Volker (46-50)
Verreist als Freundeim März 2016für 1-3 Tage

Gepflegtes Haus in günstiger Lage zum Hauptbahnhof

5,0/6
Die Lage war sehr zentral, nur einen Steinwurf vom Frankfurter Hauptbahnhof entfernt, erreichbar zum Beispiel durch die Tunnel vor dem Bahnhof und über einen Arkadengang, also fast durchgängig trockenen Fußes.

Lage & Umgebung5,0
Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist wohl von denen aller deutschen Großstädte am meisten von Verwahrlosung geprägt, Drogenkonsum und herumlungernden Halbweltgestalten. Entsprechend hoch ist die Präsenz von Polizei und Sicherheitsdiensten sowie auch der Bahn-Security. Dennoch muss man damit rechnen, dass in irgendeiner Ecke einer Unterführung direkt vor den Augen des Besuchers Herion gespritzt wird.

Zum Hotel sind es von der Hauptbahnhofshalle nur drei Minuten Fußweg, und wer einen schnellen Zugang zum Bahnhof bzw. zum Flughafen möchte, der ist hier in diesem Hotel gut aufgehoben. Tipp: wer zum Frankfurter Flughafen möchte, sollte vom Gleis 103 im Tiefbahnhof die S-Bahn-Linie S8 oder S9 nehmen, NICHT aber die S1, die zwar zum selben Fahrtziel Wiesbaden unterwegs ist, jedoch NICHT über den Flughafen fährt.

Zimmer5,0
Das Zimmer war sehr geräumig für ein zentrales Hotel dieser Preislage, hatte zwei Einzelbetten, ein Badezimmer mit ausreichender Geräumigkeit, einer praktischen Infrarot-Decken-Wärmeleuchte. Es gab einen Schreibtisch, einen vernünftigen und ausreichend schnellen Internet-WIFI-Service, im Preis enthalten, ein Fenster, welches sich öffnen ließ und die Vorhänge schlossen das Licht gut ab. Allein die Beleuchtung des Schreibtisches hätte ein wenig individueller ausfallen können, wenn man am Schreibtisch etwas Licht haben wollte, war die gesamte Zimmerbeleuchtung eingeschaltet. Der Flachbild-Fernseher bot ein exzellentes Bild und verblüffte durch eine große Zahl verfügbarer Kanäle.

Das Bett war sehr komfortabel und das Bettzeug gemütlich, so dass wir prima geschlafen haben und erholt aufwachten, bevor wir ins zum Flughafen begaben. Es gab auch einen Wasserkocher, Kaffee- und Teeauswahl, Porzellanbecher und Gläser. Eine kleine Minibar bot einiges an Erfrischungsgetränken und Bier zu zivilen Preisen. Der Kleiderschrank verfügte über einen Safe und normale Kleiderbügel mit Haken.

Die Einrichtung des Zimmers war modern, wirkte unverschlissen und technisch in Ordnung. Mit einem Aufzug kommt man auf die Etagen, durch einen Anbau könnte es aber sein, dass das jeweils gebuchte Zimmer dann doch nur über einige Treppenstufen zugänglich ist. Für gehbehinderte Gäste oder Rollstuhlfahrer muss man hier dringend darauf achten, dass ein Zimmer gewählt wird, das ebenerdigen Zugang zum Aufzug besitzt. Wer Ruhe wichtig findet, sollte auch nach einem Zimmer fragen, das zum Innenhof liegt.

Service5,0
Die Rezeptionisten waren die einzigen, mit denen wir bei der An- und Abreise Kontakt hatten und waren freundlich und hilfsbereit.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im März 2016
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Volker
Alter:46-50
Bewertungen:206
NaNHilfreich