Klaus (56-60)
Verreist als Familieim September 2019für 1 Woche

Ein absoluter Horror nach der Thomas Cook Pleite

1,0/6
Nach Bekanntgabe der Thomas Cook Pleite standen wir am 24.09. spät abends vor der verschlossenen Zimmertür. Als ich dies an der Rezeption reklamierte, wurden wir von der Hotelleitung genötigt, die nächsten Übernachtungen nochmals zu zahlen. Nach unserer Verweigerung und Einbestellung der Hoteldirektorin gipfelte das ganze Horrorszenario darin, dass unser Zimmer leergeräumt wurde, und unsere Sachen wurden auf den Hotelflur geworfen. Die Hoteldirektorin benahm sich wie eine Furie, und warf sehr persönliche Sachen ( u.a. die Handtasche meiner Frau ) durch das Fenster auf den Parkplatz.
Der Zugang zum Zimmer wurde uns verweigert, und somit fehlen uns natürlich einige Sachen, die im Zimmer zurück blieben.
Nur aus Rücksicht auf unseren Enkel haben wir die Polizei nicht gerufen.
Um 24 Uhr standen wir mit unserem 5-jährigen Enkel vor dem Hotel.
Ein Horrorszenario, das uns sicher noch lange in sehr negativer Erinnerung bleibt.

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im September 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Klaus
Alter:56-60
Bewertungen:2
NaNHilfreich