Klaus & Sylvia (51-55)
Verreist als Paarim Juni 2015für 2 Wochen

Traumhafter Urlaub wie in 1000 und 1 Nacht

5,7/6
Sehr sauberes und gepflegtes Hotel.
Personal ist immer auf zack. Sehr geräumiges und in sehr guten Zustand befindliches Zimmer, sehr sauber. Es wurde jeden Tag alles sauber gemacht, geputzt und hergerichtet.
Alle Altersgruppen vertreten in diesen Hotel, was aber nicht schlimm ist (auch wenn nicht alle das gleiche Alter haben) man findet immer Kontakt mit den anderen Gästen. Nur Gäste aus D/A/CH und ev. mal ein paar Italiener.

Lage & Umgebung5,0
Kein weiter Weg zum Strand. Wir konnten von unseren Zimmer in noch nicht einmal 3 Min. zum Strand kommen. Der Transfer vom Flughafen war ohne Problem und dauerte nur + - 45 Min. Mit einen (auch aus D vorab planbaren privat Transfer) kommt man schneller ans Ziel und das kostet noch nicht mal die
Welt (ca. 40,-€ für Hin.- und Rückfahrt vom Flughafen wenn man das von Zuhause organisiert hat.
Shoppen kann man nur in den benachbarten Hotels, außer man lässt sich mit einen Taxi (geg. Festpreis) in das Shoppingcenter nach Hurghada fahren, da findet man aber dann alles. Hotel liegt sehr ruhig am Rande der Soma Bay und bieten von dort aus beste Möglichkeiten für div. Ausflüge in alle Richtungen.

Zimmer6,0
Zimmer, Ausstattung, Größe u.s.w entsprachen genau der Katalogbeschreibung. Bad und Toilette wurden jeden Tag ordentlich sauber gemacht und jeden tag gab es neue Dusch,- Strand,- und Handtücher. Die Minibar wurde jeden Tag auf´s neue befüllt. Die Möbel waren allgemein in einen sehr guten Zustand und die Matratzen waren hart und sehr gut. Die Klimaanlage war zwar am Anfang unseres Urlaubes etwas schwach, nachdem wir Marion dieses am nächsten Tag mitgeteilt hatten sorgte sie sofort für Abhilfe und danach lief die Klima einwandfrei.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior

Service6,0
Sehr freundliches Personal, immer zuvorkommend, immer aufmerksam und sofort zur Stelle wenn etwas abzuräumen war. Die Sprachkenntnisse waren auch ganz ok und mit ein wenig Englischkenntnisse was es dann um so einfacher. Die allermeisten des Personals sprachen auch ein durchaus gut zu verstehendes Deutsch. Wenn es irgend etwas (wenn es überhaupt etwas gab) zu beanstanden gab, musste man sich nur an Marion (Zuständig für alles was nicht so funktioniert wie es sollte) wenden und das ev. Problem wurde sofort behoben (und wenn es nur ein zu hartes Kopfkissen ist, wie es bei meiner Frau der fall war). Auch alles andere wurde von ihr sofort in die Wege geleitet wenn irgendwo mal etwas klemmte. Der Zimmerservice war sehr zuverlässig und ordentlich (auch ohne Trinkgeld)

Gastronomie6,0
Es gab zwar nur 1 Restaurant, dafür war das aber oh ho, will sagen Spitze. Man hatte immer die Wahl zw. Alla Card oder Buffet. Mittwochs gab es Galadinner mit Sektempfang an der Poolbar (alle 2 Wochen anders). Alles sehr sauber, sehr landestypisch (viel Gemüse, Rind, Huhn, Fisch) eben halt typisch Arabisch. Beim Essen ging es immer sehr ruhig und ohne Stress zu (nicht so wie in den Hotelburgen mit 400 und mehr Zimmer, wo es immer zu einer regelrechten Schlacht an den Futtertrögen kommt, weil jeder meint er würde zu wenig bekommen). Nicht so im Shames Prestige, wenn man wollte konnte man sich das gleiche noch mal bestellen. Sehr ruhige Atmosphäre im ganzen Hotel, mit leiser dezenter Musik im Hintergrund, so richtig zum Entspannen, auch ohne viel Trinkgelder geben zu müssen. das Essen war immer frisch und lecker zubereitet, vor allen mochte ich das Fischbuffet am Dienstag, war genau mein Ding.

Sport & Unterhaltung5,0
Sehr schöner Pool und sehr gut Liegen am Strand und am Pool. Immer eine Liege frei egal ob am Strand oder am Pool. Prima Hotel zum Kitesurfen (immer Wind vom Land her), Schnorcheln und Tauchen. es ist immer etwas zu sehen im Wasser. Es könnten ein paar mehr Duschen am Strand sein war leider etwas sporadisch.
Positiv zu erwähnen ist z.b. das wenn man am Strand an kam, war der Strandwart sogleich zur Stelle um ein eine Auflage für die Liege zu bringen und das ohne jeglichen Aufpreis (außer ein wenig Trinkgeld, wir gaben eigentlich immer 20 Pfund so ca. 1,60 € auch an der Bar oder im Zimmer und im Restaurant)

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Am Strand wären ein paar Toiletten sehr Sinnvoll, da wir Europäer doch ein wenig Probleme mit der Verdauung bekommen bei dem uns ungewohnten Essen und da ist der Weg vom Strand bis zur Toilette unterhalb des Restaurants doch schon etwas weit wenn es mal ganz schnell geht. Mit dem Handy hat man immer Netz, auch am Strand und der Empfang ist gut. Die Kosten halten sich im Rahmen, auch wenn wir selbst lieber SMS geschrieben haben, das war dann doch günstiger als telefonieren. Das Preis-/Leistungsverhältnis entspricht durchaus dem Zustand und Service der gesamten Anlage. Auch sollte man doch besser in der Vorsaison (ab Mitte/Ende Juni ist es dann dort doch schon unerträglich heiß mit so ca. 40 - 45 `C am Tag, auch wenn man ständig Wind von der Landseite her hat) fahren. Auch sollte man beim Geldumtausch genügend 20 Pfund Scheine geben lassen, damit man es einfacher hat mit dem Trinkgeldern. Mann kommt zwar auch mit 2 € Münzen gut zu recht, aber irgend wann kommen dann die Servicekräfte und fragen bei einem nach ob man ihnen die Münzen im Scheine umtauschen könnte, da sie selbst nur Scheine umtauschen können. Also besser gleich Pfundnoten als Trinkgeld geben.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Klaus & Sylvia
Alter:51-55
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast, vielen Dank für Ihre Bewertung. Uns ist es besonders wichtig, unseren Gästen einen schönen und erholsamen Urlaub zu ermöglichen. Ihr Feedback nehmen wir zum Anlass, weiter an unserem Service zu arbeiten.

Freundliche Grüße,