Vorherige Bewertung "Mehr Schein als Sein!"
Nächste Bewertung "Ein Urlaub wie er sein sollte!"

Doris Alter 19-25
Fotos
3.3 / 6
Keine Weiterempfehlung
Februar 2010
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Urlaub mit Enttäuschungen - keine vier Sterne”

Beim ersten Eindruck - also von außen - ist das Hotel echt top. Schöner Wintergarten und im Sommer ein Badeteich. Sieht sehr modern aus, was aber leider nur von außen der Fall ist. Die 4 Sterne hat es meiner Meinung nach nicht verdient. Der Grund sind vor allem die Zimmer, sowie der Wellnessbereich - beides sehr dürftig. Also Preis/Leistung ist nicht gegeben.


  • Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
  • Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Eher schlecht

  • Hotel allgemein
    3 / 6
  • Lage & Umgebung
    5 / 6

    Die Lage für Skiurlauber ist okay. Also ca. 5 Minuten mit dem Auto zur Gondel nach Alpendorf. Leider ist aber in ganz Plankenau kein Cafe, Pub, etc. Also für junge Leute zum fortgehen absolut ungeeignet.

  • Service
    6 / 6

    Eines der positiven Sachen an diesem Hotel ist das Service. Die Kellnerinnen sind sehr freundlich. Man ist sehr bemüht den Gästen den Aufenthalt angenehm zu gestalten.

  • Gastronomie
    4 / 6

    Das Frühstück war nicht überraschend vielseitig, aber es war für jeden Geschmack was dabei (versch. Marmelade, Früchte, Joghurt, Ei, Aufschnitt, Käse, Nutella, Ham&Eggs für die Engländer,...).
    Es gibt täglich ein 5 Gänge Menü (Salat, Vorspeise, Suppe, Hauptgericht, Nachspeise). Leider kann man nur zwischen 2 Hauptgerichten wählen, wo ein Gericht mit Fisch bzw. vegetarisch ist. Bei uns gab es Schweinerückensteak mit Pfeffersauce, Gemüse und Röstitaschen. Leider war das Fleisch absolut kein Steak und sehr trocken. Die Pfeffersauce war auch nicht der Hammer und das Gemüse erinnert an Dosengemüse vom Chinesen. Die Röstitaschen waren lecker - aber auch 100 prozentig von Iglo. Aber naja vl. hatten wir Pech. Am Samstag gibt es immer Bauernbuffet (Ripperl, Rollbraten, Wings, Knödel, Spätzle, etc.). Das war sehr lecker. Auch das Salatbuffett bot eine große Auswahl (ca. 8 versch. Salate).

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    1 / 6

    Der Hauptgrund warum wir uns für dieses Hotel entschieden haben, war der Wellnessbereich. Dieser war aber sehr enttäuschend. Es gibt eine Dampfsauna und eine klitzekleine Finnische Sauna (max. 3 Personen). Der gesamte Wellnessbereich ist sehr kalt und irgendwie ungemütlich. Es gibt nur 2 (!!) Wärmeliegen, welche auch nicht wirklich warm sind. Von Teeecke oder entspannender Musik, wie man es in einem Wellnessbereich gewohnt ist, leider keine Spur. Eher das Gegenteil. Bei uns waren beide Tage Kinder im Spa die sich in die Whirlwanne zwängten und herumalberten.
    Übrigens Bademäntel sind auch nur auf Anfrage verfügbar und nicht automatisch im Zimmer.

  • Zimmer
    1 / 6

    Das Zimmer ist sehr klein und erinnerte mich an mein altes Kinderzimmer, als ich die Möbel sah. Störend war für mich weil sich kein Sofa oder Tisch mit 2 Stühlen im Zimmer befand, so dass man sich abends nicht gemütlich im Zimmer aufenthalten konnte. Es war sehr eng, und wir nutzten einfach das dritte leere Bett um unser Skizeug zu deponieren. Aber zu Dritt in diesem Zimmer ist es sicher sehr, sehr eng. Im Hinterkopf hatte ich immer die 4 Sterne und das ist für mich absolut wichtig, dass das Zimmer einen gewissen Komfort bietet.



Besondere Tipps
Voriges Jahr waren wir beim Metzgerwirt in St. Veit im Pongau. Dort zahlten wir ca. die Hälfte und hatten ein super großes Bio Zimmer und einen tollen Wellnessbereich.


Fotos


Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 1-3 Tage im Februar
  • Zimmertyp: Doppelzimmer
  • Zimmerkategorie: Standard
  • Ausblick: zur Straße


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Mehr Schein als Sein!"
Nächste Bewertung "Ein Urlaub wie er sein sollte!"