Romantik Hotel & Restaurant Fürstenhof

Stethaimer Str. 3 84034 Landshut Bayern Deutschland
100%
5,5 / 6
51 Bewertungen
Bewertung abgebenBilder hochladen
  • Hotelübersicht
  • Bewertungen
  • Bilder
  • Fragen
  • AngeboteAngebote
Archiviert
David (46-50)
Alleinreisendim November 2017für 1-3 Tage

Gutes Restaurant, Hotel im bayerischen Stil

4,0/6
Das Hotel ist in einem dreistöckigen älteren Haus untergebracht. Es gibt nur Treppen, keinen Aufzug. Das Hotel ist sehr komfortabel. Die Treppen und Gänge sind mit rotem Teppich ausgelegt. In den Fluren stehen altertümliche Gerätschaften ausgestellt. Das Haus ist eher klein und familiär als großzügig.
Es hat ein sehr gutes Restaurant.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel befindet sich zwischen dem Zentrum der niederbayerischen Bezirkshauptstadt und dem Hauptbahnhof in ca. 15 Fußminuten vom Hbf. entfernt. In die Innenstadt läuft man 20 bis 30 Minuten. Vom Hbf. aus bestehen Zugverbindungen nach Plattling, Passau, Regensburg, Freising und München. Von Freising aus besteht ein Busverkehr zum Flughafen München. Die Fahrt vom Flughafen nach Landshut mit öffentlichen Verkehrsmitteln dauert ca. eine Stunde.

Zimmer5,0
Mein Zimmer lag auf der ersten Etage und war ausreichend groß, ohne sehr geräumig zu sein. Es machte einen komfortablen Eindruck. Der Fußboden im Zimmer war mit hellem Laminat ausgelegt, jener im Bad mit dunklem Laminat. Das Zimmer war in einem bayerischen Bauernstil gehalten. Es gab einen kleinen Schreibtisch, einen kleinen Flachbildfernseher, auf dem ich allerdings nur wenige Programme hereingebracht habe, eine gefüllte Minibar, einen Wasserkocher mit Tee, einen Bauernschrank mit einem flauschigen gelben Bademantel und Hausschlappen darin. Das Bett war breit mit einer relativ dünnen Decke. Es gab ein großes und ein kleines Kissen; das große war recht hart und nicht sehr bequem, das kleine war bequem. Ich habe das kleine auf das große Kissen gelegt und so gut geschlafen. Dennoch: an den Kissen sollte das Hotel noch arbeiten.
Das Zimmer hatte eine gut funktionierende Heizung, was in unserer Zeit traurigerweise schon eine lobende Erwähnung wert ist. Dasselbe gilt für den vorhandenen Rolladen. Das Doppelfenster ließ sich öffnen und ging zur Straßenseite hin.
Das Bad war sehr klein und ein Stilgemisch: Boden braun, Fliesen blau und quadratisch, die einen etwas altbackenen Eindruck machten, eine Außenleuchte an der Wand, ein romantisierter Spiegel. Es waren keine Tissue-Tücher vorhanden. Es gab eine Dusche, keine Wanne. Der Haarfön war etwas schwach.

Service4,0
Das Personal war sehr freundlich, Check-in und Check-out waren unproblematisch. Man merkt, daß Führung und Personal sich um das Wohlergehen der Gäste bemühen, nicht zuletzt um eine gute Bewertung bei holidaycheck zu erhalten. Das Personal spricht Englisch. Beim Frühstück wurde ich auf Englisch angesprochen, anders als die anderen Gäste, was ich grundsätzlich nicht goutiere, weil es einen rassistischen Beigeschmack hat. In Bayern möchte ich als Bayer in meiner Muttersprache sprechen.

Gastronomie5,0
Besonderes Highlight des Hotels ist sein Restaurant. Neben dem Restaurant gibt es einen urigen Frühstücksraum in einer Zirbelstube mit Frühstücksbuffet. Es gab alles Notwendige. Eier wurden auf Wunsch zubereitet, dauerten aber etwas. Es wurde kein Tee gebracht sondern nur heißes Wasser mit Teeblättern, was ein Mangel war, der leider heutzutage weit verbreitet ist. Im Frühstücksraum war es nicht sehr gut geheizt und daher etwas ungemütlich. Es lagen Tageszeitungen zur Lektüre vor Ort bereit.

Sport & Unterhaltung4,0
Das Hotel hat eine kleine Sauna, die nur gegen Entgelt zu benutzen ist.

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im November 2017
Reisegrund:Arbeit
Infos zum Bewerter
Vorname:David
Alter:46-50
Bewertungen:431
NaNHilfreich