen atemberaubenden Ausblick. Die Entfernung zum Strand beträgt ca. 1 Kilometer. Vom Hotel aus fährt jedoch stündlich ein Shuttle bus zum Strand und immer um "halb" zurück. Sollte man den Shuttlebus verpasst haben, kann man sich jederzeit mit dem Golfwagen zum Strand fahren lassen. Dieser Service kostet nichts.
Kleine Shopping-Läden, Supermärkte und andere Restaurants, befinden sich auch im Gebiet des Madinat Makadis, ca. 1 Kilometer entfernt vom Hotel. Taxis kann man sich jederzeit von der Rezeption bestellen lassen.
Da wir es ruhiger mögen, war die Lage für uns perfekt. Eine absolute Ruheoase mit Traumaussicht!

Zimmer5,0
Wir wohnten in einer Junior-Suite mit großem Balkon, welche groß war, mit einem sehr guten großen Bett und einem Sofa. Die Möbel im Zimmer waren sauber und neuwertig. Das Bad mit Dusche, Badewanne, WC und begehbarem Kleiderschrank war riesig und in einem guten Zustand.
Das Zimmer war immer sauber.
Es gab einen Wasserkocher, so dass man sich selber Kaffee und Tee machen kann. Die Getränke aus der Minibar wie Wasser, und diverse Säfte und Limonaden waren AI. Die Minibar wurde täglich aufgefüllt. Jeden Abend bekam man zusätzlich eine große Falsche Wasser auf das Zimmer, welche wir immer zum Zähne putzen genutzt haben.
Das Zimmer hatte einen Fernsehen. Leider war der Empfang der Programme oft sehr schlecht. Es gab 3 deutsche Sender.
Was nicht so toll war war die Tatsache, dass wir in diesen beiden Wochen oft Strom- und Wasserausfall hatten. Der Stromausfall betraf meist nur unser Hotel, denn man konnte sehen, dass andere Hotels Strom hatten. Wir kennen solche Strom und Wasserausfälle in Ägypten eigentlich nur aus den 90er Jahren. Dies ist wirklich ein Punkt, an welchem das Hotel arbeiten muss.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Zur Freundlichkeit können wir nur eins sagen: Wir haben uns noch NIE in einem Hotel in Ägypten (und wir waren schon 9 Mal in Ägypten) so gut aufgehoben gefühlt. In unserer ersten Woche war das Servicepersonal im Restaurant mehr auf Zack. In der 2. Woche gab es , aufgrund eines Personalwechsels, ein paar Probleme, da wir z.B. erst auf Anfrage Kaffee und Tee zum Frühstück erhalten haben. Hätten wir nicht gefragt, wären wir wohl nicht bedient worden. Gott sei Dank gibt es im Haus die liebe Jasmin. Sie ist die zuständige Gästebetreuerin und räumt, wenn irgendwie möglich, alle Missstände sofort aus, oder gibt dem zuständigen Vorgesetzten eine Info, so dass durch diesen die Problematik gelöst wird. Der Umgang mit Beschwerden wird offen gehandhabt und es wird sofort Abhilfe geschaffen. Alle 2 Tage läuft Jasmin mit einem Stab an Vorgesetzten des Personals am Pool herum und fragt , ob alles ok ist und ob irgendetwas verbessert werden kann. Wir haben eine solche offene Kommunikation in einem ägyptischen Hotel noch nie erlebt und sagen dazu einfach nur: TOP TOP TOP und vielen Dank. Wir haben uns wie zu Hause gefühlt.
Was gibt es zum Service noch zu sagen:
Am Pool bekommt man täglich kleine Obstspiesse an die Liege gebracht und Yahia, der Bademeister und ein absoluter Goldschatz und positiv freundlicher Mensch, läuft herum und putzt einem die Sonnenbrille.
Unser Zimmer war immer sauber. Am Abend klopft es immer diskret an der Tür und man wird gefragt, ob die Pooltücher getauscht werden müssen und bekommt auch gleich sein "Betthupferl" gebracht.
Die Fremdsprachenkenntnisse des Personals sind gut. Man fühlt sich im Hotel nicht als Urlauber, sondern wie in einer Familie.
Bei unserer Ankunft hatten wir leider ein nicht so schönes Erlebnis mit dem Kofferpersonal. Er hat uns die Koffer auf das Zimmer gebracht und wir haben ihm 1 € gegeben. Er hat dann meinem Mann, durch das Zeigen eines 2 € Stückes gezeigt, dass er 2 € möchte und mit dem einen € nicht zufrieden ist. So etwas geht gar nicht. Wir geben sehr gerne Trinkgeld und haben auch wirklich gut Trinkgeld gegeben, aber das geht einfach nicht.

Gastronomie5,0
Es gibt ein Hauptrestaurant, eine Poolbar mit Restaurant und eine Bar.
Die Qualität der Speisen im Hauptrestaurant war sehr gut und sehr schmackhaft. Es wirkt sich aus, dass überwiegend Deutsche im Hotel sind, denn es gab schon ziemlich deutsches Essen wie: Rotkraut, Gulasch usw. Dieses aber, sehr lecker. Für meinen Geschmack, ist die arabische Küche ein wenig zu kurz gekommen. Dies vielleicht als kleine Anregung. Bei den Vorspeisen, finden wir, könnte man mehr Kreativität an den Tag legen und mehr Auswahl bieten. Ich hätte soooo gerne einmal Sushi gegessen. Die Vorspeisen fanden wir ein wenig einfallslos, wenngleich alles was es gab, von top Qualität und schmackhaft war. Für mich war es das erste mal in Ägypten, dass mich die Rache des Pharaos nicht getroffen hat, so dass man wohl sagen kann das dies, wohl auch, an der Sauberkeit und Hygiene des Restaurants und im hygienischen Umgang mit Lebensmitteln, zutun hatte.

Auch das Essen an der Poolbar (Pizza, Nudeln, Salate, Sandwiches, Suppe, Eis usw) war ausschließlich von guter Qualität und schmackhaft. Auch die Getränke waren gut. Es gibt verschieden Milch-Shakes, Eiscafe usw. Die Getränke am Pool, werden an die Liege gebracht.

Die Getränke in der Bar, gerade die Cocktails oder Longdrinks, sind leider nicht so toll und schmecken teilweise wie Medizin. Vielleicht sollte man das Personal hier besser ausbilden und evtl. auch hochwertigere z.B. Säfte nehmen, um Cocktails herzustellen.
Wir wollten uns an einem Abend, weil die meisten alkoholischen Getränke in der Bar echt gruselig waren, mal etwas Gutes gönnen und haben uns einen Cuba-Libre, aber mit richtigem Bacardi, bestellt, für welchen wir zahlen wollten. Leider hatten wir das Gefühl, dass kaum Alkohol im Longdrink war, so dass wir dann eigentlich € 8,00 für eine Cola bezahlt haben :-)
In Bezug auf die Qualität und Geschmacks des alkoholischen Angebotes in der Bar, muss man wirklich daran arbeiten, dass die Getränke auch schmecken.
Die Sauberkeit und Hygiene war, sowohl im Hauptrestaurant, am Pool und auch an der Bar top.

Was uns im Restaurant nicht so gefallen hat war, dass manche Gäste meinten, Abends in der langen Sporthose zum Essen kommen zu können. Wir finden, dass es dann am Hotel liegt, solche Leute auch einmal aus dem Restaurant wieder weg zu schicken. Auf Mallorca haben wir dies im letzten Jahr erlebt. Dort durfte ein Gast, weil er nicht entsprechend angezogen war, nicht in Restaurant. Dies müßte hier auch so gehandhabt werden.

Sport & Unterhaltung6,0
Das Hotel verfügt über einen schönen Pool, welcher am Anfang wirklich sehr erfrischend war. Da wir jedoch fast 2 Wochen um die 45 Grad hatten, wurde der Pool von Tag zu Tag trüber und wärmer. Aber auch dies war kein Problem. Ein Wort zu Jasmin, es wurde sofort Abhilfe geschaffen und am nächsten Tag war das Wasser kälter und wieder klarer, wobei wir nicht sagen können, dass mehr gechlort wurde. Dies war nicht der Fall. Wir denken, dass ein Wasseraustausch stattgefunden hat.

Yahia, der Bademeister, ist einfach toll. Er ist uns in diesen beiden Wochen echt ans Herz gewachsen und das Hotel hat in ihm, ein echtes Juwel. Er ist offen, freundlich, lustig und immer hilfsbereit.

Während unserer beiden Wochen gab es immer ausreichend Schattenplätze am Pool und es war das erste Mal für uns in einem Hotel, dass man einen Platz am Pool bekommen hat, auch wenn man erst Mittags zum Pool kam. Allerdings war das Hotel wohl auch nicht ausgebucht. Bei voller Gästeauslastung denken wir, könnte dies ein Problem werden.

Die Duschen am Pool sind sauber und auch das kleine Fitnesscenter ist sauber und ausreichend für Menschen, die im Urlaub Sport treiben möchten. Es gibt 2 Laufbänder, einen Crosstrainer, ein Rudergerät und mehrere Kurzhanteln. Der Raum ist klimatisiert.

Der Strand, man kann den Strand eines Iberotels mit nutzen, war für uns eine Katastrophe. Überall Plastikmüll am Strand und im Meer. Der Strand wird, z.B. wie auf Mallorca, Abends nicht gereinigt und sieht wirklich schlimm aus. Horden von Menschen, die auf den Riffen herumtrampeln, Menschen, die wie Heringe am Strand liegen. Man hat null Privatsphäre am Strand. Wir haben den Strand 1 Mal genutzt und waren froh, als wir wieder in der Ruheoase "Steigenberger" waren.
Wenn man als "Steigenberger-Gast" den Tag am Strand verbringen will, kann man alle Einrichtungen des Iberotels, dessen Strand man nutzt, auch nutzen. Man kann dort essen und trinken.

Leider ist die Makadi Bay mittlerweile wirklich nicht mehr schön und kaputt. Das ist sehr schade und wir verstehen nicht, warum hier nicht mehr für den Schutz der Riffe getan wird und warum die Strände Abends nicht gereinigt werden. Die Travco-Gruppe sollte sich hier wirklich etwas überlegen.

Die von uns vergebenen 6 Sonnen vergeben wir ausschließlich für den Pool und das Angebot des Steigenberger Makadis. Der Strand hat leider keine Sonnen verdient.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Alles in Allem können wir das Steigenberger Makadi absolut empfehlen. Für uns war das Hotel eine Ruheoase, in welcher wir uns rundum wohl fühlten immer mit dem Gefühl, nicht bei fremden Menschen zu sein. Wer die Ruhe in einem gehobenem Ambiente, außerhalb der restlichen Touribomberhotels liebt und Urlaub ohne Kinder machen möchte, ist hier absolut richtig. Das Hotel muß jedoch aufpassen, dass es sich, aufgrund der Umstellung von HP auf AI, nicht die typischen Pauschaltouris als Gast ins Hotel holt. So, wie wir von anderen Gästen erfahren haben, hat das typische gehobene Ambiente, wohl schon unter dieser Umstellung gelitten.

Alles in Allem sagen wir DANKE, für diese tollen 2 Wochen. Wir kommen wieder!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Claudia
Alter:41-45
Bewertungen:9
Kommentar des Hoteliers
Liebe Claudia,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben unser Hotel so ausführlich hier auf Holidaycheck zu bewerten und somit andere Gäste an Ihren Urlaubserfahrungen teilhaben lassen. Sehr Aufmerksam haben wir Ihre Bewertung gelesen und möchten uns für Ihr positives Feedback bezüglich des Service im Restaurant sowohl als auch am Pool bedanken. Es war uns eine Freude Ihr Gastgeber sein zu dürfen.

Sollten Sie Interesse haben uns nochmals zu besuchen, können Sie mich gerne anschreiben unter emad.saleh@steigenbergermakadi.com oder auch gerne unsere Gäste Betreuung Jasmin unter jasmin.klapetz@steigenbergermakadi.com.

Wir senden Ihnen sonnige Grüße und hoffentlich bis Bald,

Emad Z. Saleh
General Manager
NaNHilfreich