Heike (46-50)
Verreist als Paarim Oktober 2015für 2 Wochen

1 A Erholungsurlaub! Uneingeschränkt zu empfehlen!

6,0/6
Wir waren nun zum 2. Mal im schönen Steigenberger in Gouna. Als Kenner von El Gouna (waren schon 13 mal vor Ort) haben wir uns wieder -zu Recht- fürs Steigenberger entschieden. Das Zimmer war riesig groß, die Matratzen super rückenfreundlich. Viele Abstell- und Unterbringungsmöglichkeiten für Kleidung und Utensilien. Das Zimmer war sehr sauber. Abnutzungserscheinungen sind schon vorhanden, aber es war alles sauber, unser Roomboy hat sogar ein paarmal abends die Betten aufgeschlagen und nochmals frische Duschhandtücher gebracht. Eine Mangelstelle, die wir am 1. Tag bemerkt haben (Die Halterung des Duschkopfes war gebrochen) haben wir gleich an der Rezeption gemeldet und 3 Stunden später war eine neue dran. Das nenne ich schnellen Service! Danke!! Das Bad war auch groß, die Dusche hätte für 4 Personen gereicht. Alles prima und sauber!
Wir hatten HP gebucht, einfach weil uns das ausreicht morgens und abends zu essen. Die Getränke wurden auf die Zimmernummer geschrieben. Es waren absolut faire Preise und nicht überzogen!
Das Essen war wie immer der Hammer! Also wer da was zu meckern hat, dem kann man nicht helfen. Qualität und Quantität absolut top!!!! Wir waren damals schon begeistert und nun erst recht! Auch die Art und Weise der Anrichtung war sowas von liebevoll und schön gestaltet, das Auge konnte sich kaum sattsehen! Alleine das Brotbuffet mit täglich frisch gebackenem Brot war klasse. Bei manch deutschem Bäcker findet man so eine Qualität nicht! "Unsere" Kellner Khaled und Sherif hatten wir gleich ins Herz geschlossen. Immer freundlich und zuvorkommend. Allerdings haben sie bei uns am Tisch auch fast immer leere Teller abräumen müssen, denn wir haben immer nur kleine Häppchen zum Probieren geholt und dann ggf. nachgeholt. An manch anderen Tischen war das manchmal grauenhaft anzuschauen, was für Portionen manche sich an den Tisch geholt haben und dann alles voll mit Speisen abgeräumt werden musste. Es wird doch immer sofort nachgefüllt am Buffet! Wir werden das nie verstehen, es war für uns manchmal zum Fremdschämen!
Nach unserer Ankunft gab es für die Neuankömmlinge ein date mit dem Hotelmanager Gunnar W....., in der Bar im Hotel. Das kannten wir so noch nicht und fanden es total klasse, dass die Gästebetreuerinnen und der Hotelmanager sich Zeit genommen haben und die Gäste mit leckeren kleinen Häppchen und Sekt begrüßt haben. Es gab zahlreiche Informationen über El Gouna und für "Ersttäter" Tipps.
Da wir Gouna schon seit 1998 kennen und in regelmäßigen Abständen besuchen, haben wir mal nachgefragt beim Manager, ob eine Besichtigung der Winery möglich wäre. Er hat es bejaht und die Gästebetreuerin hat sich super drum gekümmert, dass wir zusammen mit einer Gruppe vom Ocean View eine Besichtigung machen konnten.
DANKE!!!!!
Dann haben wir den "neuen" Strand am Paradisio angeschaut, damals hatte das Steigenberger ja noch einen Abschnitt am Zeytuna beach. Am Anfang hat es uns gar nicht so toll gefallen, da wir die Ruhe am Lagoon beach genossen haben und uns plötzlich an einem Strtandabschnitt mit viel mehr Leuten und viel Halligalli befanden. Wir kennen von damals noch das LTI Paradisio; da wurde doch einiges verändert. Wir haben aber festgestellt, dass wenn man von der Rezeption einfch nach links läuft, hinter den Kitern, da ist es ruhiger und m.E. auch viel schöner ins Meer zu laufen. Auch dort ist wie im Mövenpick und Sheraton eine Strecke von 300 Metern bis ins tiefe Wasser zu laufen. Aber es sind ja oft kleine Lagunen davor, wo man auch sofort zum SChwimmen reingehen kann. Ich finde es toll durch wadentiefes Meerwasser zu laufen, das hat was! Wer aber Wellenrollen am strand sucht, ist in Gouna sowieso "falsch" :-)
Was mir sofort aufgefallen ist, das Steigenberger hat auf allen Liegen neue 15 cm hohe Auflagen drauf. Die sind superbequem und entsprechen voll den 5 Sternen. So haben wir sie in keinem anderen Fünfer gesehen. TOLL!!
Unsere beachboys am Lagoon beach waren auch super nett und aufmerksam. Handtuchwechsel, Getränke usw. sie fragten immer mal wieder ob alles in Ordnung wäre. Colum tamam :-) (alles OK).
Ein kleiner Tipp unsererseits, es hat Vorteile wenn man sich auskennt...: man kann anstatt mit dem shuttleboat zum Paradisio aussenherum zu fahren (für diejenigen in z.B. Cluster 2 mascht das aber Sinn), auch mit dem shuttleboat am Pool übersetzen (wenn man in diesem Trakt wohnt; wir waren dieses Mal in Cluster 6=> herrlich!) und dann nach rechts an der Rotisserie vorbei zum Paradisio laufen. Ist genauso schnell wie mit dem anderen Boot!
Nach downtown gehts in 10 Min. hinter der Bootsanlegestelle über den Golfplatz am turtels house vorbei. Da braucht man wirklich kein Bus oder tuktuk!
Was für uns noch neu war: Geldwechseln statt an der Rezeption steht draußen gleich rechts ein Automat. Man gibt seine Euroscheine rein und bekommt LE raus. Super einfach!
Zum Schluß noch einmal von uns vielen lieben Dank für diesen wieder einmal tollen erholsamen Urlaub und das tolle Zimmer, das leckere Essen, und und und :-) Wir kommen mit Sicherheit wieder!
Ganz zum SChluss kann ich mir aber eine Bemerkung nicht verkneifen:
Eine Unsitte nimmt immer mehr überhand!
Irgendwie kapieren viele Gäste nicht, dass weder die Hotelangestellten, noch Busfahrer etc. mit EURO-Münzen NICHTS!!!!!! anfangen können!!! Jedes Kind weiß, dass man auf einer Bank nur Scheine wechseln kann und keine Münzen! Die armen müssen daher immer jemand finden, der ihnen dann die Münzen in SCheine umtauscht. Und in der Regel ist man ja vorsichtig, man tauscht ungern so zwischendurch mal! Wieso wollen Touristen inzwischen in Ägypten, das kein EU-Land ist!!! auch in Euro bezahlen?? Eine Unsitte!!Klar, dass sich die Händler darauf einstellen, aber was soll das? Kann man nicht einfach in Landeswährung tauschen, was ist da so schwierig dran?? Wir haben jedenfalls NIE mit Euro bezahlt, sondern Geld getauscht und als Trinkgeld auch LE gegeben. Damit können die doch viel mehr anfangen! Vielleicht liest das ja der ein oder andere und denkt mal darüber nach ;-)

Lage & Umgebung6,0
s.o. prima Lage, von Lagunen umgeben. Downtown sehr gut erreichbar!

Shuttlebus Wochenkarte p.P. 30 LE, das sind ca. 3,40 Euro. Man kann mit allen Linien fahren. Umsteigestelle ist downtown. Toktok (eine Sünde wert ;-) ) kostet ulkigerweise: 1 Person: 7 LE (knapp 1 Euro) pro Fahrt
2 Personen 15 LE
haha, wir haben schon überlegt mit zwei toktoks hintereinander zu fahren aus Spass, aber haben wir natürlich nicht gemacht.
Toktoks fahren überall rum und sind immer zu bekommen.

Zimmer6,0
Größe super! Lage super! Betten super!
Alles da was man braucht. Kaffeepads und Zucker und Creamer und Tee täglich aufgefüllt, der Wasserkocher und Geschirr alles sauber!
Minibar vorhanden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
excellent!!!! Wir haben unsere Brocken arabisch rausgekramt => und es war ein Spass!
Wir haben die Kellner mit Saba el kher begrüßt und ein guten Morgen kam zurück :-)
An der Rezeption, manche Kellner, manche beachboys können gut deutsch, das hätten wir nicht erwartet! Ansonsten kommt man sowieso mit englisch immer weiter.
Eine kleine Schmunzelszene:
Beim Frühstück beim Eierkoch: eine Frau mit ostdeutschen Akzent bestellt 2 Eier ohne Zwiebeln mit Schinken. Das Wort aber so mit Dialekt ausgesprochen, dass der Koch geantwortet hat: I don´t have chicken LOL

Gastronomie6,0
eins Plus mit Sternchen!!!!!!!!!!!

Besser geht nicht. Ein dickes Lob an die Küche!!!!

Sport & Unterhaltung6,0
wir sind am Meer, daher nie im Pool gewesen.

Lagunenstrand super, Paradisio Strand für uns zu viel los, aber das ist Geschmackssache und möchten wir daher nicht beurteilen.

Es wurde während unserem Aufenthalt der Fußweg an der Lagune erneuert und betoniert. Bestimmt gibt es da ein paar die mit "Baulärm" kommen.
Da sie aber erst immer so ab 10 Uhr begonnen haben und um 17 Uhr wieder Ruhe war, waren wir jedenfalls nicht sonderlich beeinträchtigt, wobei ja unser Zimmer direkt dort lag.
Am Strand hat man kaum etwas gehört und im Zimmer auch nicht. Und irgendwie müssen sie ja mal etwas reparieren, wann sollte man es sonst tun? Also einfach die Kirche im Dorf lassen. Es war wirklich nicht so schlimm!

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
s.o.
Internet ist so eine Sache, da ist Ägypten im Vergleich zu anderen Ländern noch etwas hintendran.
Selbst in Thailand ist Internet kostenlos, da muss man noch ein bisschen dran arbeiten.
Wir haben beide Internet abgeschaltet und 2 Wochen ohne genossen! LUXUS!
Unsere Reisezeit war prima; in allen Bundesländern waren die Ferien zu Ende und Ende September/Mitte Oktober das Wetter super! Tagsüber 38 Grad, nachts 26 Grad und das Meer geschätzt auch 26 Grad. Die Lagunen sind ca. 2 Grad kühler wie das Meer.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Heike
Alter:46-50
Bewertungen:21
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Herr Heike,

Ein grosses Dankeschön an Sie für diese ausgezeichente Bewertung.
Wir bemühen uns sehr um unseren Gästen die besten Bedinungen sowie die besten Unterkünfte zu geben.
Es freut uns sehr dass Sie einen schönen Urlaub bei uns verbracht haben und hoffen sehr Sie wieder als Gast bei uns begrüssen zu können.

Mit herzlichen Grüssen,
Steigenberger Golf Resort El Gouna Team