Tom (31-35)
Verreist als Paarim Juni 2015für 2 Wochen

Große Anlage mit 90% Russen - eher nicht nochmal!!

4,7/6
Sehr großes Hotel mit 90% Russen. Wir waren in der Vorsaison dort (Juni).
Personal sehr freundlich und Hilfsbereit. Immer sehr bemüht alles sauber zu halten. WC´s in Lobbys stets sauber. Die Zimmer sind auch in Ordnung, man darf nur nicht zu viel erwarten. Bad mit kleiner Dusche. WLAN nur in den Lobbys vorhanden. Das Essen ist ebenso in Ordnung, es gibt sehr viel Auswahl und jeder findet da was, ob Nudeln, Pommes, Hänchen, Fleisch, Salat oder aber der Nachtisch. Das Frühstückbuffet ist auch sehr groß, über Spiegelei, Pfannkuchen, Rührei etc. alles vorhanden.

Alles im allen völlig okay. Nur die Russen sind wie fast überall aufgefallen.
Aber dazu soll sich jeder sein eigenes Bild machen ;)

Übrigens erkennt man diese am gelben Armband. Orange sind Deutsche, Holländer und Engländer. Grün sind die Einheimischen.

Nochmal würde ich allerdings nicht dort buchen. Dann lieber in einem anderen großen Hotel in Hurghada. Aber wie gesagt, jeder soll/darf sich seine eigene Meinung dazu bilden.

Die Rutschen sind allerdings wieder richtig cool. Macht echt Fun.

Lage & Umgebung6,0
Vom Flughafen Hurghada sind es mit dem Transfer gerade mal 10 Minuten.
Es sind insgesamt 3 Hotels der Sindbad- Kette.
Wenn Ihr im Aqua Hotel seid, müsst Ihr die Straße zum Strand überqueren, was ich persönlich nicht schlimm finde. Sobald man die 2 spurige Straße überquert hat, ist man vor dem Sindbad Beach Resort Hotel und dann links in der kleinen Einkaufspassage durch und dann kommt man schon zum Strand. Falls ihr liegen im Wlan- Bereich haben wollt, müsst Ihr ziemlich früh euch ein paar Liegen am reservieren. Spätestens um kurz vor 8 Uhr ist der vorderer Bereich komplett voll. Aber das ist ja nicht wirklich ein muss.

Zum Hard Rock Cafe Hurghada sind es ca. 10 Minuten mit dem Taxi (ca. 5€) oder aber ca. 40 Minuten zu Fuß.

Direkt vor dem Hotel (Aqua Hotel), wo die 2 spurige Straße ist, sind genug Einkaufsmöglichkeiten gegeben, hier bekommt Ihr alles, von Shishas über Souvenirs bis hin zu Tshirts und Strandartikel. Gegenüber, auf der anderen Straßenseite gibt es auch einen kleinen Vodafoneshop, in dem man SIM Karten erwerben kann.

Ansonsten ist wie schon erwähnt, alles vorhanden. Banken, sowie Geldautomaten gibt es auch genug. Ein Vorteil der Bankautomaten ist, wenn man Euro einlegt bekommt man Ägyptische Pfund raus. Ist aber nicht wirklich zwingend notwendig.
Denkt dran, immer schön Handeln, egal in welchem Geschäft. Der eine Händler wollte für eine Sonnencreme und eine After Sun Flasche tatsächlich 25€ haben, darauf habe ich laut gelacht und habe den Laden verlassen und dabei gesagt, dafür bekomme ich eine ganze Palette dafür. Also er mir nach und komm komm, ich mache neue Preis. Im Endeffekt haben wir dann für beide Falschen 10€ bezahlt. Auch nicht billig, aber besser wie ein Sonnenbrand. (Ja wir hatten von zu Hause Sonnencreme und After Sun mitgenommen, die aber nach 10 Tagen schon leer waren ^^)

Zimmer4,0
Die Größe der Zimmer war für 2 Personen völligst ausreichend. Ein große Bett stand in der Mitte vom Raum und im Eck noch ein kleiner Tisch mit 2 Stühlen. Eine kleine Anrichte mit einem großen Spiegel gegenüber dem Bett. Neben dran stand der TV (Alter Röhrenfernseher) und da drunter befand sich dann der Kühlschrank. Klimaanlage hat ordentlich gekühlt. Man kann diese auch bequem einstellen. Drei verschiedenen Stufen mit Temperarturregeler.

Das Bad war eher klein, jedoch völlig ausreichend. Großer Spiegel mit viel Licht und viel Platz zum ablegen der Badartikel. Das Klo befand sich genau mittig im Badezimmer. Die Dusche war eher klein und nur mit einer kleinen Trennwand abgeschirmt. Was natürlich dazu führte das das halbe Bade gewässert wurde. Auch das Duschen an sich war schon eher schwieriger. Man konnte nur in Etappen unter den Strahl.
Lasst es mich eher so beschreiben: Dusche an machen, schnell drunter springen, Nass machen, langsam wirds warm, geht noch!!! Nach Warm kam dann auch wieder etwas kühleres Wasser bevor man sich den Kaffee/Tee aufbrühen konnte ;-)

Am zweiten Tag hatte ich dann den Dreh raus.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service5,0
Wie oben schon beschrieben, sind alle Angestellten und Mitarbeiter sehr freundlich und Hilfsbereit. Mit den Fremdsprachenkenntnissen war es immer so eine Sache. Russisch konnten alle (welch ein Wunder -.-)
Mit der deutschen Sprache konnte man sich auch ganz gut verständigen, aber Englisch ist dann doch von Vorteil. Vor allem wollten die Leute dann auch lieber Englisch wie Russisch sprechen.

Die Zimmerreinigung war auch ordentlich, jeden Tag frisch durch gewischt und das Badezimmer gereinigt. Handtücher wurden jeden Tag gewechselt. Ab und an haben wir dann auch ein Herz oder ein Tierchen auf unserem Bett wiedergefunden. Tolle Sachen können die Leute aus Handtüchern zaubern. Dafür haben wir uns natürlich auch immer mit ein paar Euros bedankt.

Was die Kinderbetreuung angeht, können wir nichts dazu sagen. Aber so wie wir es gesehen haben, gab es eine. Aber welch wunder, da wurde nur russisch gesprochen.

Der Umgang mit Beschwerden war eigentlich auch ganz gut. Wir hatten einmal das Problem, dass unsere WC Spülung nicht mehr ging. Nach kurzer Zeit wurde das auch behoben. Das andere mal, kam dann kein Wasser mehr aus der Dusche (und natürlich dann, als man eingeseift unter Dusche Stand). Kurzer Anruf unten an der Rezeption und schnellsten kam einer vorbei der das behoben hat.

Gastronomie4,0
Restaurants gab es 6 Stück, 3 mit Buffet und 3 a la Card (Libanese, Chinese und Italiener)
Die Buffet-Restaurants haben viel Auswahl gehabt und auch immer mit frischen Sachen. Allerdings unterscheiden sich die 3 Restaurants nur in der Menge der Gerichte. Im Aqua Hotel hat man die meiste Auswahl. Im Beach Resort ist es ein wenig Übersichtlicher und im Aqua Park (wo die Rutschen sind) ist es ganz klein gehalten.
Jeder ist auf seine kosten gekommen. Es gab frisch gemacht Nudeln mit Tomatensoße, frische Häncheschenkel oder Chickenwings, Pommes, Reis, Gemüse, Salate und und und.... für jeden ist was dabei. Natürlich sind die geschmäcker verschieden, aber dennoch wird man satt. Natürlich darf man da nicht so auf die Sauberkeit achten. Bei der Anzahl an Gästen und Russen, kommt man mit dem Aufräumen und sauber machen kaum nach. Hygienisch ist schon anders, aber trotzdem okay.

In allen Restaurants waren die Getränke mit dabei, also All Inclusive, ob Bier (Pharao) oder ein Whiskey Cola ( Red Label Whiskey mit Pepsi), Rot- oder Weißwein oder O-, A- Saft, Wasser, Tee, Kaffee.

Genau so war es an den Bars. Es gab insgesamt 8 Bars in 3 Hotels und am Strand verteilt.

Sport & Unterhaltung5,0
Freizeitangebote gab es wie Sand am Meer oder aber bei den Fliegenden Händlern am Strand. Von Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Bananaboot fahren oder aber Massagen gab es wirklich viel. Natürlich waren die Preise sehr unterschiedlich. Ein Tagesausflug auf die Giftun Insel mit 2 Stunden Aufenthalt und 3 Schnorchelstopps (je 1 Stunde) haben samt Mittagessen auf dem Boot (was sehr lecker war) 20-30€ p.P. gekostet.
Tagesausflug nach Luxor liegt zwischen 80-120€ p.P.

Die Animation ist ganz schlicht gehalten, mit ein wenig Wasseraerobic, Zumba, Wasserball und Volleyball ist es das auch schon gewesen.

Disco gab es auch, aber wer sich dann auf voll laufende Russen freut, ist hier Willkommen. Musik war dann auch entsprechend Russisch.... Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen.

Die Liegestühle am Strand waren dem Alter entsprechend, manche waren noch ganz okay, anderen hingehen schon so marode, dass man sich da gar nicht drauf traute. Sonnenschirme gab es jede Menge (Fest stehende). Süßwasserduschen waren am Strand auch vorhanden (4 Stück an der Zahl).
Wenn man sich dann ein Plätzchen gesucht hat, schaut man schon wer so alles in der Nähe liegt. Man konnte es ja gut an den Bändchen der Menschen erkennen. Gelb = Russisch, Orange = Deutsch, Holländisch und Englisch, Grün= Einheimische.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Wenn man nicht Rund um die Uhr erreichbar sein will, reichen die Lobbys der Hotels mit dem Wlan aus. Ansonsten wie oben schon beschrieben, auf der anderen Straßenseite befindet sich ein kleiner Vodafone Shop, in dem man sich eine SIM Karte kaufen kann.

Immer dran denken..... Handeln, Handeln, Handeln.
Auch wenn die Leute anfangen zu weinen und sich verärgert fühlen, wenn man sich nicht einig wird, den Laden verlassen und sagen., da drüben bekomme ich es billiger. Klappt immer wieder.


Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Tom
Alter:31-35
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Lieber Tom,
vielen lieben Dank fuer Ihre ausfuehrliche Bewertung.Wir freuen uns sehr, dass Sie sich die Zeit genommen habenunse Haus zu bewerten.
Ich habe eben die prozentualen Belegungen nach Nationalitaeten geprueft und ich versichere Ihnen, dass wir ein internationales Hotel sind und saemtliche Nationen vertreten sind.
Es ist wahr das wir- so wie ganz Hurghada - einen hohen Anteil an russichen Gaesten haben. Der liegt im Juni bei 42% - nicht 90% wie Sie angegeben haben. Da die Europaer noch sehr zurueckhaltend sind was die Buchungen von Aegypten Reisen betrifft- sind wir, die hier leben und arbeiten, sehr dankbar, dass die russichen Gaeste nach wie vor unser Land bereisen und damit unser Einkommen sichern. Wir hoffen sehr, dass Europa den Weg zurueck nach Hurghada findet, damit dieses ungleiche Verhaeltnis ausgeglichen wird.
Ich sende Ihnen sonnige Gruesse aus Hurghada
Ihre Uli Trautvetter
und das gesamte Sindbad Club Team