phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Juliane & Patrick (51-55)
Verreist als Paarim Juli 2018für 1-3 Tage

Es könnte so schön sein...

3,0/6
Das Hotel vermittelt auf den ersten Eindruck einen unglaublich begeisternden romantischen Charme. Jede Ecke ist bis ins kleinste Detail liebevoll gestaltet und wirkt wie eine Oase der Ruhe. Der Poolbereich ist wundervoll verwunschen angelegt und einladend.

Lage & Umgebung5,0
Die Anfahrt zum Hotel ist vom Flughafen aus problemlos und dauert nicht lange. Aufgrund der zentralen Lage kann man tagsüber gut etwas unternehmen und abends auswärtig essen, ein Mietwagen ist allerdings ein Muss. Lage zwar ziemlich direkt an der Autobahn, im Hotel ist aber kaum etwas zu hören.

Zimmer3,0
Wir hatten die zweigeschossige Patio Suite. Das im oberen Stockwerk befindliche Bett war bequem und wir haben dort sehr gut geschlafen. Es gibt eine Nespresso-Maschine, das WLAN funktionierte auch gut. Badezimmer und Wohnraum unten ließen jedoch trotz liebevoller Gestaltung Ablageflächen vermissen. Das Sofa samt dem davorstehendem Tischchen waren aufgrund des engen Raumes sehr klein. Auf dem Tischchen fand sich ein Infoblatt, in dem unter anderem stand, der Verzehr von mitgebrachten Speisen auf dem Zimmer sei nicht gestattet. Unser Zimmer hatte außerdem, wie der Name schon sagt, einen kleinen Hinterhof. Dieser war klein mit hohen Wänden und schattig. Am ersten Tag fanden wir zunächst 2 Wassergläser im Zimmer vor. Diese wurden am darauffolgenden Tag entfernt, sodass wir gar keine Gläser mehr hatten. Dass auch das Trinken mitgebrachten Wassers oder Weins untersagt war, konnten wir uns nicht vorstellen... So geht es nicht! Wir waren letztlich der Meinung, dass der Preis für dieses Zimmer (einschließlich Rabatt immerhin 200 Euro pro Nacht) stark überteuert war. Auf Mallorca gibt es fantastische Finca-Hotels mit einem sehr viel besseren Preis-Leistungsverhältnis.

Service3,0
Am Abend unserer Ankunft wurden wir von der Inhaberin freundlich begrüßt und zu einem Glas Wein eingeladen, was wir sehr nett fanden. Dabei erklärte sie uns die Abläufe im Hotel sowie das Prinzip der Bar, von der man sich jederzeit diverse Getränke zu moderaten Preisen selbst holen und diese auf einem Zettel notieren sollte. Tagsüber sollte man im Bedarfsfall bei der Hausherrin, die im Hotel wohnt, klingeln. Am zweiten Tag unseres Aufenthalts kam die Inhaberin zu mir, als ich Kaffee von der Bar holte, und fragte mich, wie es mir gefiele. Ich äußerste mich sehr positiv und lobte das Hotel. Unvermittelt fragte sie mich daraufhin, woher denn das Handtuch sei, welches ich bei mir hatte. Ich beteuerte, es sei vom Pool (kein Handtuch aus dem Zimmer darf am Pool benutzt werden bzw. umgekehrt). Dann fragte sie, wann wir abreisen würden. Ich äußerte noch mutig den Wunsch, am Abreisetag bis 12:00 zu bleiben. Auch bat ich, eventuell für einen zukünftigen Besuch andere Zimmer ansehen zu dürfen. Dies wurde abgelehnt, da das Hotel ausgebucht sei. Da war der Ton plötzlich recht unterkühlt. So wich die anfängliche Begeisterung leider dem Gefühl, irgendwie nicht willkommen zu sein.

Gastronomie3,0
Es wurde während unseres Aufenthalts nur Frühstück angeboten. Dieses haben wir auf einer überaus charmanten Terrasse eingenommen. Die Serviererin war sehr freundlich und sympathisch. Das Angebot des Büffets war lecker, leider wurde aber das meiste in sehr spärlicher Menge dargeboten - von einer Käse- oder Wurstsorte teilweise nur eine oder zwei Scheiben, eine halbe aufgeschnittene Frucht, oder ein Croissant. Für mich als kleiner Esser kein Problem, für meinen großen und sportlichen Mann durchaus. Man scheint zur Zurückhaltung gemahnt zu werden. Beim Frühstück trat dann die Hausherrin auf und erkundigte sich nach unserem Wohlbefinden. So weit, so gut. Aber am Abreisetag fragte sie zum zweiten Mal überraschenderweise, dies auch noch vor den danebensitzenden Leuten, wann wir denn nun abreisen würden. Es kämen ja die nächsten Gäste. Ich fühlte mich brüskiert, auch wenn es vielleicht von ihr nicht so gemeint war. Wir räumten zügig das Zimmer, zahlten und reisten ab.

Sport & Unterhaltung4,0
Am Pool kann man herrlich die Seele baumeln lassen. Wir suchten die Ruhe.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juli 2018
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Juliane & Patrick
Alter:51-55
Bewertungen:3
NaNHilfreich