Gaby (51-55)
Verreist als Freundeim Dezember 2015für 1 Woche

Nie wieder! Zum Abnehmen ideal!

3,3/6
Es gibt immer Leute, die über das Essen nörgeln und ich war bislang immer der Auffassung, dass man immer etwas am Buffet findet, was schmeckt.
Aber dieses war für mich das übelste 4 Sterne Buffet, dass ich je erlebt habe. Das "warme" Essen ist kalt bis lau und die Auswahl und Qualität lag in meinen Augen noch weit unter 3 Sterne Niveau.

Die Kellner waren super nett und mein Zimmer war in Ordnung. Das Zimmer war ziemlich groß, Fön, Klimaanlage und Kühlschrank waren vorhanden. Der Safe ist kostenlos.

Das gebuchte Zimmer mit Meerblick konnte ich allerdings nicht bekommen, weil die angeblich gerade "renoviert" werden.
Es gibt 250MB freies Wifi in der Lobby, was so einigermaßen lief und für mails und whatsapp ausreichend war. Besser als nichts.

In meiner Woche war das Hotel nur zu etwa 30% gebucht, was sicher an den Ausfällen der Flüge aus Russland lag. Der Anteil der Deutschen lag daher auch bei etwa 90%. Altersdurchschnitt schätze ich auf etwa um die 50-60 Jahre.

Lage & Umgebung3,0
Das Hotel liegt direkt am Strand. Von der Lobby und den Zimmern die dort in der Nähe liegen, geht man etwa 10 Minuten bis zum Strand. Die Bungalows liegen näher am Strand.

Der Flughafentransfer hat auf dem Hinweg 1 Stunde und auf dem Rückweg 50 Minuten gedauert.

Weit und breit ist nichts in der Nähe. Bis zum nächsten Ort El Quesir sind es etwa 30 Kilometer mit dem Taxi.
Der Hotelshuttle fuhr nicht, da er erst ab 17 Personen fährt. Wenn sich nicht genügend Leute anmelden bleibt also nur das Taxi.

Zimmer5,0
Mein Zimmer war ziemlich groß und hatte 2 Doppelbetten ist etwa 1,40 Breite. Es funktionierte alles, was bei vielen anderen Gästen nicht der Fall war.

Das Badezimmer war groß und ebenfalls sauber.
Wasserkocher, Fön, Safe, Terrasse, TV und Kühlschrank vorhanden.

Gebucht hatte ich allerdings einen Bungalow mit Meerblick, der leider nicht zur Verfügung stand.

Mein Fernseher bot in deutsch das 1. und 2. Programm.
Viele hatten nur ein dt. Programm mit Schnee.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Die Kellner, Barkeeper und Zimmerboys sind total freundlich und super nett.

Manchmal hat man das Gefühl, dass in manchen Hotels das Personal nur freundlich ist, damit das Trinkgeld besser ausfällt. Hier hatte man aber das Gefühl, dass sie einfach auch so gut drauf sind.

Der Service hat zwar gleich am Anfang Trinkgeld bekommen, war aber einfach immer lustig und gut gelaunt.

Gastronomie1,0
Das Frühstück gab es in dem einzigen Restaurant im Hotel.
Es gab 2 Sorten Wurst (ähnlich Mortadella) zur Auswahl, die in meinen Augen ein gepresstes Irgendetwas war. Die Käsesorte war eine Art dickere "Scheiblette"

Beides fand ich ungeniessbar, hatte also die ganze Woche nur Eier mit Marmeladen Brot.

Butter habe ich auch nicht gefunden, sondern nur kleine abgepackte Margarine-Portionen.

Es gab einen Koch, der Omeletts oder Spiegeleier zubereitete. Das war mein Highlight. Das war ok.
Die Gebäckteilchen, die angeboten wurden, die schmeckten so ausgetrocknet, als wenn sie dort immer wieder liegen würden.
Frischer O-Saft kostet 2 Euro.

Das Mittagessen gab es in der Strandbar. Ich kenne Anlagen, bei denen in der Snackbar mehr Auswahl vorhanden war als dort beim Mittagessen.
Mittagessen auch kalt oder max. lau. Als ich nachfragte, warum die Brenner unter den "Warmhalteschlaen" nicht angezündet werden, sagte man nur: die gehen doch bei dem Wind sowieso wieder aus.
Man konnte Pizza ordern, die warm war, weil sie dann direkt für einen gebacken wurde. Auswahl für den Belag: Zwiebeln, Paprika, Oliven und etwas Undefinierbares. Könnten evtl. kleingeschnippelte Mortadella Reste gewesen sein.

Abends dann auch wieder ein Buffet im Hotelrestaurant mit wartender Schlange am Grill oder kalten Speisen im Restaurant. Schon mal kaltes Geschnetzeltes gegessen? Oder kaltes Gemüse?
;-)

1 Sorte Fleisch oder 1 Sorte Fisch. Gern wurde auch Nierengeschnetzeltes oder Leber angeboten.

Snackbar am Pool: 1 Teller (Esstellergröße) mit Gebäckteilchen und alternativ Pommes und Leber.
Oder nur Gebäck und Pommes am nächsten Tag...

frisches Obst: aufgeschnittene Orangenteile, Datteln oder Feigen.

Wir saßen abends meist mit etwa 12 Leuten in der Lobby, 5 davon hatten Probleme mit Durchfall oder dem Magen.

Positiv: Es war der erste Urlaub, in dem ich abgenommen habe ;-)



Sport & Unterhaltung3,0
Es gab 3 Animateure, die sich abends bemüht haben.
Gymnastik gab es vormittags auch.
Disco fand nicht statt.

Liegen mit Windschutz waren ausreichend vorhanden. Ob das auch so ist, wenn das Hotel ausgebucht ist, kann ich nicht beurteilen.


Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Wer einfach nur einen ruhigen Urlaub verleben möchte und abnehmen möchte, der ist dort vielleicht gut aufgehoben.

Wer allerdings Wert auf Abwechslung und warmes Essen legt, der sollte lieber ein anderes Hotel buchen.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Dezember 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Gaby
Alter:51-55
Bewertungen:2
NaNHilfreich