Archiviert
Thomas (36-40)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Probleme in der Bausubstanz - Essen keine 5 Sterne

3,8/6
Eigentlich eine schön angelegte Anlage, die von Cesar Manrique Ende der 70er Jahre gestaltet wurde. Allerdings wurde es hier in den letzten Jahren massiv versäumt das Hotel auf 5-Sterne Niveau zu halten. bzw. zu modernisieren. Schon wenn man die Einfahrt reinkommt sind diverse Schlaglöcher zu sehen oder geflickte Stellen vorhanden. An vielen Stellen in der gesamten Anlage bröckelt der Putz oder es tropft von der Decke. An den beiden Poolanlagen blättert die mittlerweile hässliche weiße Bodenfarbe ab und man hat diese auch manchmal am Fuß kleben. Teilweise noch alte grüne Liegen vorhanden, die zigfach überstrichen wurden. Zusätzlich gibt es auch leider ein Problem mit Kakerlaken in der Anlage und auf den Zimmern.
Der Zustand des Restaurants und das Essen-Angebot im Buffet-Bereich entspricht keinem 5-Sterne Niveau. Dem Management-Team empfehle ich dringend einen Benchmark-Besuch einer echten 5-Sterne Anlage auf Lanzarote oder einer Nachbarinsel...

Lage & Umgebung5,0
Sehr schöne Lage am Ende der Bucht Costa Teguise. In direkter Umgebung gibt es diverse Supermärkte, Restaurants, Bars etc. Uns hat die Atmosphäre im sogenannten "Pueblo" am anderen Ende der Bucht gefallen (ca. 8-10 Gehminuten entfernt). Dort ist jeden Abend viel geboten und eine umtriebige Atmosphäre. Es gibt aber auch genügend kleine Lokalitäten in denen man gemütlich den Abend ausklingen lassen kann.

Zimmer3,0
Tja, hier hatten wir wohl leider ein wenig Pech bei unserem Urlaub, aber es zeigt auch die gesamte Bandbreite der Probleme des Hotels. Hier sei auch nochmals zu betonen, dass es sich bei unseren Zimmer um renovierte Zimmer bzw. Clubzimmer in den oberen Etagen handelte. Eigentlich schön und modern eingerichtet...

Unser 1. Zimmer hatte einen Wasserschaden, da das knapp 40-Jahre alte Flachdach Altersschwächen hatte und daher das Wasser bei einem Regenschauer ungehindert durch unsere Decke kam. Das 2. Zimmer war leider von einer Kakerlakenfamile besiedelt, welche uns nachts um halb zwei aus dem Schlaf riss. Das 3.Zimmer mussten wir dann verlassen , weil ein Stammgast unbedingt unser Club-Zimmer wollte. Wie schon erwähnt erhielten wir dann unter anderem als Entschädigung Level-Zugang, aber das dauernde Ein- und Auspacken hat Urlaubszeit und Nerven gekostet.

Was ich aber noch viel erschreckender fand, war das gar nicht groß die Zimmer geblockt und grundlegend renoviert bzw. vom Ungeziefer befreit wurden. Sondern 1 Tag später waren wieder Gäste drin. Auch am Dach gab es keine Arbeiten um die Dichtheit wieder herzustellen. Ein Stammgast, der das Spielchen schon ein paar Mal mitgemacht hat, hat uns dann erzählt, dass hier nur kurz das allernötigste erledigt wird, um ja nicht zu viel Geld zu verlieren. Es kam auch ein Spruch wie: "....es regnet ja nicht so häufig, dann gibt es die Probleme auch nur selten..."
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Dies ist das einzige positive Highlight des Hotels. Aufgrund diverser Probleme (siehe Zimmer) hatten wir einige Male Kontakt mit dem Rezeptions-Manager Manuel. Dieser hat mit seiner ruhigen, professionellen und freundlichen Art immer nach einer Lösung gesucht.

Auch ein dickes Lob an die beiden Pool-Bar Mitarbeiter Benito und Delgado vom "Level"-Bereich. Sehr zuvorkommend und freundlich...

Auch Isabelle vom Customer-Service war immer ansprechbar und hilfsbereit.

Aber ganz ehrlich nützt es auch hier nichts, wenn man als Gast insgesamt 5-10 Mal eine freundliche Entschuldigung für die Probleme erhält, aber der Urlaubs-Erholungsfaktor sich dadurch dann nicht einstellen kann.


Gastronomie4,0
Das Restaurant ist von der Einrichtung schon in die Jahre gekommen und zum Teil schlecht beleuchtet und dunkel. Außerdem ist das Glasdach sehr dreckig und vor allem undicht. Während unserem Aufenthalt standen diverse Eimer im Restaurant, die das runtertropfende Wasser auffingen. DIes darf einfach nicht sein !!!

Das Essen ist gut, aber leider nicht 5-Sterne Niveau. Dies gilt hinsichtlich Qualität und Abwechslung. Hauptspeisen sind gut und reichlich vorhanden. Show-Cooking gibt es für Fleisch- und Fischgerichte. Die Vorspeisen und Desserts sind eher enttäuschend. Hier fehlt es an Quantität, Abwechslung und Qualität.

Ich empfehle dem F&B-Manager bzw. dem Chefkoch einmal das Essen anderer 5-Sterne Hotels auf Lanzarote anzuschauen (z.B. Yaiza oder Seaside Jameos). Manchmal hilft ein Blick über den Tellerrand, um die eigenen Defizite zu erkennen.

Sport & Unterhaltung3,0
Das Hotel hat zwei Poolbereiche. Den Hauptpool und den separaten Pool des aufpreispflichtigen Level-Bereichs (30 Euro pro Person und Tag). Insgesamt eigentlich ganz schön angelegt, aber leider auch hier problembehaftet. Durch diverse Unannehmlichkeiten mit dem Zimmer, erhielten wir Zugang zu beiden Bereichen.

Im Hauptpool-Bereich sind die Defizite an verschieden Stellen zu sehen. Im Pool, am Pool und um den Pool herum blättert an vielen Stellen die Farbe ab oder ist eher grau als weiß. Dies wirkt alles schmuddelig und ungepflegt. Außerdem gibt es noch diverse alte (grüne) Liegen, die zigfach überstrichen wurden. Last but least muss man auch erwähnen, dass es einfach zu wenig Liegen/Sonnenschirme gibt. Dies ist auch nicht ok für ein 5-Sterne Haus, aber ließe sich ja eigentlich relativ schnell durch Zukauf solcher beheben...

Im Level-Bereich sind die Liegen/Sonnenschireme alle neu aber bei voller Belegung etwas knapp (zu unserer Zeit 97% ausgebucht laut Rezeptions-Mitarbeiter). Sollte bei diesem aufpreispflichtigen Bereich eher nicht sein.
Insgesamt etwas besser gepflegt als der Hauptpool, aber auch hier blättert die Farbe um den Pool herum ab. Ist mir unverständlich , warum nicht wie in jedem anderen Hotel einfach gefließt wird. Dies ist hygenischer und dann muss nicht alle paar Monate wieder drübergestrichen werden.
Der zusätzliche Service im Level-Bereich mit kostenlosen Getränken(kalt/warm) und Häppchen(süß) an der Poolbar ist ganz nett. Der Service der Mitarbeiter Benito und Delgado absolut professionell und sehr zuvorkommend.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Nach einer grundlegenden Kernsanierung ist dies sicherlich eines der Top-Hotels auf Lanzarote. Ein Tipp an das Renovierungs-Team: Nicht einfach nur irgendeine Baumarktfarbe zum x-ten Mal drüberschmieren, sondern wirklich professionell sanieren !!! Wenn dann auch das Essen auf 5-Sterne angehoben wird, dann ist dieses Hotel eine Empfehlung. Ob dies vom Management jemals umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Bis dahin gibt es von unserer Seite keinen zweiten Besuch...

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas
Alter:36-40
Bewertungen:2
NaNHilfreich