Stephan (31-35)
Verreist als Paarim Dezember 2015für 1 Woche

Top Adresse für die kurze Winterflucht

5,8/6
Hatte aufgrund der zT recht negativen Bewertungen zunächst ein gemischtes Gefühl vor dem Abflug (zumal man ja Fake-Bewertungen nie ausschließen kann).

Hotel mit Abnutzungsspuren aber herausragendem Service, um es sehr kurz zu machen. Sicherlich haben wir auch von der vergleichsweise geringen Auslastung auf Grund der aktuellen politischen Situation profitiert.
Sport und Unterhaltung wirklich auf sehr hohem Niveau insbesondere das Ilios Dive Center, aber auch Golf, das Ausflugsangebot und die täglichen Aktivitäten (hier hat man jedoch die geringe Auslastung eher negativ gespürt).
An die Gastronomie darf man eben keine europäischen Verhältnisse anlegen, weshalb ich sie als unerwartet gut bzw abwechslungsreich empfand.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt unweit des Flughafens von Hurghada. Wenn der Busfahrer nicht mir unerklärliche Wege gefahren wäre, hätten wir nicht mehr als 10 Minuten gebraucht. In Deutschland würde ich die Strecke auf 5 Minuten schätzen......
Fluglärm ist im Hotel nur höchst selten warzunehmen, wenn Flieger das Hotel direkt überfliegen. Habe ich in der Woche vielleicht 3x erlebt. Also von störend kann hier keine Rede sein.
Liegt unmittelbar (aus Anreisesicht) hinter dem Schwesterhotel Aqua Magic. Dazwischen eine Einkaufsstraße. Diese ist eher naja.... Glaube das war mal schöner geplant.
Links neben dem Hotel das Sultan beach oder so. Von hier hört man tagsüber leider öfter mal lästige Partymusik und Animationsgepolter. Passt zur Hoteloptik. Rechts daneben das Mövenpick oder Hilton, also auch eher etwas ruhiges.
Hotel selbst direkt am Strand gelegen. Wobei man vom Zimmer aus doch einige Meter laufen muss, da der Garten/Poolbereich recht groß (und wirklich schön!) ist. Der Strand selbst fällt leider sehr flach ins Meer ab. Da muss man doch schon weiter raus um ordentlich schwimmen zu können.

Zimmer5,0
Groß und komfortabel. Wie bereits eingangs erwähnt jedoch schon deutliche Gesprauchsspuren, insbesondere im Bad. Andererseits ist die Frage wie viel halte ich mich im Zimmer auf und was mache ich. Und unter diesen Gesichtspunkten war ich völlig zufrieden.
Das Bett bestand zunächst aus zwei Queen-Size. Diese wurden zusammengeschoben und mit einer großen Auflage und einem Betttuch verbunden. Keine Spalte dazwischen. Dazu eine einzelne 3 Meter Decke. PERFEKT! Schöner Balkon für ein abendliches Bierchen.
Fernseher mit ARD,ZDF, VOX, RTL, SAT1 und Pro7.
Bad mit Badewanne und Dusche. Zur Freude der Frauen Schminkspiegel. Zum Leid der Frauen Waage.
Minibar wird einmal täglich befüllt. Softdrinks, Wasser, Bier.
Mehr Steckdosen könnten nicht schaden. Aber wer konnte das zum Bauzeitpunkt des Hotels ahnen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Perfekt!!! Finde ich schwer anders zu beschreiben, weil es einfach so angenehm und reibungslos war.
Kommunikation verläuft weitgehend auf Englisch. Arabisch wäre sicherlich auch möglich..... Deutsch wird nur von einem Teil der Angestellten verstanden. Wobei es auch deutsche Angestellte gibt, im Zweifelsfall kommen diese sicher hinzu.
Freundliche Begrüßung bei Ankunft. Zimmer war noch nicht fertig also zunächst zum Lunch gebeten worden. Das gegebene Zimmer war schön, lag jedoch unmittelbar über dem Restaurant. Also um ein anderes Zimmer gebeten. Völlig unproblematisch. Letztlich haben wir uns 4 Zimmer angeschaut, wobei das letzte perfekt war. Dabei war man immer freundlich und zeigte sich nie genervt uns gegenüber.
Die Kellner beim Essen immer sehr aufmerksam. Schnell neue Getränke erhalten oder ggf neues Besteck gebracht, Tisch eingedeckt. Absolut kein Grund zur Beschwerde.
Service am Strand ebenfalls sehr gut. Dies lag aber sicher auch an der geringen Auslastung. Liegen wurden mit Tüchern bezogen (wobei die Angestellten sich hier natürlich über einen kleinen Obulus freuen), Getränke in guten zeitlichen Abständen erfragt bzw geliefert. Es gab einfach nichts, das man hätte verbessern können.

Zu Nikolaus hing an jeder Tür ein Stiefelchen mit kleinen Leckerein. Sehr schöne Aufmerksamkeit!

Gastronomie6,0
Es gibt insgesamt 6 Restaurants, dies sich über das gesamte Areal verteilen. Bei All inclusive ist die Nutziung aller Restaurants inkludiert, jedoch auf einmalig die Woche beschränkt (außer für das Tmarind). vermutlich um allen Gästen eine Nutzung zu ermöglichen
Insgesamt weiß ich nicht, ob der Aufenthalt wirklich repräsentativ war. Die Auslastung soll wohl nur bei 50-60% gelegen haben. Hierdurch war es nie schwierig einen Platz zu bekommen bzw dass ich jemals das Gefühl gehabt hätte es sei zu voll.

Beginnen möchte ich mit dem Frühstück. Dies haben wir im Tamarind (dem Hauptrestaurant) genommen. Deshalb kann ich zu den weiteren Möglichkeiten nichts sagen. Insgesamt würde ich dies als ok bezeichnen. Allerdings bin ich Frühstücker, wenn ich Möglichkeit dazu habe (Wochenende, Urlaub). Wie zu erwarten ist die Auswahl an Belag vergleichsweise gering und entspricht eben nicht dem, was man für ein schönes Frühstück hierzulande einpacken würde. Verderbliche Speisen wie Wurst/Käse/Fisach sind eben nicht das, was man in einem solchen Land erwarten darf. Die Eierspeisen sind für meinen Geschmack leider etwas zu fettig gewesen.
Ich persönlich hätte etwas mehr Obst erwartet. Eventuell auch mehr Säfte. Wobei der O-Saft recht lecker war.
Hygiene nach meiner Ansicht über jeden Zweifel erhaben. Sowohl das was ich sehen konnte, als auch keinerlei Zeichen irgendwelcher Darmgeschichten (also bei mir).

Mittagessen machnmal gar nicht wegen zu viel Frühstück. Zweimal im Tamarind, hier gab es verschiedene Speisen am Buffet mit Suppen, Vorspeisen, Hauptspeisen (mal Rindersteak, mal Würstchen, Hähnchen, Reise, Pommes, Gemüse.....) und Nachtisch. Bevorzugt habe ich jedoch zuletzt das Mittagessen in der Strandbar. Man kann entweder a la carte Essen (Burger, Fisch, Rindersteak gegessen und für gut befunden, gibt aber auch Pizza, Salate.....) oder von einem kleinen Buffet (Pommes, Reis, Kebap, Fisch, Cevapcici..... naja diverses) nehmen. Oder auch beides, wenn man wirklich viel Hunger hat.

Abends hat man dann die Auswahl zwischen dem Buffet im Tamarind, 3 asiatischen Restaurants, der Strandbar und dem Alexanders.
Das Buffet im Tamarind hatte immer bestimmte Themen. Generell empfand ich das Essen als schmackhaft. Jedoch war es weniger abwechslungsreich als man nach Studium der Karte erwartet hätte. Es ist eben wie es so oft ist, die Speisen sind immer landestypisch angehaucht. Aber um mal konkret zu werden, der Sauerbraten war durchaus lecker und schon deutsch, das Wellington fand ich ebenfalls schmackig. Wohingegen aber Käsesalat oder Gurkensalat nicht so prall waren. Manchmal fehlte auch einfach Salz, das ggf an anderer Stelle zu kräftig genutzt wurde. Nachtisch insgesamt sehr lecker (wenn mans süß mag...).
Empfehlen kann ich sowohl das Sushi Restaurant als auch den Teppanyaki. Bei Suhsi hätte ich zunächst etwas Bedenken, jedoch völlig grundlos. Man kann sich hierbei Vor- und Nachspeise waren ok. Hauptspeise etwas wenig (naja Sushi eben), aber wirklich gut. Ich habe in Deutschland schon bedeutend schlechteres Sushi vorgesetzt bekommen. Zudem liebevoll angerichtet, so wie es beim Sushi eben üblich ist.
Teppanyaki ist natürlich viel Show, aber das Essen war auch wirklich gut (hatte Shrimp&Filet). Nachtisch ist hier etwas abgefallen.
Alexanders ist sicherlich mehr Schein als Sein. Wobei der Service ausgezeichnet ist. Jedoch fehlt dem Essen einfach die gewisse Raffinesse, die in einem solchen Restaurant (wenn ich mal von deutschen verhältnissen ausgehe) zu erwarten gewesen. Die Suppentriologie gut gedacht, teils auch gut gemacht, aber es fehlt zT einfach mal an Salz, was dann wieder aus viel wenig macht. Als Hauptgang das Filet gehabt. Absolute Sahne. Geschmacklich sehr gut, sehr zart, perfekt gebraten, angnehmer Kräutergeschmack. Top!

Bei den Getränken gibt es eine all inclusive Karte. Mit Softdrinks, Heißgetränken, nationale alkoholische Getränken. Internationale Spirituosen/Wein laufen extra. Leider viel zu teuer. So bleibt es bei den geschmacklich eher schwachen nationalen Produkten. Um es aber mal zu formulieren 5€ für nen GinTonic (Tanqueray oä.) wären für mich ok, 9€ ist er mir aber nicht wert.

Trinkgelder werden sicher auch erwartet, weil es irgendwie zum Lohn gehört. Generell empfiehlt es sich entweder kleine Scheine zu tauschen, wenn es welche gibt. Oder man hat die Möglichkeit eine karte auszufüllen und sich das Trinkgeld aufs Zimmer schreiben zu lassen. Funktioniert problemlos.


Sport & Unterhaltung6,0
Strandbereich für die beiden Steigenbergers getrennt. Ausreichende Anzahl an Liegen stand bereit. Gebrauchsspuren, aber bei Holzliegen hat das iwie auch Charme. Zu jeweils 2 Liegen immer ein Windschutz. Strand sehr sauber und gepflegt. Auch für Rollstuhfahrer problemlos zugänglich. Getränkeservice hat super geklappt.

Tauchen gewesen über das Ilios Dive Center. Klappte absolut perfekt und unkompliziert. Super nette Crew. Preislich wirklich gut (48 Euro 2 Tauchgänge, 140 Euro für 6). Leihausrüstung in gutem Zustand (20 Euro tag). 2 eigene Boote (mit Essen/Trinken für 6 Euro/Tag). Bei allinclusive im Steigenberger zudem 10 Euro Rabatt auf die Rechnung.
Meine Freundin hat einen Schnuppertauchgang gemacht. Tolle 1:1 Betreuung. Absolut empfehlenswert!

Golf Schnupperstunde bei AI inbegriffen. Wollte immer mal Golfen probieren und habe jetzt Lust auf mehr. Der Golflehrer war sehr nett. Hat sich viel Zeit für jeden genommen. Aber auch hier war sicherlich die geringe Auslastung mitverantwortlich. Golfplatz erschien mir als Laien gut pepflegt.

Animation war sehr zurückhaltend. Angebot unterbreitet bei Ablehnung keine langen Überzeugungsversuche. Es gibt den Tag über verschiedenes Programm.

Pool war leider zu kalt, deshalb nicht genutzt. Beheizter Pool vor allem von Kindern frequentiert. Denke aber auf Grund der schieren Größe sollte man hier auch bei besserer Auslastung und entsprechenden Temeperaturen ausreichend Platz haben. Gerne hätte ich ja den Lazy River genutzt, aber auch dieser ist eben nicht beheizt (Und 16 Grad sind einfach arg wenig...), aber auch hier kann ich mir gut vorstellen, dass das im Sommer sehr entspannend ist.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Falls notwendig sollte man nicht die Apotheke gegenüber des Hotels besuchen. Erscheint mir überteuert. Zudem versucht man einem Produkte aufzuschwatzen (mag auf der Straße oder dem Markt ok sein, aber nicht wenn es um Gesundheit/Medis geht).

Quadtrip in die Wüste. Sonnenuntergangstour (45€ pP). Kleine Gruppen (max 4 Personen, bei uns mit 2 Guides also 2 P pro Guide). Kurzer Besuch einer "Beduinenstadt", Kamelritt. Atemberaubende Szenerie wenn die Sonne über den Bergen untergeht. Buchung vor dem Tamarind. Ablauf professioneller als der Verkäufer vermuten lässt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Dezember 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Stephan
Alter:31-35
Bewertungen:4
NaNHilfreich