phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Thomas & Stefan (51-55)
Verreist als Paarim Januar 2018für 2 Wochen

Ein angenehmer "No Stress" Urlaub mit Abstrichen

5,0/6
Optimal für einen Strandurlaub. Angenehmer Aufenthalt mit Abstrichen in ungezwungener Atmosphäre. Teilweise schon sehr in die Jahre gekommen und ein meistens sehr reserviertes Personal.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage des Hotels war sehr gut. Eine halbe Stunde Transferzeit vom Flughafen. Das Hotel liegt direkt am kilometerlangen Sandstrand und nur einen 20 minütigen Spaziergang nach Santa Maria. Leider ist die Umgebung vor dem Hotel (noch) nicht sehr ansprechend anhand von unfertigen Bauarbeiten und einer wenig attraktiven Strecke. Zum zweiten wunderschönen Strand (mit Düne) läuft man ca. 30 Min. an den RIU Hotels entlang. Alle anderen Sehenswürdigkeiten erreicht man in kürzester Zeit und eine Inselrundfahrt dauert selten länger als einen halben Tag. Zu den Highlights der Insel gehören sicherlich die Salinen und die Shark Bay. Ansonsten hat die Insel nicht viel zu bieten, ist aber perfekt für Wassersportler.

Zimmer4,0
Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet. Das Mobilar ist schon sehr in die Jahre gekommen und sehr abgestossen. Duschstange hängt auf halb acht und Wasserhähne waren teilweise so verschleist dass wir an einem Tag den Temperaturhebel in der Hand hatten. Farblich sind die Zimmer in braun blau gehalten. Das Zimmer verfügte über einen Kühlschrank, kostenlosen Safe und TV(nur ein deutsches Programm-Eurosport). Handtücher nicht immer in Schuss.

Service5,0
Nach dem oben geschilderten Problem mit dem Wasserhahn wurde das Problem schnellstmöglich gelöst. Das Personal war bemüht die Anlage stets sauber zu halten, was bei dem touristischen Verhalten manchmal nicht einfach war. Z.B. Kippen in den Sand (unbegreiflich), wegwehende Servietten nicht aufheben u.s.w. . Auch die Zimmerreinigung war gut und es gab nichts zu beanstanden. Der Service hat auch jeden Tag für eine große Flasche Wasser auf dem Zimmer gesorgt. Zur Leistung gehört wohl auch das kostenlose W-Lan welches mehr oder weniger funktionierte. Auf den Zimmern nur sehr schwach oder garnicht. Das Personal könnte im allgemeinen etwas mehr die Reserviertheit (sicherlich auch die kapverdische Mentalität) ablegen. Bis auf einige Ausnahmen war kein Lächeln zu erkennen. Da könnte eine personelle Schulung noch etwas helfen. Unfreundlich im Verhalten war aber keiner.

Gastronomie5,0
Fangen wir mit dem positiven an. Das Essen war weitgehends sehr geschmackvoll und lecker. Es gab mittags und abends immer verschiedene Fisch-und Fleischgerichte sowie Pasta-und Reisgerichte. Man war bemüht hier auch eine Vielseitigkeit zu präsentieren. Sicherlich ist das nicht immer ganz einfach weil alles importiert werden muss. Die Salate waren meines Erachtens nach immer ein wenig fad, aber mit ein wenig nachwürzen ging auch das. Es gab eine große Auswahl an Nachtisch (Puddings und Kuchen und div.Obst). Hier gab es auch häufige Wiederholungen. Was ich gut fand, war dass am warmen Buffet keine Selbstbedienung war. Man hat oft gesehen dass die Gäste Brot und Kuchen angefassst und wieder zurück gelegt haben. Das ist dann nicht so lecker. Dafür kann aber das Hotel nichts. Bei den Weinen muss ich mich dem Vorgänger anschliessen.Weisswein und Roséwein aus dem Hahn und dann lauwarm geht garnicht. Dieses Problem wurde aber nach der Halbzeit unseres Urlaubes behoben. Manchmal haben wir gegen Aufschlag uns einen Flaschenwein bestellt. Natürlich den roten CHA de FOGO. Ein Muss für jeden Weintrinker auf den Kapverden.Frühstück und Mittag haben wir immer auf der Terrasse eingenommen welches eine enspanntere Atmosphäre hatte. Oftmals aber auch eine windigere. Dort musste man sich auch selbst eindecken. Atmosphäre drinnen ist wie in einer UNI-Mensa und teilweise sehr laut und hektisch. Freitags wird aber immer besonders schön eingedeckt.

Sport & Unterhaltung5,0
Die Freizeitangebote im Hotel waren sehr gut. Es gab einen großen Poolbereich (leider war das Wasser von der Temperatur sehr,sehr bescheiden und lud nicht zum Baden/Schwimmen ein).Der Atlantik war wärmer. Die Animation fing immer gegen 10.00 an und bot einen große Auswahl an Aktivitäten. Diese wurden nach einer Mittagspause dann fortgeführt. Von Yoga über Beachvolleyball und Darts wurde alles geboten. Die Animateure waren sehr freundlich und nie penetrant aufdringlich. Abends gab es immer einen Sänger an der Bar oder auf der Terasse. Später konnte man noch ins Theater. Meistens waren die Shows ganz gut. Mir persönlich hatte ein musikalisch-kapverdischer Abend gefehlt. Wo doch die einheimische Musik soooo schön ist. Die Musikbeschallung am Tage könnte manchmal etwas leiser sein.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Januar 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas & Stefan
Alter:51-55
Bewertungen:42
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Thomas und Stefan,

wir haben zu danken – für die Wahl unseres Hotels und die Bewertung im Nachgang!

Schade, dass Ihnen in Ihrem Aufenthalt einige Punkte nicht gefallen haben. Ihre Meinung über unser Service ist uns sehr wertvoll, da unser Ziel es ist unseren Gästen immer das Beste zu bieten. Ihre Hinweise beherzigen wir und leiten es an die Zuständigen Personen weiter. Sehr gerne würden wir Sie von unseren Verbesserungen überzeugen.


Mit herzlichen Grüßen,


Humberto Brito – Management
NaNHilfreich