phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Netti (46-50)
Verreist als Familieim Oktober 2019für 1 Woche

empfehlenswert, wenn man keine Extrawünsche hat

4,0/6
Schöne Hotelanlage mit viele 2stöckigen Gebäude in großem Gartengelände. Empfehlenswert mit Kindern, wenn man eine Ausgangsbasis für Ausflüge sucht und außer einem sauberen Zimmer und gutem Essen groß keine weiteren Ansprüche hat.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt an der Bucht von Alcudia, ca. 1km vom breiten Sandstrand entfernt, welcher zu Fuss in wenigen Minuten zu erreichen ist. Es gibt gleich gegenüber einen Supermarkt und auch andere Geschäfte. Die Fahrt vom Flughafen dauerte etwa 1 Stunde. Ärgerlich war, dass wir 1 Stunde warten mussten, bis der Bus überhaupt losfuhr. Mallorca hat landschaftlich viel zu bieten. Mit einem Mietauto kann mal leicht überall hinkommen. Man sollte das Auto möglichst klein wählen, v.a. wenn man die Serpentinenstraßen benutzen will- denn die sind eng und uns kamen einige entgegen, die Angst vorm Abgrund hatten und recht weit in der Mitte fuhren... Man kann natürlich auch Ausflüge mit dem Bus buchen, aber gerade Sa Calobra+ Formentor wollten wir in Ruhe genießen, so lange wir wollten.

Zimmer5,0
Wir hatten ein Appartment im Erdgeschoss. Es hatte ein extra Schlafzimmer mit Doppelbett (gute Matratze), im Wohnbereich ein Ecksofa (dort schlief unser Kind), 1 Esstisch mit 4 Stühlen, 1 Regal mit Fernseher, 1 winziger Couchtisch, 2 Einbauschränke (für 1 Woche ausreichend, für länger recht klein), 1 Küchenzeile (spärlich ausgestattet, aber da wir nur Tee gekocht haben, hat uns das nicht gestört). Im Bad gab es einen Waschtisch mit viel Ablagefläche, leider viel zu wenig bzw. gar keine Kleiderhaken (im Wohnbereich neben der Tür z.B. auch nicht), aber eine riesige Duschkabine. Alles war sauber und ordentlich. Die Terasse war mit einem Tisch und 3 Stühlen möbliert, vor der Tür hing ein kleiner Wäscheständer. Was uns sehr gestört hat, war, dass es keinen Mückenschutz an Fenstern und Terrassentür gab. So zerstochen waren wir noch nie! Die Handtücher wurden alle 3 Tage gewechselt, das Personal hat an 2 Tagen die Woche frei, da wird dann nicht geputzt.

Service2,0
Das Personal im Restaurant war spitze. Es hat hart geschuftet, war immer freundlich, dazu gehe ich unter Gastronomie näher ein.
An der Rezeption hatte man es nicht nötig, sich mehr als nötig zu bemühen! Deutsch konnte nur 1, wenn diese Dame keinen Dienst hatte, kam man nur englisch weiter. Ärger Nr.1: wir kamen abends erst nach 21 Uhr an, was daran lag, dass wir am Flughafen 1 Stunde auf unseren Transfer warten mussten. Da hatte das Restaurant dann schon geschlossen und wir bekamen nichts mehr zu essen. Späteres Essen hätte bis 17h angemeldet werden müssen- da saßen wir ja noch im Flieger!! Es gab keine Möglichkeit, unser Kind todmüde- wir haben im Supermarkt nebenan Brot und Wurst gekauft und im Zimmer Picknick gemacht. Das darf nicht passieren!
Ärger Nr.2: Wir hatte Vollpension gebucht und einfach in jedem Hotel, wo wir bisher waren, konnte man eine Lunchbox bekommen/ sich selber machen, wenn man zum Mittagessen außer Haus war. Fehlanzeige! War nicht möglich. Im Restaurant sage man uns, an der Rezeption könne man sich ein Voucher mit einer Ersatzleistung geben lassen. Okay, wir dachten, vielleicht kann jeder wenigstens ein Getränk zum Abendessen als Ersatz bekommen. An der Rezeption stießen wir mit dem Anliegen auf taube Ohren. Davon hätten die noch nie was gehört, Nein, sowas gibt es nicht! Also hatten wir das Mittagessen umsonst bezahlt, denn wir wollten uns die Insel ansehen. Sehr ärgerlich. Man hatte den Eindruck, das Hotel war gut gefüllt, man hatte Service und Engagament nicht nötig. Die Uhrzeit für den Rücktransfer konnten wir nur nach mehrmaligem hartnäckigen Nachhaken erfahren. Das daraufhin bereitgestellte frühe Frühstück war ein Witz, es war sozusagen der Rausschmeißer! Überhaupt war nur die Vertretung einer englischsprachigen Reisegesellschaft im Hotel anzutreffen. VTours hatte nicht mal einen Ordner mit Infos- das war auch enttäuschend.
Es gab auch einen medizinischen Servicepoint im Hotel. Der war auch mehr als mangelhaft. Der Arzt (oder was immer er war) konnte nur Rezepte für die Apotheke ausstellen. Er hat unser Kind nur von weitem untersucht und schien sich weder mit Diagnose noch mit Behandlungsvorschlägen festlegen zu wollen. Wozu war er dann da?
Das Reinigungspersonal hat seinen Job gut gemacht, das war alles zur Zufriedenheit.
Das Animationteam haben wir tagsüber gar nicht wahrgenommen, aber da waren wir auch oft unterwegs. Abends waren wir nur einmal bei einer Show, die war gut gemacht. Die Kinderbetreuung war nicht viel wert. Es hing ein Plan mit den jeweiligen Zeiten/ Aktivitäten aus. Der Kinderraum war nur von innen nur mit Summer zu öffnen, damit kein Kind wegläuft. Unser 7jähriger ist trotzdem "entkommen", als jemand von draußen reinkam und keiner hat es auch nur bemerkt! Außer einem großen Raum mit Gruppentisch gab es abgeteilt ein Bällebad und paar Sachen zum rumklettern und toben. Unser Sohn hatte nach 1 Aktivität genug. "Wir bauen ein Boot." wurde da angekündigt. Auf dem Bild trugen 3 Personen eine Art Kanu- also dachten wir, die bauen was total Cooles, vielleicht probieren sie es dann im Pool auch aus. Wie sich dann herausstellte, wurde am Tisch ein Schiffchen aus Papier gefaltet> also echt, da wäre ich auch abgehauen!

Gastronomie5,0
Das Essen war spitze. Es gab live-cooking zu allen 3 Hauptmahlzeiten. Salate, verschiedene Fleisch- und Fischgerichte mit Beilagen und jede Menge Nachtisch und Obst, sodass jeder was finden konnte, was ihm schmeckt. Es war abwechslungsreich, es wurde immer alles nachgefüllt. Das Personal war sehr um einen reibungslosen Ablauf bemüht. Wenn etwas runterfiel oder zerbrochen oder verschüttet wurde, war gleich jemand zur Stelle, war eine Platte fast leer, wurde sie ausgetauscht, die Tische wurden zügig abgeräumt und neu eingedeckt. Dieses Team hat einen harten Job und meistert ihn sehr engagiert.
Aber (darum 1 Stern Abzug): Es ist ein riesiger Saal für über 400 Leute. Und entsprechend muss man sich am Buffett anstellen, v.a. zu den Stoßzeiten. Und es ist unglaublich laut, man versteht sein eigenes Wort nicht. Einmal wollten wir uns nach draußen setzen in der Hoffnung, dass es etwas ruhiger ist, aber da fressen einen die Mücken auf und es strichen ständig 2 nicht sehr gepflegte Katzen um Tische und Beine. Manche Gäste fanden das nett und sie streichelten und fütterten sie auch noch. Wir fanden es einfach nur unhygienisch!
Die Getränkepreise entsprechen etwa unseren Gaststätten.

Sport & Unterhaltung4,0
An Animationen haben wir nicht teilgenommen, haben diesbezügliche Angebote allerdings auch nicht wahrgenommen/bemerkt. Die Kinderanimation war, wie oben beschrieben nicht viel wert, zumal die Betreuer kaum oder gar kein deutsch sprachen- was für jüngere Kinder schlecht ist. Zu den Abendveranstaltungen können wir nicht viel sagen. Wir waren zu einer Art Zaubershow, die war gut gemacht, allerdings mussten wir stehen, weil die Sitzplätze nicht ausreichten. So sind wir nicht lange geblieben.
Zwischen den Appartmenthäusern hab es mehrere Pools und Spielplätze, sodass sich die Zahl der Gäste in der Anlage gut verläuft. Es waren immer genug Liegen am Pool frei. Die Fitnessanlage haben wir nicht genutzt. Es gab etwas außerhalb noch einen Wasserspielplatz mit Rutschen und Fontänen- der war toll, auch bei den verschieden anderen Spielplätzen war für versch. Altersklassen was dabei. Es gab auch TT, Airhockey, Volleyballplatz, Billard usw. Die Pools hatten alle sowohl Baby-, Kinder- als auch richtig tiefe Becken zum Schwimmen.

Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im Oktober 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Netti
Alter:46-50
Bewertungen:7
NaNHilfreich