Archiviert
Andreas (51-55)
Verreist als Familieim September 2015für 1 Woche

Tolle Pools, schöner Strand, mäßiges Essen

4,0/6
Wir können das Paloma Grida unterm Strich nur eingeschränkt weiterempfehlen. Toll ist die gefplegte Außenanlage mit ansprechender Architektur und vielen Pools, mit Rutschen für alle ASltersklassen. Auch der Strand (übverwiegend feinkörniger Sand) ist sauber und auch für Kinder geeignet. Weniger beeindruckend ist die Qualität des Essens, und das ist auch der Grund für unsere Einschränkung bei der Empfehlung.

Lage & Umgebung4,0
Der Strand schließt direkt an das Hotel an, ist sauber und nicht steil abfallend. Liegen gibt es auch dort genug. Die fußläufig erreichbare Umgebung außerhalb des Hotels ist nicht interessant.

Zimmer3,0
Die Möblierung unseres Zimmers war eher mäßig: Zwar gab es keinen Mangel an Schränken und Kommoden, diese jedoch in billigem Discouter-Stil. Die Stoff-Sofas waren schon ein wenig abgenutzt und auch nicht ganz sauber. Den Zustand im Bad habe ich weiter oben schon beschrieben. Angenehm war, dass die Minibar und der Safe im Al-Inclusive-Angebot enthalten waren.
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Standard

Service5,0
Das Personal ist freundlich und bemüht, Wünsche zu erfüllen, ohne gleich Trinkgeld zu fordern. Deutschkenntnisse sind eher selten, mit Englisch kommt man durch.
Das Zimmer wird eher flüchtig gereinigt. Was nicht zu Lasten der freundlichen und aufmerksamen Zimmermädchen geht, sondern eher deren zeitdruck geschuldet ist. Das management solllte eigentlich erkannt haben, dass eine Grundreinigung der Zimmer notwendig wäre. In den Fugen im Bad haben sich die Seifenreste der letzten Jahre (vermutlich) festgesetzt, der Fkiesen-Boden ist auch grau schattiert. man sieht sofort die Ecken, die vom Mob nicht erreicht werden.

Gastronomie2,0
Das Buffet ist zwar ausgesprochen reichhaltig; es gibt viele alternative Speisen, auch für Diabetiker. Die Abwechlung von tag zu Tag ist allerdings minimal, d.h.: Weithehend wird hier jeden tag dasselbe serviert. Am Frühstück ist nichts auszusetzen: Vom Müsli über Brötchen bis zu Ham & Eggs ist alles da. Weniger toll sind Mittag- und Abendessen: Die Qualität der Hauptgänge wäre auch eines 4-Sterne-Hoitels nicht würdig. Am besten sind noch die Frikadellen und die Lammkotletts. Das haben wir uns definitiv anders vorgestellt. Wir haben auch schon in mehreren 4-Sterne-Hotels (Tunesien, Ägypten, Mallorca) weitaus besser gegessen. Zum ersten mal sind uns Pommes ohne Salz begegnet. Insgesamnt hatte man den Eindruck, dass die Köche mit Gewürzen nicht bzw. sparsam umgehen. Wir haben uns daher auf Salat, Käse und Nachtisch konzentriert.
An der Sauberkeit im Restaurant ist hingegen nichts auszusetzen. Es gibt alternativ noch andere A-La-Catrte-restaurants. Eines davon (4 Seasons) haben wir besucht. Das Entrecote war eher zähund faserig, die Ente mit Organgensauße war hingegen zart und schmackhaft, dafür aber weniger als eine halbe Portion.
Zu Stoßzeiten geht es alleine durch die große Anzahl der Gäste im Buffet-Restaurant etwas hektisch zu, ist aber noch im Rahmen des Erträglichen.

Sport & Unterhaltung6,0
Die Pools sind absolut gepflegt, reichlich in der Anzahl, abwechslungsreich in der gestaltung. Rutschen gibt es für alle Altersklassen, Wasserspiele für Kinder. Liegestühle in gutem Zustand sind reichlich vorhanden. Hier ist also alles bestens.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Gästen von Öger Tours / Thomas Cook können wir nur dringend vom Ausflug "Antalys City Life" abraten. Dieser beginnt mit einer Einkaufsveranstaltung in einem labyrinthisch aufgebauten Schmuckgeschäft mit mehreren Hallen. Die Preise sind (nach unserem Ermessen) etwa doppelt so hioch wie hierzulande, also keine Schnäppchen, wie vonb der Reiseleitung behauptet. Kaum ist man eingetreten, wird man auch schon von einem verkäufer bearbeitet. Das Mittagessen ist eine pure Frechheit: Ein paar Salatschnipsel und Mini-Frikadellen. Die Geränke muss man selbst bezahlen. Selbst mit einer Cola für 2 EUR hat man den Gegenwert des Essens schon abgegolten. Anschließend folgt die nächte Verkaufstour, dieses mal gefälschte Markenklamotten. Die Bootstour und der besuch des Wasserfalls können den Ärger über den Rest der Veranstaltung nicht aufwiegen, auch wenn der Reiseleiter durchaus sympathisch rüberkommt.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Andreas
Alter:51-55
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Lieber Andreas,

vielen Dank das Sie uns bewertet haben.
Wir finden es sehr schade nicht Ihren Erwartungen enstprochen zu haben.
Ihre Kritik bezüglich der Reinigung haben wir zur Kenntnis genommen und an die enstprechend zuständigen Personen weitergeleitet.

Das Management wird darauf achten das dieses nicht erneut vorkommen wird.

Gerne hätte Ich die Möglichkeit gehabt Sie persönlich kennen zu lernen und somit versucht Sie während Ihrem Urlaub zufrieden zu stellen.

Ich hoffe das wir Sie erneut bei uns Herzlich Willkommen heißen dürfen.

Mustafa TEKIN Guest Relation Manager
NaNHilfreich