Zsaklin (26-30)
Verreist als Paarim Juni 2021für 2 Wochen
Verreist während COVID-19

Eine tolle Insel! Jedoch nichts für uns.

4,0/6
Die Insel wird mit Sicherheit vielen gefallen, aber wir müssen im Vergleich zu anderen Inseln die wir besucht haben und teilweise günstiger, das wir den Preis nicht für gerechtfertigt halten für das was geboten wird. Wir sind nun seit 5 Tagen hier und bleiben noch 10 weitere, jedoch werden wir die Insel nicht nochmal buchen, es fehlt für uns einfach was im Allgemeinen.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt im Süd Ari Atoll was für Taucher und Schnorchler einen tollen Ausgangspunkt für Manta und Walhaisichtungen bietet. Das Riff ist eher bescheiden und aktuell ist der Seegang extrem ebenso die Stömungen was fürs Schnorcheln weniger angenehm ist. Die Insel hat eine große Lagune und das Riff ist relativ weit draußen, daher am besten den Einstieg über den Jetty oder bei den Waterbungalow mit Pool benutzen. Bei uns am Bungalow kamen jeden Tag Haie, Rochen,Adlerrochen und andere Fische vorbei. Die Insel ist sehr gepflegt, modern und neu. Wirklich ein schönes Ambiente. Es gibt fast um die ganze Insel Wellenbrecher. Strandtechnisch gibt es für mich nur einen schönen Abschnitt und zwar bei den Duplexvillen bzw. vor dem Pool und Bar. Das hat uns persönlich nicht so gut gefallen.

Zimmer4,0
Wir hatten eine Wasservilla ohne Pool auf der Sonnenuntergangsseite, die Villen sind frisch renoviert und modern eingerichtet. Der Steg ist ein wenig lieblos gestaltet ein paar Pflanzen wären hier angebracht. Leider hat man ab Mittag keinen Schatten mehr auf der Terrasse und es nicht mehr auszuhalten, wir haben dann nach einem Sonnenschirm gefragt,der dann nach einer zweiten Anfrage endlich gebracht wurde. Hier sollte das Resort über eine langfristig Lösung nachdenken, mit einer Überdachung, Schirme oder einer Liegemuschel. Ebenso hat uns der Einstieg über die Gittertreppe gestört, praktisch ist das nicht, hier sollten vielleicht auch Holzelemte wie bei den Wasservillen mit Pool nachgedacht werden. Die Minibarauswahl ist eher mau im Vergleich zu anderen Inseln in dieser Kategorie. Es gibt aber einen super Föhn, Bügeleisen ist auch vorhanden.

Service3,0
Alle Angestellten sind sehr freundlich und höflich, für uns jedoch zu förmlich daher fehlte uns auf so einer kleinen Insel, das familiäre Ambiente. An der Bar wurden unsere Bestellungen mehrfach vergessen und man muss dazu sagen das aktuell kaum Gäste auf der Insel sind. Zimmerreinigung kennen wir auch besser.

Gastronomie3,0
Also das Frühstück ist wirklich für dieses Preissegment maximal als ok zu bezeichnen. Wir verstehen natürlich das wenig Gäste da sind gibt es nicht viel aber seit 5 Tagen gibt es jeden Morgen die gleiche Auswahl und wir haben noch 10 Tage vor uns. Das Brot, Aufschnitt etc. kennen wir Qualitativ auch besser. Wir haben HP gebucht da wir kein Dine Around brauchen und wollten und nicht viel trinken, als wir ankamen wurde uns dann mitgeteilt ,es gäbe kein Buffet sondern wir können Abends in den Restaurants essen, grundsätzlich kein Thema , das Essen ist frisch und hübsch angerichtet auch Qualitativ hochwertig ,nur für uns nicht unbedingt immer unsere Geschmacksrichtung, aktuell wünschen wir uns einfach mal Nudeln mit Tomatensauce. Für alle anderen die auf indische, japanische Einflüsse stehen wird das Essen sehr gut schmecken. Die Steaks und Tunavariationen sind aber himmlisch! Die Getränke an der Bar sind wirklich von der Qualität grandios noch nie so gut erlebt in 6x Malediven, wirklich Daumen hoch.

Sport & Unterhaltung5,0
Wir Schnorcheln nur aber es gibt viele Ausflugsmöglichkeiten. Bisher haben wir nur an der Walhaitour teilgenommen, diese Empfand ich als nicht gut. Wir hatten einen extremen Seegang ob es da so klug war alle ohne Westen ins Wasser zulassen weiß ich nicht insgesamt 4 Personen mussten aus dem Wasser gefischt werden, mehrere wurden Seekrank. 8 Walhaie haben wir insgesamt gesehen, allerdings wurde man mehrfach von Mitschnorchlern gerammt und getreten. Ich bekam einen Tritt auf dem Kopf und mein Schnorchel lief voll ,bekam Wasser in die Lunge konnte es aber nicht abhusten da der Wellengang so extrem war und mich immer wieder im Gesicht traf. Einer der Guides sollte immer hinter dem letzten der Gruppe bleiben, von ihm war da jedoch keine Spur ,alle Guides waren mehr damit beschäftigt das sie die besten Videos machen können und nicht mit den Gästen und haben diese Teilweise selbst abgedrängt. Das kenne ich von anderen Inseln ganz anders da wurde wirklich auf jeden geachtet und wenn jemand auf ein Probleme bekam war einer von der Crew sofort zur Stelle und der Gast und sein Erlebnis stand in Vordergrund. Das Boot bemerkte mich zwar sammelte mich aber nicht ein sondern ich sollte schwimmen, grundsätzlich kein Problem wenn man nicht gerade hyperventiliert, mit ganz großer Mühe schwamm ich zurück und hilt mich 5 Minuten nur auf der Treppe fest da ich nicht aufstehen konnte. Hier muss ich hinzufügen ich war früher Leistungsschwimmerin und bin kein schlechter Schwimmer aber das erste Mal in meinem Leben hatte ich Panik im Wasser, was eigentlich mein Element ist. Schade finde ich das nicht täglich ein geführtes Hausriff Schnorcheln statt findet sondern nur Ausflüge.

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2021
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Zsaklin
Alter:26-30
Bewertungen:10
NaNHilfreich