Vorherige Bewertung "Für lange Zeit Adieu gesagt!"
Nächste Bewertung "Von Anfang bis Ende einfach alles perfekt!"

Katharina Alter 26-30
5.3 / 6
Weiterempfehlung
Februar 2012
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Tolles Wochenende, super Hotel, Preis stimmt”

Das Hotel hat 154 Zimmer wenn ich mich richtig erinnere. Als wir übers Wochenende da waren, ging es auf den Fluren und im Foyer sehr ruhig zu. Das Hotel ist Baujahr 1993 (lt. Angaben an den Fenstern und im Aufzug), was sich im Einrichtungsstil (Design, Farben) wiederspiegelt. Das Hotel ist aber top gepflegt. Alles war sauber und bis auf eine Stelle an einem Balkon (Dämmung samt Putz von der Wand gefallen/gerissen, Abdeckblech lag herum) konnte ich keine baulichen Mängel erkennen. Wir (7 Personen/3 Generationen) hatten Frühstück und Abendbuffet gebucht. Die Hotelgäste waren überwiegend deutsch. Es waren aber auch englische und holländische Gäste im Haus.


  • Hotelsterne sind berechtigt
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Sehr gut

  • Hotel allgemein
    5 / 6
  • Lage & Umgebung
    6 / 6

    Das Hotel liegt außerhalb von Aalen am Berg direkt neben der Limes-Therme. Man kann vom Hotel aus über die Stadt schauen. Wenn man wie wir vor allem die Therme nutzen will, stört die etwas abgelegene Lage überhaupt nicht. Im Gegenteil: Es ist schön ruhig, keine große Straße in der Nähe. Wir waren mit dem Auto da. Von der Autobahn aus ist man gleich am Hotel. Das Hotel ist sehr gut zu finden, da man einfach der Thermen-Beschilderung (auf den Straßenschildern braun hinterlegt) folgen kann. In die Innenstadt von Aalen ist es nicht weit und mit dem Auto leicht zu finden (Beschilderung), es gibt aber auch eine öffentliche Bushaltestelle am Hotel. Den Bus haben wir allerdings nicht genutzt. Die Shopping-Möglichkeiten in Aalen fanden wir ausreichend (ist aber natürlich nicht mit der Innenstadt einer Großstadt zu vergleichen). Weitere Ausflugsmöglichkeiten haben wir nicht wahrgenommen (keine Zeit, kalte/nasse Jahreszeit), sind aber vorhanden (Limesmuseum, Heilstollen).

  • Service
    5 / 6

    Das Personal war bis auf eine Ausnahme (kann mal vorkommen, sind ja auch nur Menschen) sehr freundlich und hilfsbereit. Fremdsprachenkenntnisse wurden nicht getestet. Die Zimmerreinigung haben wir abbestellt, da wir gerade auf dem Zimmer waren als der Zimmerdienst kam und wir keine Notwendigkeit sahen.

  • Gastronomie
    6 / 6

    Im Hotel gibt es ein großes Restaurant und eine Bar. Das Frühstücksbuffet war reichhaltig, es war von allem etwas dabei. Das Abendbuffet war (an den beiden Tagen an denen wir vor Ort waren) sehr abwechslungsreich und so lecker, dass wir immer sehr vollgegessen waren. Es gab immer Suppe und Salat, wechselnde Vorspeisen (z.B. Fisch), verschiedene Sorten Fleisch, eine Sorte Fisch, Gemüse, verschiedene Beilagen und immer auch ein vegetarisches Gericht. Das Essen ist typisch Deutsch (Roulade, Spanferkelbraten) mit schwäbischem Akzent (Käsespätzle, Maultaschen). Zum Nachtisch gab es Mouse, Obst und mehr (hab ich vergessen, hab mich auf die leckere Mouse konzentriert). Sowohl beim Frühstück als beim Abendessen wurde ständig nachgefüllt.

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    4 / 6

    Das Hotel ist durch einen Bademantelgang mit der Limes-Therme verbunden. In der Therme waren leider immer alle Sprudeldüsen belegt. Man musste ewig warten, um sich einen Platz zu ergattern. Mehr Sprudeldüsen oder einen Gong zum Platzwechsel wäre empfehlenswert. Auch Schwimmen ist in der Therme schlecht (Wassertiefe max. 1,30 m und im Februar am Wochenende viele Leute, die im Wasser lümmeln). An das Hotel ist eine Sauna angeschlossen, die ich allerdings nicht getestet habe. Das Hotel bietet noch einen Fitnessraum, den wir aber nicht genutzt haben.

  • Zimmer
    6 / 6

    Die Zimmer sind ausreichend groß. Bei Aufbettung zum 3-Bett-Zimmer bekommt man ein Zimmer im 3. Stock, die etwas größer sind. Die Zimmer sind nett eingerichtet, sind mit Bademantel, Föhn, TV, Telefon und Minibar ausgestattet. 2 unserer 3 Zimmer hatten einen Balkon. Unser Bad war nicht besonders groß, aber wir haben ohnehin immer in der Therme geduscht. Der Zustand der Zimmer ist für die fast 20 Jahre, die sie auf dem Buckel haben, sehr gut.



Infos zur Reise
  • Verreist als: Familie
  • Kinder: 2
  • Dauer: 1-3 Tage im Februar
  • Zimmertyp: Mehrbettzimmer
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zur Landseite


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Für lange Zeit Adieu gesagt!"
Nächste Bewertung "Von Anfang bis Ende einfach alles perfekt!"