So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
Martin (26-30)
Alleinreisendim April 2015für 1 Woche

Personal Top, ansonsten durchwachsen

4,0/6
Bei dem Hotel handelt es sich um ein -für ägyptische Verhältnisse- familiäres Hotel.
Die Zimmer sind in mehreren Nebengebäuden verteilt, Flure in typisch offener Bauweise gehalten und relativ diskret gestaltet.

Lage & Umgebung5,0
Sehr zentral gelegen, nach 10 Minuten Fußweg ist man auf der Vergnügungsmeile von Sharm el Sheik angekommen, wo es vielfältige Restaurants, Clubs, Basare, Shops jeglicher Art gibt.

Zum Hoteleigenen Strand fährt man entweder 10 Minuten mit dem kostenlosen Shuttle-Bus oder hat 15 Minuten an der Promenade entlang zu laufen.

Ansonsten liegt das Hotel relativ ruhig gelegen und etwas entfernt von der Hauptverkehrsstraße, sodass von dieser nahezu kein Lärm wahrzunehmen ist.

Zimmer3,0
Größe der Zimmer gut, ausreichend Schrankraum vorhanden.

Safe kostenlos, jedoch mit häufigen Ausfällen und Schwierigkeiten beim öffnen, wo aber das Personal gerne weiterhilft. Ein 10 Zoll Tablett passt gerade so herein und der Safe sollte auch genutzt werden, da die Balkontüren eher gar nicht gesichert sind und auch bei einigen unfreiwillig geöffnet worden sind.

Fernseher mit einem deutschen Programm (ZDF), Telefon, kleiner Balkon, leere Minibar (kleiner Kühlschrank) vorhanden. Klimaanlage kostenlos und in gutem Zustand und mit guter Kühlleistung.
Qualität der Matratzen gut, aufgrund des starken Fluglärms jedoch bei empfindlichen Menschen mit Sicherheit nicht erholenswert (das wohl aber in Sharm el Sheik, da die Anflugschneise perfekt über den gesamten "Ort" führt und kein lokales Problem des Hotels ist!

Das Badezimmer:
Beschämend! Von der Größe her ausreichend, jedoch verschimmelte Fugen, eine winzige Dusche und sehr altes Erscheinungsbild. Fliesen teilweise sehr verschmutzt, keine Toilettenbürste oder zweite Rolle Toilettenpapier.
An drei Tagen hatte ich sporadisch kein Wasser (entweder Luft in der Leitung, kein Warmwasser oder nur Tröpfeln aus der Leitung - wurde innerhalb zufriedenstellender Zeit beseitigt.

Zimmerservice:
Schlecht, die Frage ist, woran dies liegt. Ich denke eher am Management und gewünschten Einsparpotenzialen.
Handtücher, die auf den Boden geworden (und nach Hotelrichtlinie dann getauscht werden sollen), werden oft wieder zusammen gelegt und als neu erneut auf die Ablagen gelegt, Toilettenpapier wird vergessen aufzufüllen, Bettwäschewechsel nur auf Wunsch hin und dann unvollständig (selbe Flecken waren nach Wechsel noch vorhanden) - Kopfkissenbezüge nach Tausch wurden im Zimmer vergessen. Toilette am ersten Tag noch mit Spuren des Vorgängers versehen, es lebe Sagrotan.

Minibar, wie gesagt leer, jedoch eine Flasche Wasser kostenlos pro Tag.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service5,0
Zum Personal: TOP! Alle sehr freundlich, für einen Spaß zu haben, Englisch-Kenntnisse ausreichend vorhanden um die wichtigsten Sachen zu klären. Kein Betteln um Trinkgeld.

Bei Beschwerden wird Zeitnah nach einer Lösung gesucht, jedoch muss man auch öfter nochmals Nachhaken, was mit dem aktuellen Anliegen ist. Öfter wird gesagt "Wir kümmern uns drum." und dann passiert nichts.

Kellner im Restaurant gerade zu Stoßzeiten auch mal etwas langsamer im Bedienen, sodass man geneigt ist, sich seine Getränke selber zu holen.

Gastronomie4,0
Ein Restaurant für das gesamte Hotel, zwei Bars insgesamt.

Quantität der Speisen ausreichend, Qualität nachdem nachgehakt wurde, leicht verbessert worden.

Morgens zum Frühstück gibt es individuelle Omelette und Rührei-Zubereitungen, ansonsten übliche Buffetform mit süßen bzw. hefigen Brötchen und diversen Brotsorten bzw. kleineren süßen Snacks. 3 Sorten Wurst zur Auswahl, die nicht von besonders guter Qualität ist, viel Marmeladen, wenig angerichtetes Obst.

Mittagessen ebenfalls in Buffetform. Nichts herausragendes, jeden Tag in Öl gebackene Kartoffeln, sehr häufig Reis als Beilage und sehr wenige Fleischgerichte zur Auswahl. Dazu allerdings immer ein reichhaltiges Salatbuffet und diverse leckere Süßspeisen.

Abendessen von der Auswahl und Qualität her, wie das Mittagessen.

Allgemein sind insbesondere die Fleischgerichte nicht der Hit. Desöfteren kam es vor, dass es bspw. Mittags gegrillte Chickenwings gab, welche fürs Abendessen paniert und frittiert worden sind. Selbiges mit Rinderfleisch, welches einem Mittags als Gulasch verkauft wurde und abends wieder als "Sauced Beef" am Buffet auftauchte.

Zu den Getränken:
Cocktails werden mit den üblichen Mixsorten an Alkohol hergestellt, welcher gerne mal für Kopfschmerzen sorgt. Bier ist ausreichend vorhanden und ganz lecker ; Softgetränke sind ausschließlich Markenware, wie Cola, Sprite, Schweppes. Fruchtsäfte Fehlanzeige - dafür viel Pulver und Instant-Sirup, der dann als O-Saft verkauft wird.
Getränke am Strand NICHT inklusive, sondern sollen teuer von der Strandbar erkauft werden. Später mehr hierzu.

Alles in allem: Man wird satt, muss teilweise schon nach leckeren Sachen suchen, wird aber wenigstens nicht krank von den Speisen. :)

Sport & Unterhaltung3,0
Pool leider sehr klein. Die Hälfte des schon kleinen Pools ist ein reines Kinderbecken mit einer Tiefe von 50 Zentimetern, der Schwimmerbereich ist 1,50m Tief und wird öfter für Aktivitäten des Animationsteams genutzt.

Letzteres ist übrigens sehr nett, zwingt einen nicht mitzumachen und begleitet einen im Urlaub eher wie Freunde. Kommen auf die Gäste zu und betrachten die Animation nicht als ihre Pflicht, sondern haben Spaß bei der Sache und reden auch über Privates und persönliche Tips am Urlaubsort mit einem. Dafür Daumen hoch, sehr gut!

Liegen am Pool gerade noch ausreichend, bei nahezu ausgebuchter Anlage kann es hier schonmal sehr eng werden, sodass Behelfsliegen organisiert werden. Handtücher am Pool sollen jeden Tag gegen Frisch ausgetauscht werden, da anscheinend nicht ausreichend Wechselware vorhanden ist.

Zum Strand:
Leider ein Trauerspiel. Das Hotel hat scheinbar einen Kooperationsvertrag mit dem privaten Beachclub-Betreiber. Die liegen sind von relativ abgenutzer Qualität am Strand, dafür genau so wie die Sonnenschirme kostenlos. Duschen und Toiletten in ausreichender Anzahl vorhanden.
Der Strand ist flach abfallend, teilweise mit alten Korallenbänken versehen, dennoch Barfuß begehbar. Ein kleines "Hausriff" findet sich vor der Tür, wo man nett Schnorcheln und wenigstens ein paar bunte Fische sehen kann.
Ansonsten den ganzen Tag über Musikbeschallung ohne Abwechslung und Aerobic-Programm o.ä., wie es bei den Nachbarstränden angeboten wird.
Verkaufsveranstaltungen am Strand gehören zur Tagesordnung. Ob für Ausflüge, Aktivitäten wie Banane fahren, Zeitungsverkauf u.ä.

Das größte Manko jedoch, man hat für all-inclusive bezahlt, dies gilt jedoch nicht am Strand.
Hier tritt der Strandbetreiber auf und möchte sein eigenes Verpflegungsangebot zu saftigen Preisen an den Man(n) bringen. Für ein kleines Bier müssen dann schlanke 4,50€ hingelegt werden, für Wasser werden knappe 3€ fällig. Getränke von außerhalb mitbringen ist nicht erwünscht und wird von den Mitarbeitern des Strandes auch gerne kontrolliert und hinweisgebend durchgesetzt.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
WLAN ist mit 300mb inklusive, danach werden ab 5€ für weitere 250mb fällig. Urlaubsbilder als besser von daheim verschicken.

Preisniveau in Sharm el Sheik m.M.n. für ein "Entwicklungsland" (hinter den Urlaubsorten) unverschämt hoch.
Shisha außerhalb 3€, 0,5 Liter ägyptisches Bier 5€, Cocktails 10€. Eintritt in normale Diskotheken ab 20€ Aufwärts, All-Inclusive in Diskotheken zeitlich begrenzt (ab 2 Uhr muss voll bezahlt werden).

Öffentliche Strände sind sonst nur mit de Taxi erreichbar, Ausflüge besser direkt in der Stadt buchen (Schnorchelausflug ganztägig faire 25€, statt 45€ wie vom Reiseveranstalter). Dieser lohnt sich aufgrund der tollen Unterwasserwelt auf jeden Fall.

Für einen entspannten Urlaub als Paar ist Sharm empfehlenswert, als Partyreiseziel jedoch nicht empfehlenswert, da die Preise m.M.n. jenseits von gut und Böse sind und die Urlaubskasse sprengen. Solch ein Preisniveau habe ich noch nicht einmal in skandinavischen Ländern erlebt.

Getränke am Flughafen lieber im Flieger kaufen.
0,75 Liter Wasser unschlagbare 7€.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Martin
Alter:26-30
Bewertungen:1