Vorherige Bewertung "Lange Warteschlangen"
Nächste Bewertung "Pauschaler Massentourismus!"

Ulli Alter 61-65
3.5 / 6
Weiterempfehlung
Oktober 2011
archiviertArchivierte BewertungenArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt und das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Ansprechende Anlage, aber...”

Gleich nach dem Masseneinchecken haben wir uns um ein anderes Zimmer an der Rezeption bemüht(ein ebenerdiges Zimmer war uns unbehagen). Für einen Aufpreis von 112 € für 14 Tage wurden uns sofort andere Zimmer angeboten. Sonst war kein Wechsel möglich! Unser Zimmer war geräumig, wurde täglich gereinigt und Handtücher gewechselt. Alle Zimmer sind aber lieblos, ohne Wandschmuck(Bilder), ohne kleinen Tisch, nur ein Stuhl, fast nicht erreichbare Nachttischlampen usw. ausgestattet. Für uns nicht 4* würdig. Nur zum schlafen ist es annehmbar(wir hatten keine Regentage!) Von vielen Zimmern zum Restaurant ist es ein langer Weg, durch die schön gepflegte Anlage aber kein Nachteil. Zu unserer Zeit waren ca. 1200 bis 1500 Gäste anwesend. Es waren junge Paare mit Kindern, viele mittleren Alters, aber auch viele Ü70. Hauptsächlich Deutsche, Schweden, Engländer, Italiener, nur wenige Osteuropäer.


  • Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Angemessen

  • Hotel allgemein
    4 / 6
  • Lage & Umgebung
    1 / 6

    Die Hotelanlage befindet sich auf deutsch gesagt " weit ab vom Schuss". Links und rechts nur landwirtschaftlich genutzte Flächen. Der nächste Ort, Pizzo, ist ca 9 km entfernt. Nur mit dem kostenpflichtigen Hotelbus, nach Voranmeldung und für 5 € zu erreichen. Es gibt keine erreichbaren Taxistände, oder öffentliche Verkehrsmittel. Ausflugsmöglichkeiten werden vom Hotel angeboten, aber zum Teil sehr überteuert. Wir hatten für 2 Tage ein Auto gemietet( Fiat Panda-136 €), man bekommt es am ersten Tag nach Schlange Stehen beim bezahlen erst ab 9,30 Uhr ! Zum Strand geht man durch einen Streifen Pinienwald. Ein angenehmer Spaziergang im Schatten. Am hoteleigenen Strand findet man immer auch unbesetzte Liegen, allerdings sind diese dann auch defekt, gebrochen, unbrauchbar. Auflagen gibt es nicht! Badehandtücher, die man auch täglich wechseln kann, müssen da genügen.
    Der Strand besteht aus groben Sand bis Kiesel(auch ins Wasser), es ist beschwerlich da zu gehen(Badeschuhe Vorteilhaft). Das herrlich klare Wasser des Mittelmeers entschädigt aber wieder.

  • Service
    4 / 6

    Alle Angestellten geben sich schon Mühe den Urlaubern einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Vielen gelingt das auch. Dem Animationsteam ist es nicht immer gelungen. Weniger ist manchmal mehr! Achtung vor den Servicekräften in den Restaurants, den Köchen und den Angestellten der Gartenpflege, die auch bei fast vollem Haus immer noch ein lächeln zeigten.

  • Gastronomie
    4 / 6

    Im Hauptrestaurant zu den Malzeiten musste man oft Schlange stehen, wenn man am Anfang der Öffnungszeiten erschien. Von der Qualität der Speisen haben wir schon wesentlich bessere 4* Hotels gesehen. Allerdings haben wir immer was rausgefunden. Einen italienischen Küchenstil haben wir nicht bemerkt.. Im Freirestaurant hat man abends kaum Platz bekommen, aber das dauerte meist nur bis 21 Uhr, da vielen Urlaubern dann die Animation zu laut war und ältere Gäste sich in die Zimmer oder Balkone setzten. Im Spezialitätenrestaurant und Disko waren wir nicht.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    4 / 6

    An der schönen Poolanlage sind wir nur einmal gewesen. Es gibt auch dort keine Auflagen für Liegestühle. Es sind genügend Liegen und Sonnenschirme vorhanden. Optisch ist es ein ansprechender Pool.

  • Zimmer
    4 / 6

    Bewertung habe ich schon im Hotel allgemein geschrieben.



Besondere Tipps
Handygespräche nach Deutschland funktionierten gut. Hoteltelefon und Internet wurde von uns nicht genutzt. Wir haben einen Ausflug zur Insel Stromboli mit seinen aktiven Vulkan unternommen. Ist sehr zu empfehlen, denn alle 10 min. einen kleinen Ausbruch vom Meer aus und dann bei Nacht(21 Uhr) zu erleben ist schon ein bleibendes Erlebnis. Wer es sich zutraut, sollte ein Auto mieten. Wenn auch sehr teuer, aber es lohnt sich selbst die Gegend zu erkunden.




Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 2 Wochen im Oktober
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zur Landseite
  • Reiseveranstalter: FTI


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Lange Warteschlangen"
Nächste Bewertung "Pauschaler Massentourismus!"