Marina (56-60)
Verreist als Familieim September 2019für 2 Wochen

Urlaub mit Rund-um-Erholung!

6,0/6
Urlaub mit Rund-um-Erholung! So könnte man unseren all-inclusiv-Aufenthalt im Millor Sol bezeichnen. Im Hotel begegnet man gleichermaßen zahlreichen Familien mit Kindern und Urlaubern aller Altersklassen. Man trifft hier Menschen aus vielen europäischen Ländern, vorwiegend aus Deutschland, Spanien und dem englischsprachigen Raum. Wir können dieses auch von der Größe her überschaubare Hotel nur uneingeschränkt weiterempfehlen.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt etwa 10 Minuten vom Strand und vom Ortszentrum entfernt. Besonders angenehm ist, dass es keine weiteren Anlagen in direkter Nachbarschaft gibt, die einen mit Rund-um-die-Uhr-Beschallung zudröhnen. Trotz der Lage an einer mäßig befahrenen Straße nimmt man den Verkehr kaum wahr, da alle Zimmer zur anderen Seite mit Pool-Blick liegen.
Der Transfer vom und zum Flughafen in einem bequemen Bus dauert jeweils eine knappe Stunde, da nur einige Hotels angefahren wurden.
Als Ausflugsziel ist die Drachenhöhle (Cuevas del Drach) bei Porto Christo ein unvergessliches Erlebnis. Dieses Höhlensystem beeindruckt durch Tropfsteingebilde in riesigen Hallen, in manchen Teilen in Kombination mit unterirdischen Seen. Ein besonderes Erlebnis ist ein etwa zehnminütiges Konzert, zu dem eine Streichergruppe mit einem Kahn durch das Höhlenlabyrinth gefahren kommt. Für den, der die Menschenmassen in Kauf nimmt, eine Wartezeit von möglicherweise ein oder zwei Stunden (bei Einkaufs- und Biergartenatmosphäre) nicht scheut und den ein über einen Kilometer langen unterirdischen Rundweg mit einigen Steigungen bewältigen kann, für den wird die Drachenhöhle zu einem unvergesslichen Raum- und Klangerlebnis. - Die einfache Busfahrt von Cala Millor kostet pro Person kostet derzeit knapp 2 Euro.

Zimmer6,0
Wir hatten für zwei Erwachsene und zwei Kinder ein Familienzimmer (Zimmer 402 im 4. Stock) gebucht, das aus zwei großen Räumen und einer relativ großen Nasszelle besteht. Ein Doppelbett und eine mindestens zwei Meter breite Schlafcouch mit nicht "durchgelegenen" Matratzen sowie ausreichend Stauraum (Schänke und Ablageflächen) gehören ebenso zur Einrichtung, wie ein Kühlschrank und pro Zimmer ein relativ großer Fernseher. Jedes der beiden Zimmer verfügt über einen Balkon.
Vermutlich ist das Zimmer erst kürzlich renoviert worden, denn die Räume befanden sich in einem Toppzustand. Wir konnten auch in der Nasszelle keine nennenswerte Mängel entdecken.

Service6,0
Das Personal beim Empfang und beim Service (Essen, Trinken, Zimmer) ist sehr freundlich und hilfsbereit. Weil wir eigentlich eher als geplant am frühen Morgen ankamen, wurden wir zum Frühstück eingeladen. Vor der Abreise am späten Abend konnten wir noch das Mittag- und Abendessen in Anspruch nehmen, obwohl der Zimmerwechsel schon um 12 Uhr stattfand. Danach kann man einen abgeschlossenen Kofferraum und auch eine geräumige Dusche nutzen.
Der Safe im Zimmer kostet pro Tag 1,50 Euro.

Gastronomie6,0
Der Speiseraum mit einem Außenbereich ist ausreichend dimmensioniert. Es gibt kein langes Anstehen beim Essen, wie wir es meistens bei unseren zahlreichen Urlaubsaufenthalten im Ausland erleben mussten.
Nur positiv können wir uns zu den Speise- und Getränkeangeboten äußern. Ein dickes Lob der Küche! Wenn jemand nichts nach seinem Geschmack findet - sowohl am Frühstücks-, Mittags- oder Abendbuffet - dem ist nicht mehr zu helfen. Fisch, Fleisch, Wurst, Brötchen, Brot, Beilagen, Salate, Obst oder Nachspeisen werden in völlig ausreichender Auswahl angeboten. Höhepunkt war ein Schokoladenbrunnen, der während unseres zehntägigen Aufenthalts zweimal in Betrieb war und nicht nur bei Kindern sehr gut ankam.
Leere Tassen, Gläser und Teller werden rasch abgeräumt, auf Sauberkeit wird Wert gelegt.
Zwischen den Mahlzeiten werden im Barbereich nachmittags Kuchen und bis in den späten Abend Wurst und Käse mit Brötchen oder Brot und Obst angeboten. Auch zwei Sorten Eis (bei unserem Urlaub sehr schmackhaftes gefrorenes und einzeln verpacktes Erdbeer- und Ananas-Smothie) sind rund um die Uhr verfügbar.
In der Bar ist das Angebot an alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken üppig. Die Bedienung erfolgt prompt. Sonderwünsche werden, wenn möglich, bereitwillig erfüllt.
Besonders positiv fiel uns auf, dass für die Getränke fast ausschließlich wieder verwendbare Plastikbecher genutzt werden. Auch die Servietten sind aus Recyclingpapier.

Sport & Unterhaltung5,0
Die Poolanlage ist mit einem abgetrennten Planschbecken zwar nicht sehr groß, aber durchaus ausreichend. Soweit wir das beurteilen können, war die Sauberkeit in Ordnung.
Positiv bewerten wir die Unterbindung der Liegenreservierung: Am frühen Morgen ausgelegte Handtücher werden eingesammelt und in einem Behälter deponiert, wo sie dann von den Eigentümern wieder "herausgefischt" werden können. Die Reservierung ist in diesem Hotel auch völlig unnötig, denn Liegen gibt es mehr als genügend. Das gilt nicht immer für die festinstallierten Sonnenschirme, die nur für etwa die Hälfte der Liegen zur Verfügung stehen.
Ein Manko ist sicher eine fehlende größere Grünanlage. Leider steht auch kein Kinderspielplatz zur Verfügung. Dafür können zwei Billiardtische (gegen Bezahlung) und eine Tischtennisplatte genutzt werden.
Positiv werten wir die unaufdringliche Animation, die Kinderdisco und das übliche Abendprogramm, das spätestens um 23 Uhr endet. Das alles findet in einer akzeptablen Lautstärke statt, so dass auch Animationsmuffel durchaus damit leben können.
Wer hier den Ballermann sucht, der ist sicher fehl am Platz.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im September 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Marina
Alter:56-60
Bewertungen:2
NaNHilfreich