phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Jürgen & Heidi (56-60)
Verreist als Paarim April 2019für 4 Wochen

Früher "Gut" nach RIU eine Talfahrt mit Senator

3,0/6
Der Zustand des Hotels ist Mangelhaft. Zimmer sind noch immer in einen Zustand der einen Standart vor 15 Jahren entspricht. Schön ist die Anlage, der Strand und die Umgebung. Da wir schon 15 Jahre jeweils 4 Wochen dort hin verreisen können, wir auch die Talfahrt des Hotels beurteilen. Von Riu zu Senator ist es noch viel schlechter geworden.

Lage & Umgebung5,0
Die Fahrt zum Hotel dauerte 2 Stunden, da der Bus defekt am Flugplatz stand. Ausflugsziele gibt es viele, es ist aber ratsam sich Anbieter aus der Umgebung zu suchen. Es gibt viele deutsche Auswanderer mit Guide-Lizenz , die mehr zeigen können als die Angebote der Reisegesellschaften und am kann auch deutlich sparen.

Zimmer1,0
Wir hatten ein "Superiorzimmer" gebucht (neu renoviert) und hatten ein Zimmer mit Möbeln bestückt vom ehemaligen "Riu Mambo" (früher das einfachste Hotel aus der RIU-Gruppe). Die Badewanne war dreckig und die Beschichtung so abgeplatzt dass man sich verletzten konnte. Die Steckdose im Bad war total verkeimt und gerissen, deshalb war es sehr gefährlich einen Stecker zu plazieren. Die Schränke waren schlecht überstrichen und die Türen konnte man nicht mehr richtig schließen. Bei den Kommoden konnten die Schubladen nur mit Gewalt geöffnet und geschlossen werden. Das Schloss der Zimmertür war schon so zerstört, das man die Tür im geschlossenen Zustand aufdrücken konnte. Der Durchgang zur Terasse war kaum noch zu öffnen und die Verriegelung bestand aus einer verrosteten Holzschraube. Die Scheibe der Durchgangstür war unten zerbrochen und die Schienen an der Tür bestanden nur aus Dreck und Metallspänen. Die Halterung vom Klopapier bestand auch nur aus 2 verrosteten Holzschrauben und war an der Unterseite verschimmelt und mit Grünspan belegt. Klimaanlage hat funktioniert, aber der Ventilator konnt nur auf kleinster Stufe betrieben werden. Wir haben dieses Zimmer reklamiert und konnten dann nach 3 Tagen in ein anderes Zimmer umziehen. Ging aber nur so schnell, weil sich der Gästemanager aus den Hotel Senator Bachate Spa darum gekümmert hat. Das neue Zimmer war etwas besser, aber auch mit vielen Mängeln behaftet. In den letzten Jahren hatten wir immer ein normales Zimmer ohne den Aufpreis für "Superior" gebucht und hatten weniger Mängel.

Service3,0
Das Personal war bemüht, aber da durch "Senator" die Personen laufend getauscht wurden war an allen Ecken und Enden kein Konzept mehr zu erkennen. Die Beratung an der Rezeption war bis ein oder zwei Personen ok.
Vorheben muss man die Gästemanager aus dem "Bachata Spa" , spricht leider nur Englisch und aus dem Bachata Resort (ehemalig Mambo) ist aus Deutschland. Sämtliche Anliegen wurden ernst genommen, konnten aber durch Vorgaben von der Leitung "Senator" nur teilweise umgesetzt werden. Wlan wurde kostenfrei in der Hotelhalle an der Rezeption zur Verfügung gestellt (lt. Beschreibung), aber leider war es nur bis Mittag möglich. Am Abend gab es keine Möglichkeit Wlan zu empfangen. Wir als Gäste sollten in die anderen Hotels gehen, denn da gäbe es Verbindung. Wurde auch reklamiert, aber es hat sich leider in den 4 Wochen nichts geändert. Den Server neu starten hätte wahrscheinlich gereicht. :-(

Gastronomie2,0
Auch in der Gastronomie setzte sich das Konzept von "Senator" fort - sparen - sparen - sparen
Frühstück war super und reichhaltig, aber teilweise war das Personal oft lustlos und überfordert
Mittagessen am Strand war einfach nur kalt, eintönig und schlecht
Mittagessen im Hotel war auch kalt
Abendessen im Steakhouse war mässig und gegenüber der letzten Jahre auch von Sparmaßnahmen betroffen.
Abendessen im Hotel war sehr auf russische Gäste oder einheimisch Gäste ausgerichtet und fast immer nur lauwarm oder kalt.
Neu war die Pizzeria in der karibischen Straße -- Pizza war sehr gut, der Raum dafür nicht durchdacht, Akustik und die bauweise glich einer Kirche. Die Bedienung sprachen leider nur die Landesprache und kein Wort Englisch oder Deutsch.
Neu auch eine Eisdiele - Eis war gut, aber man konnte sich nicht setzen und musste draußen in der wärme sein Eis genießen. Bedienungen sprachen leider auch nur die Landesprache, aber man bekam was man wollte.
Neu auch das Kaffee in der karibischen Straße. Kleiner klimatisierter Raum mit Sitzmöglichkeiten. Aber auch dieser Raum viel den Sparmaßnahmen zum Opfer. Tische sehr klein und nicht gemütlich zum Verweilen eingerichtet. Der große Pluspunkt aber war die Auswahl der Produkte und es wurde alles frisch zubereitet, was natürlich etwas Zeit in Anspruch genommen hat. Ist aber normal, dafür bekam man richtig guten Kaffee.


Sport & Unterhaltung3,0
Die Poolanlage war mit russischen oder einheimischen Gästen (nur am Wochenende) belagert.
In der karibischen Straße gab es ein Fitnesstudio dass wir aber nicht genutzt haben.
Unterhalten gab es am Pool und tagsüber auf der Anlage. Leider auch nur hauptsächlich auf ein paar wenige Gastländer ausgelegt.
Der Strand war sehr sauber und Liegen gab es genügend. Leider waren auch die Liegen in einen schlechten Zustand. Die besseren Liegen wurden vom Strand entfernt und an die Pools gebracht. Die besten Liegen wurden von den anderen Hotelpools am Bachata Spa plaziert. Möbel und sonstige Gegenstände wurden zum großen Teil nicht neu gekauft, sondern nur von den verschiedenen Hotels umgeschichtet.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:4 Wochen im April 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jürgen & Heidi
Alter:56-60
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast,

Vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen. Unser Ziel ist, dass unsere Gäste die besten Urlaubstage bei uns verbringen. Wir arbeiten täglich daran und versuchen unsere Dienstleistungen von Tag zu Tag zu bessern

In Bezug auf das Thema, das uns über das Personal erzählt, ist es wichtig zu wissen, dass wir das Arbeitsteam schätzen und alles tun, um es aufrechtzuerhalten. Es ist jedoch unvermeidlich, dass neues Personal eingestellt wird, was wiederum Anpassungszeit und Schulung erfordert und Investition, um den Service mit der erforderlichen Qualität anzubieten.

In ähnlicher Weise wurden die Aspekte der Renovierung und Renovierung von Zimmern seit dem Erwerb der Immobilie schrittweise und ständig umgesetzt, obwohl wir die Gesamtheit der Zimmer noch nicht erreicht haben.

Wir bedauern, dass Sie diesmal nicht mit allen Aspekten Ihres Aufenthaltes zufrieden waren, und haben daher Ihre Servicevorschläge zur Kenntnis genommen, die wir bei der weiteren Verbesserung sehr berücksichtigen.

Wir hoffen, bald eine neue Gelegenheit zu haben, Sie im Hotel begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Zeus Puertas
General Manager
NaNHilfreich