phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Theodor (56-60)
Verreist als Paarim Februar 2018für 1 Woche

Sowas muß man nicht haben, 7 Tage für die Katz

4,0/6
Wer in Ercan landet, hat Zwischenstop. Aus der Ankunftshalle raus, lese ich ein Schild mit meinem Namen drauf – hatte ich noch nie - Pauschlareise ohne Schnickschnack gebucht. Im 6-Sitzer Bus mit Ledersitzen und vom Fahrer 2 Becher Wasser in die Hand gedrückt, gings zum Hotel. Fahrzeit ca. 35 Minuten ohne Zwischenstop (wir waren die beiden einzigen Fahrgäste).
Hoteleinfahrt glich einer Autobahn, je Fahrtrichtung 2 breite Spuren.
Check in war ok, niemand sprach deutsch. Wir sind spät abends angekommen. Es gab nichts zu Essen (auch nicht im Zimmer).
Zimmer in 6. Etage, zum Meer hin gesehen rechte Seite. Hier bemerkt, die linke Seite bekommt um die Jahreszeit keine Sonne ab. Dafür ist die rechte Seite etwas lauter (Servicestation, Müllabfuhr usw.). Bad und Zimmergröße ok, Balkon etwas klein.
Frühstück war soweit ok, nur braune Eier.
Das Hotel hat mindestens 7 Schwimmbäder, 1-4 davon im Speisesaal an den Zapfsäulen Kaltgetränke, sowie an den Kaffeeautomaten.
Die Sauberkeit ging so (wenn schlagartig 30 Personen oder mehr die Tische verlassen, weil sie zum Bus müssen, dann ist das halt so).
Die bematschten Fensterscheiben (s. Foto) hätte man wenigstens mal sauber machen können. Die Flecken auf den Postern der Stühle (und Sessel/Sofa in der Bar) sind auch nicht so toll. Es gab sogar an 2 Tagen Kaffeelöffelchen, was sich zum Verzehr von Pudding und Joghurt als äußerst praktisch erwiesen hat.
Die Aufschichtung von Gurken- und Tomatenscheiben sah im 1. Moment gut aus (s. Foto); nach kurzem Anlauf dann aber verteilt auf Tisch und Fußboden. Die Gelee- und Joghurtgefäße waren tlw. überfüllt, so dass an den geschwungenen Kanten alles überlief. Die Kaffeetassen sind zu klein und die Dosierung der Automaten stimmte nicht immer.
Mittag-/Abendessen: Hier habe ich das 1. x schwarz/braunen Döner/Drehspieß gesehen/gegessen. Das Essen war meist nur lauwarm. Die Bezeichnung der Speisen stimmte auch nicht immer, alles war schwach gewürzt. Al dente und á point sind Begriffe, die dieses Hotel nicht kennt. TK-Gemüse ins Wasser schmeißen, mit Mehl abziehen, möglicherweise Milch oder Milchpulver dazu, ist natürlich auch nicht optimal gekocht. Ich bin kein Freund davon die Pommes „Stunden“ später zu salzen, da bleibt nix hängen und das Salz löst sich nimmer auf. Das Essen entsprach eher dem Alter 70+, von denen hier auch tlw. 80% anwesend waren. Ich habe keine Hinweise auf Zusatzstoffe, oder gar allergene Stoffe gefunden (was ich auch persönlich für absoluten Schwachsinn halte) – hier ein Gruß an die Lebensmittelkontrolleure im Kreis Neuwied! Etwas Zuckercoleur oder Eigelbfarbe hätte das Essen ansehnlicher gemacht (z.B. Erbsen und Möhren, Champignonsauce usw.)
Bar/Getränke:
Die Bar sieht schon gut aus. Tolle originale teure Spirituosen, sind aber nicht für AI-Leute (logo). Gäste mit nur Frühstück oder Halbpension wurden bevorzugt behandelt.
Bändchen sind Pflicht und werden kontrolliert. Einige derer haben nachher auf AI gewechselt.
Die sauberen Gläser werden mit Fingern im Glas in die Halterungen geschoben.
Die leeren Gläser wurden schnell abgeräumt und sich dann aus dem Staub gemacht. Biersorten und -gläser werden vertauscht (Tuborg und Clausthaler; scheint so, als sei Tuborg teurer), Bier ohne Schaum, Cocktail ohne Alkohol (nur Wasser und Zitrone). Es gibt schon Hotels, da bekommt man das Glas so hingestellt, dass man die Marke erkennen kann.
Warum der oder die das Namensschild mal rechts mal links hatten, hab ich nicht begriffen.
Geburtstage werden nur dann erkannt, wenn darauf hingewiesen wird.
Strand/Liegen:
Im Herbst kommt die rote Fahne an den Strand (s. Foto) und das war es dann. 1 bis 2 Std. opfern, um die Algen zu entfernen war nicht. Bei Sonne waren die Liegestühle (ich glaube, es waren 10) sofort vergriffen. Naja, Durchgangsverkehr geht auch nicht an den Strand. Auch wenn keine Wellen da waren, rote Fahne.
Sonstiges:
Ablauf in der Dusche verstopft, wenn man die sauber macht, sieht man so was. Zimmer mit Teppichboden (habe nicht einmal einen Staubsauger im Hotel gehört).
Für die Gästebetreuung stand extra eine kleine Ecke mit Schreibtisch usw. zur Verfügung. Die Damen waren recht nett anzuschauen, das wars dann aber auch; kein Wort deutsch, noch nicht einmal guten Tag auf deutsch, und das bei einer zeitweisen Belegung von über 50 % Deutschen und 70+. Der Posten wäre mit jedem „Strandläufer“ aus Ägypten oder „Campingplatzanweiser“ vom Gardasee besser besetzt gewesen.
An 3 Tagen hatten die Aufzüge einen Defekt.
Schönes TV mit klasse Hinweis auf Programmstationen, leider Untertitel für Gehörlose (nicht abzustellen) – war bei Olympia und Eishockey schlecht.
Jede Menge Überwachungskameras im Hotel.
Zeitweise standen 9 Busse (jemand hat auch 11 gezählt) vor dem Hotel, die sind nicht leer gekommen und nicht leer gefahren, sehr unruhiges Hotel, und nach Angaben von 2 Gästen aus Hamburg, die 14 Tage da waren, sehr unpersönlich. Viele blieben nur 3 Tage und machten in der Zeit jeden Tag einen Ausflug, für Dauergäste nicht so toll.
Bauarbeiten im und am Hotel:
Im Hotel wurden neue Kabinen mit Ausstellungsflächen geschaffen, die Arbeiten haben mich nicht gestört und wird sicherlich schön.
Im Außenbereich wurde mit einem Trennjäger eine Art Accu-Self-Rinne geschaffen und mit einem Presslufthammer Stemmarbeiten verrichtet. Naja, muss ja irgendwann gemacht werden. Die Poolanlagen schienen ok, wurden aber in meiner Zeit nicht benutzt.
Der Safe im Zimmer war sehr gut. Die Außengröße entsprach in etwa Handgepäckgröße der Fluggesellschaften.
Ich könnte noch mehr schreiben, aber nu ist genug. Rest s. Fotos.
Achja..
Sehr gut fand ich das Ambiente im China-Restaurant. Das Essen war gut und mit dem Haupthaus nicht zu vergleichen. Zwar keine Getränke aus China, keine Mungbohnen, Bambussprossen oder Sambal Oelek, aber ok. Die Servietten sahen sehr gut aus.
Servicekräfte im Restaurant waren durchweg gut - u.a. sehr gut: Mehmed S., an der Bar: Zeynep C. und Umit S.
Die Bewertungen der meisten Leute sind für mich nicht nachvollziehbar.
Überschrift für dieses Hotel wäre auch gewesen:
Durchschreit-Hotel oder AI-Gäste nicht erwünscht, Masse statt Klasse, oder noch 4 Sterne sind dicke genug.
Gutes Essen gibt es in Famagusta direkt am Hafen (Foto) für 2 Pers. reichen incl Getränke 23 Euro, die haben keine Euros als Wechselgeld. Aus der Hotelanlage raus, 200 m rechts befindet sich ein kleiner Minimarkt mit Sitzplatz, 2 Efes kosten zus. 1,75 Euro
Sehr geehrter Herr Eugün Polat, ich habe mir Zeit genommen einige Ihrer Antworten zu lesen. Ich werde, wie andere auch in meinem Alter und nur für den Urlaub, kein englisch mehr lernen, ich brauche es sonst nicht. Wir, Ihre Gäste bringen Ihnen viel Geld und nicht vergessen, Sie geben sich als 5 Sterne Hotel. Sie weisen mehrfach darauf hin, dass Ihr Hotel im Winter runter gefahren wird, machen Sie das dann bitte auch mit Ihren Sternen.
MfG
Theo

Lage & Umgebung5,0

Zimmer5,0

Service4,0

Gastronomie3,0

Sport & Unterhaltung4,0

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Februar 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Theodor
Alter:56-60
Bewertungen:36
Kommentar des Hoteliers
Lieber Theodor,

zunächst möchten wir uns für Ihre Zeit und Mühe bedanken, die Sie aufgebracht haben, um diese detaillierte Bewertung zu schreiben.
Jede einzelne Bewertung, sei es negativ oder positiv, ist sehr wichtig für uns, somit können wir die Zufriedenheit unserer Gäste verfolgen, um uns kontinuierlich zu verbessern.
Die in Ihrer Bewertung angebrachten Hinweise, habe ich an unser Management weitergeleitet und wurden dort zusammen mit den zuständigen Abteilungen besprochen.

Nichtdestotrotz, möchte ich gerne einige Punkte zu Ihrer Bewertung klarstellen: Mein Name ist 'Ergün...'!
Unser Haus ist ein 5 Sterne Hotel nach nordzypriotischem Standard und wird jedes Jahr von nationalen und internationalen Institutionen verifiziert. Wir sind ein großes Hotel mit vielen internationalen Gästen, die verschiedene Urlaubsanliegen mit sich bringen. Unsere Gäste erkundigen sich bevor Sie die Reise antreten. Sie setzen sich mit dem Urlaubsland und dem Hotel auseinander.

Da Sie meine Antworten bei Holidaycheck.de gelesen haben, haben Sie sicherlich bemerkt, dass unsere Gäste stets mit unserem Haus und unserem Service zufrieden waren. Unsere Gäste haben mit diesem Award Ihre Loyalität und Ihr Wohlbehangen zum Ausdruck gebracht.

Man liesst aus Ihrer Bewertung eine gewisse Absicht heraus, mit überaus ausfallender Denkweise. Wenn unsere Gäste mit Ihren Anliegen und Problemen Ihre Gästebtreuung nicht besuchen, mit Absicht, und dann nach Ihrer Abreise hier bei Holidaycheck.de versuchen mit überheblichen Tönen Ihre Eindrücke zu schildern, dann können wir Ihnen auch nicht weiterhelfen.

Seien Sie versichert, dass wir, als das Salamis Bay Conti, einen sehr großen Wert auf einen respektvollen Umgang legen, sei es unter den Gästen und zwischen Gästen und Hotelangestellten. Gleichgültig während dem Aufenthalt oder in den jeweiligen Bewertungsportalen.

Trotzalledem, danke wir Ihnen für Ihre Bewertung und dass Sie unsere Gäste waren. Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben,

mit sonnigen Grüßen aus Nordzypern
Ergün Polat
ergun.polat@salamisbayconti.com
Guest Relation Asst. Manager
NaNHilfreich