Archiviert
Simon (26-30)
Verreist als Paarim Juli 2015für 1 Woche

Preis-Leistung top

4,7/6
Das Hotel ist sehr gut gelegen. Es gibt sehr viele Gäste in dem Hotel. Davon sind ca. 80% Russen, 10% deutsch sprachige Gäste und 10% englisch sprachige Gäste. Leider ist es so, dass in nahezu allen ägyptischen Hotels die Osteuropäer stark vertreten sind. Wen dies stört, der muss ein anderes Hotel finden.
Wir sind diesen Gästen meistens aus dem Weg gegangen, indem wir später zum Essen sind. Denn in einer Schlange anstehen gehört bei diesen Gästen nicht dazu, wobei auch die Kellner versucht haben nur nach der Reihe zu arbeiten. Das Wlan im Hotel gibt es nur an der Pianobar vor dem Restaurant und das leider auch SEHR langsam, aufgrund der Masse an Menschen die dies nutzen.
Im Hotel gibt es auch diverse Geschäfte mit sehr teuren Preisen. Wenn man jedoch aus dem Hotel und über eine Baustelle in Richtung des Nachbarhotels geht (ca. 10min), dann kommen auch einzelne Geschäfte, die nahezu 1/5 des Preises aus dem Hotel haben.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt nur 10-15min vom Flughafen entfernt. Quasi direkt hinter dem Flughafen am Meer. Man hört nur ab und an mal ein Flugzeug, was wir aber nicht als störend empfunden haben. Es gibt Liegen und Sonnenschirme direkt am Meer und 2 Pontons führen über das Riff direkt ins Meer. Rechts und links vom Hotel gibt es Hotels im Bau, wobei kein Baustellenlärm zu hören ist. Uns hat die Ansicht nicht gestört.

Zimmer5,0
Die Zimmer sind sehr sauber. Natürlich könnte man so manche Dinge renovieren, aber uns hat es nicht gestört, die Sauberkeit ist uns wichtiger und man hält sich ja nur nachts in dem Zimmer auf. Wen es stört, dass die Duschamaturen rostig sind, der sollte besser nicht ans Meer oder in ein 5*+ Hotel reisen.
Auch konnten wir Kakerlaken finden, aber auch damit muss man in einem südlichen Land rechnen und uns hat dies nicht überrascht.
Alles in allem ist das Zimmer mit kostenlosem Safe und Röhrenfernseher für das Preisleistungs-Verhältnis top.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Manche Kellner sind freundlich, manche nur nachdem man Trinkgeld gegeben hat. Trinkgeld zu geben ist in diesem Land üblich, da die Servicekräfte auf das Trinkgeld angewiesen sind, denn zum Bezahlen der Wohnungsmiete etc reicht das Gehalt fast nicht.
Alle Kellner beherrschen die englische Sprache. Deutsch ist eher mau, aber für uns war das kein Problem.
Wir hatten Probleme mit dem Empfang von deutschem TV auf dem Zimmer. Es wurde sofort geholfen und das Problem behoben.

Gastronomie4,0
Es gibt ein Hauptrestaurant und zwei Themenrestaurants (Chin. und ital.). Wir haben nur im Hauptrestaurant gegessen. Es gibt viele Tische und Sitzplätze, allerdings kann es bei knapp 1000 Gästen auch mal zu Engpässen bei den Sitzplätzen und den Tellern kommen. Etwas Geduld oder ein späterer Gang zum Essen hat sich jedoch bewährt. Es gibt jeden Tag nahezu das gleiche, an Europäer angepasste, Essen (Nudeln, Kartoffeln, Salat etc.), aber es ist so viel Auswahl, sodass man jeden Tag etwas anderes essen kann. Zudem gibt es abends immer "livecooking" = Leber vom Grill, eine Art flache calzone Pizza, Wraps, und eine Art schmale Quiche, Nudeln).
Snacks (Pizza, Wraps, Burger) kann man mittags auch an den 3 Strandbars erhalten.
Alles in allem ist das Essen eher monoton, aber man hat ja genug Auswahl und kann daher jeden Tag etwas anderes essen.

Sport & Unterhaltung5,0
Es gibt viele Liegen am Pool, wobei dort der überall bekannte Handtuchstreit schon um 7Uhr beginnt, sodass gegen 8Uhr alle Liegen belegt sind. Wir haben diese Liegen nicht genutzt (und wenn dann eher nachmittags, weil dann auch wieder liegen frei wurden), da dort auch die laute Musik der Animation zu hören war. Die Animation haben wir kaum genutzt, wurde aber überwiegend in Englisch durchgeführt und viele Animateure sprachen auch Russisch.
Wir haben eher die "Liegen" auf der Wiese genutzt. Es sind keine Liegen, sondern man nimmt sich die Auflagen für die Liegen und legt sein Handtuch darauf. Auch dort musste man früh sein Handtuch platzieren, oder zu einem späteren Zeitpunkt wieder kommen, denn es wurde dann auch wieder etwas frei.
Die Sonnenschirme und Liegen am Strand sind auch schön.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Bitte unbedingt Schnorchel und Unterwasserkamera mitnehmen, da das Hausriff viele bunte Fische beherbergt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Simon
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich