phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Anja (36-40)
Verreist als Paarim März 2020für 1 Woche

Renovieren! Ordnung und Sauberkeit anwenden!

3,0/6
Außen Hui, innen pfui! Erster Eindruck vom Hotel ist top, schicke Rezeption, viele kleine Häuser mit á 8 Zimmern, ein Pool, Ausblick zum Strand. Schön gemacht sind die Details, zb die Dachböden/ Decken der Häuser. Das Zimmer ist eigentlich auch schick gemacht mit Rattan Möbeln, King Size Bett und dem an der Raumgröße angepasstem TV (Zoll). Bad ist mit Wanne und Fenster (leider nicht zu öffnen), WC gewöhnungsbedürftig und leider sehr verdreckt. Wenn man in die Wanne steigt findet man Marzipan duftendes Duschbad und die typische Verschmutzung / Badschimmel, den Vorhang habe ich am liebsten offen gelassen. Minibar besteht aus einem Kühlschrank, welcher nur aller 2 Tage mit 1 Liter Pepsi und 3 Liter Wasser aufgefüllt wird. Das Wasser benötigt man zum Zähneputzen. Mit der Cola kann man gut Longdrinks auf dem Zimmer zaubern, da Vodka und Rum auch zur Minibar gehören. Von der Decke fallender Putz und Dreck sollte einen auch nicht stören (genau auf den Sessel, aber egal) wurde (vom Hotel alleine) nach 3 Tagen mal grob überpinselt und drunter gewischt, fertig. Balkon war groß und schön. Wir waren doch happy, nicht im EG sondern in der oberen Etage zu wohnen. Von Kakerlaken leider viel vorab gelesen und trotz Spray auch im Zimmer gehabt. So wie im Pool direkt unter der Außenkante. Sauberkeit im Restaurant, auf dem Zimmer und den öffentlichen Räumen sollte man nicht erwarten! Alle öffentlichen Räume sind meist nur überdacht, kein direkter Raum, Kühlschränke stehen halb draußen, alles total verdreckt, lieber nicht hinter den Tresen oder in die Ecken schauen! Saubere Tische, Gläser, poliertes Besteck.... Kann man vergebens suchen. Probleme, das kein Besteck da war, hatten wir nicht. Es war zwar später nicht mehr eingedeckt, aber irgendwo konnte man sich das immer nehmen. Salzstreuer hingegen sind schwieriger zu finden. Ich hatte einmal die Kaffeemaschine im Hauptrestaurant mit offener Klappe gesehen.... Danach möchte man auch aus der Maschine kein Heißgetränk mehr haben. Aber Reiseleiter Dindo hat es ja gesagt.... Keine Qualitätskontrollen. Nirgendwo! Essen ist je nach Gewohnheit doch schmackhaft gewesen und von der Auswahl her annehmbar. Alle Speisen sind per Buffetform zu holen. Alle angebotenen Getränke kann man überall im Hotel erhalten. Da der Service meist nicht vorhanden war, haben wir uns öfter selbst Getränke im Restaurant geholt. Dies ist übrigens Standard im gesamten Hotel. Alle Getränke selber holen. In der Bewertung wurden die Getränke nicht empfohlen. Wir hingegen fanden diese lecker. Ja, Longdrinks sind immer stark (meist 50:50) gemischt. Die Cocktails mit Alkohol sind aber sehr lecker und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Pool war nicht sehr groß (Relation zu fast 1000 Zimmern) , wurde aber immer sauber gehalten und war soweit in Stand gehalten. Der Strand war für uns fantastisch. Das Feeling durch die Palmen war für uns der einzige Hinweis, dass wir in der Karibik sind. Schöner Sand, Palmen, Meeresrauschen....

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im März 2020
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anja
Alter:36-40
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast:

Wir bedauern, Sie nicht in so wichtigen Bereichen wie Hygiene und sorgfältiger Reinigung zufrieden gestellt zu haben, nicht nur in den eleganten Bereichen und im Außenbereich des Hotels (Garten, Pool usw.), sondern auch in den Zimmern unserer Gäste.

Es tut uns leid, dass Sie uns mitteilen, dass die Dienstleistungen unserer Mitarbeiter nicht sehr zufriedenstellend waren. Weil alle unsere Formationen darauf ausgelegt sind, die Freundlichkeit zu verbessern und unsere Gäste professionell zu behandeln. Wir arbeiten kaum jeden Tag daran und investieren sechs Monate lang jedes Jahr viel Zeit und Geld in Schulungen und neue Kurse. Jeder Mitarbeiter muss einen Pflichtkurs von mindestens 24 Stunden pro Jahr absolvieren. Sie können auch eine Vielzahl von Spezialisierungskursen Ihrer Wahl belegen.

Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthalts. Es ist bedauerlich, dass der Hotelmanager oder die Rezeption uns nicht über dieses Problem informiert haben, da sie ihr Bestes getan hätten, um es zu lösen.

Wir möchten uns noch einmal entschuldigen und hoffen, eine weitere Gelegenheit zu haben, Sie im Resort willkommen zu heißen.

Freundliche Grüße,
Francisco Rodríguez
Generaldirektor
NaNHilfreich