Archiviert
Gerhard (61-65)
Verreist als Paarim August 2015für 3-5 Tage

Der Charme der 80er Jahr

4,4/6
Das Hotel hat etwa 16 Zimmer, die auf mehrere Etagen verteilt sind. Es gibt keinen Lift, Treppensteigen ist angesagt. Das Haus versprüht den Charme der 80er Jahre und die Besitzerin Frau Weiss hält eine Unzahl von Sammelgegenständen bereit. Alles ist sauber und gepflegt. Es gibt einen eigenen Frühstücksraum sowie ein kleinen Speisesaal für ein Abendessen. Die Gäste sind 60+ und kommen aus Deutschland, Hollland. Auch einige Handwerker übernachten hier.

Lage & Umgebung4,0
Das Haus liegt ca. 2 km von Bad Steben entfernt in einer Waldrandlage. Dort ist es absolut ruhig, die nächste Bundesstraße hört man kaum. Das Grundstück ist riesig, wir hatten ein Zimmer (Nr. 7) mit Waldblick.
Man zahlt hier keine Kurtaxe (2,90 Euro p.P .p.Tag), dafür gibt es keine Gästekarte mit Vergünstigungen in Bad Steben. In der Nähe gibt es nur Natur, Felder, kein Haus , kein Geschäft. Zu Fuß ist man in ca. 25 Minuten in dem Städtchen, mit dem Auto in 5 Minuten.

Zimmer5,0
Hatten ein schönes Zimmer zum Wald hin. Großer Balkon mit Stühlen, riesiger Flachbildschirm mit 35 Programmen, gute Betten. Es gibt keinen Safe, und keine Klimaanlage. Auch kein Telefon ist im Zimmer. Ist auch nicht nötig. Das Bad ist klein und stammt aus dem Beginn der 80er Jahre. Alles sauber und ordentlich. Betten bequem, sind neueren Datums. Man hört keine Nachbarn , nur die Bäume rauschen gemächlich.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service3,0
Frau Weiss kümmert sich um alles. Sie empfängt die Gäste, kocht abends, macht das Frühstück mit einer Hilfskraft. Man hat den Eindruck, es ist einfach zu viel. Das schlägt sich auf die Wartezeit beim Abendessen oder beim Frühstück nieder. Ist das Haus voll, so wie bei uns, wartet man schon 1 Stunde auf das Essen, oder einige Zeit (20 Min.) auf die Butter beim Frühstück. Dafür ist alles liebevoll angerichtet, Kaffee wird gebracht, Spiegeleier separat auf Bestellung gebracht (von Frau Weiss gemacht). Es ist eine Mischung zwischen Freude und Leid. Die Zimmer dagegen werden ordentlich und sauber gereinigt.

Gastronomie5,0
Im kleinen Restaurant gibt es eine einfache und übersichtliche Speisekarte. Toll sind die verschieden Flammkuchen, schmecken köstlich. Ein Hauptgericht steht nicht auf der Karte, sondern wird separat angeboten. Die Qualität und Quantität ist gut, es ist sauber auf den Tischen, Bedienung ist eine Aushilfe, denn Frau Weiss kocht ja. Bei schönem Wetter sitzt man draußen im Garten. Hier hapert es allerdings wieder mit der Wartezeit auf die Bedienung. Man sollte Zeit mitbringen, dann ist alles halb so tragisch. Die Preise sind moderat , alles ok.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Bad Steben ist ein kleiner Kurort mit einer Therme, die 2004 gebaut wurde. Den Thermenbesuch kann man empfehlen, es ist aber unheimlich voll dort. Der Kurpark ist riesig, die Atmosphäre gediegen, die Restaurants , Cafes gepflegt. Ein Ausflug nach Lobenstein ist empfehlenswert , dort die größte Talsperre Deutschlands.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Gerhard
Alter:61-65
Bewertungen:85
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Familie Gerhard,

vielen Dank für Ihre Hinweise.
Meine langjährigen Mitarbeiter und ich haben einige Änderungen vorgenommen, um den Betriebsablauf und Service schneller und reibungsloser zu gestalten.
Wir würden uns freuen, Sie wieder einmal als Gäste begrüßen zu dürfen.

Mit besten Grüßen
Barbara Weiss
NaNHilfreich