So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
JürgenJuli 2010

Zimmer optimal, Empfang mangelhaft

4,5/6
wenn unten am Empfang und an der Bar mehr Personal wäre, dann müsste man nicht so lange warten.
Wenn ein Gast, nach 8 stündiger Anreise kaputt ist und am Empfang einen Fragebogen ausfüllen soll, dessen Fragen (bei Buchung übers Internet) das Hotel schon längst hat und noch dazu so klein geschrieben sind, das man als Brillendräger ohne Brille es kaum lesen kann und vom Empfang niemanden für den Gast das ausfüllt des Fragebogen übernimmt und den Gast anschließend noch unterschreiben lässt.
Dann ist der Empfang nicht besonders hilfsbereit.

Lage & Umgebung4,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten5,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung3,0
Restaurants & Bars in der Nähe4,0

Zimmer5,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers5,0
Sauberkeit & Wäschewechsel5,0
Größe des Zimmers5,0
Zimmertyp:Einzelzimmer
Ausblick:zur Stadt

Service4,0
Rezeption, Check-in & Check-out4,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals5,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft3,0

Gastronomie4,5
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch4,0
Atmosphäre & Einrichtung5,0

Hotel5,0
Zustand des Hotels6,0
Allgemeine Sauberkeit5,0
Behindertenfreundlichkeit4,0

Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Sauberkeit des Hotels
Infos zur Reise
Verreist als:Allein
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juli
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Jürgen
Alter:41-45
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Toll ist, das hier jeder reinschreiben kann, was er will und HolidayCheck nichts dagegen unternimmt. Laut Videoüberwachung musste Jürgen nicht anstehen und ist direkt am Empfang eingecheckt worden. Somit ist seine Aussage : "...wenn unten am Empfang und an der Bar mehr Personal wäre, dann müsste man nicht so lange warten..." schlichtweg falsch. Es wird die Unwahrheit geschrieben, das Hotel in ein falsches Licht gerückt und holidaycheck unterstützt das auch noch.

Der genannte Fragebogen ist nicht irgendein Fragebogen, es ist der Meldeschein gewesen. Die Vorgehensweise ist im Meldegesetz des Landes Bremen, hier speziell unter §26, geregelt. Die Aussage der Wartezeit bezog sich nur auf das Ausfüllen des Meldescheines, dazu hatte der Jürgen keine Lust.

Auch wenn das Hotel durch eine Reservierung (egal ob telefonisch oder online) die Daten des Gastes schon hat, so schreibt es das Gesetz in §26, Absatz 2 u.a. vor : "Die beherbergten Personen haben am Tage der Ankunft einen besonderen Meldeschein handschriftlich auszufüllen und zu unterschreiben; "

Jürgen hätte in diesem Fall nicht das Hotel, sondern den Gesetzgeber, das Land Bremen, kritisieren müssen. Und dafür, dass er seine Brille nicht aufsetzen wollte, können die Mitarbeiter ebenfalls nichts, denn wie in dem Gesetz beschrieben, dürfen die Mitarbeiter auch wenn gewünscht, den Meldeschein nicht für den Gast ausfüllen. Alles andere wäre eine Anstiftung zu einer Straftat.

Somit ist die gesamte Darstellung in der Bewertung sachlich und fachlich falsch, sie wirft ein negatives und geschäftsschädigendes Licht auf die Leistung des Hotels, obwohl das Hotel für das Prozedere als solches nichts kann.

holidaycheck interessiert das alles nicht, auf eine Anfrage bekam man die lapidare Aussage "...hat ein Gast natürlich das Recht, seine Meinung zu äußern. Und auch wenn das Ausfüllen von Meldescheinen zum Hotelalltag gehört und dieser Umstand dem Gast Jürgen eventuell nicht bewusst ist, kann man ihm hier keine bewusste Falschaussage unterstellen. Und da es sich nicht um offizielle Testberichte handelt, sondern um subjektiven Meinungen von Gästen, sind auch solche Kritiken wie die von Jürgen zu akzeptieren." Aha !

Subjektive Meinungen von Gästen...wie werthaltig kann denn dann das Portal holidaycheck noch sein ? Entscheiden Sie selbst...