Claudia (46-50)
Verreist als Familieim Oktober 2015für 2 Wochen

Schnorcheln macht hier glücklich

5,5/6
Hauptkriterium für die Wahl des Hotels für unseren 3. Ägyptenurlaub waren die Schnorchelbedingungen. Und deshalb war unser Urlaub rundherum gelungen. Das Lahami ist in die Jahre gekommen und das ist hier und da zu spüren. Besonders im Poolbereich hat der Zahn der Zeit genagt; da alles sauber war, hat das unseren Urlaub nicht beeinträchtigt. Unser "Spar"zimmer mit Aufbettung war sehr groß und alles war sauber und funktionierte gut. Es gab wenige Kinder, unserer Tochter hat es trotzdem super gefallen - die allgegenwärtige (trinkgeldunabhängige) Freundlichkeit und besonders die Betreuung durch Julio im Kidsclub hat den Urlaub unvergesslich gemacht. Grazie Julio!

Lage & Umgebung5,0
Über Umgebung muss man in Südägypten nicht sprechen - es gibt keine, die man sehen sollte. Daher ist für die Bewertung nur die Hotelanlage als Umgebung maßgebend. Und die hat uns sehr gut gefallen... Lange Strandspaziergänge wären möglich gewesen, wenn die Hitze uns nicht ans Wasser gefesselt hätte. So gab es die nur bei Sonnenuntergang. Die Anlage ist weitläufig, als Liebhaber nordeuropäischer Einsamkeit fühlten wir uns nie "unter Menschenmassen". Trotz einiger Liegenbesetzer (wieso eigentlich??) hatten wir immer einen Platz am Nordstrand, der perfekte kurze Wege ins Wasser ermöglichte und am Pool war immer reichlich Liegenauswahl...so dass wir eigentlich immer unsere "Stammplätze" (zur Kinderbeobachtung) hatten, ohne zu besetzen.

Zimmer6,0
Einziger Kritikpunkt ist eine fehlende Möglichkeit, Handtücher und Badesachen zum Trockenen aufzuhängen, obwohl sowohl in Bad als auch auf der Terrasse mehr als genug Platz vorhanden wäre. Auf Anfrage wurde uns aber sofort ein privater Wäscheständer besorgt. Danke an Ursula Wolf!
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Spartipp
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Alle unsere Wünsche wurden erfüllt. Es gab kaum Verständigungsprobleme.... im Englisch-Deutsch-Mix ging es immer.
Die Animation ist dezent und unaufdringlich. Die Animateure sind zumeist Italiener gewesen...aber hat man Interesse gezeigt, so hatte man viel (dezenten) Spaß bei Aquagym, Boccia etc.
Wer ein großes Showprogramm am Abend erwartet hat, ist enttäuscht worden. Das übliche Bauchtanz und Rockkreiselprogramm (wie nennt sich das wirklich?) gab es einmal die Woche. Nennenswert ist ein italienischer Biologe, der mehrmals abends Vorträge zur Meeresbiologie hielt (leider in italienisch). Er führte auch Schnorcheltouren zweimal am Tag. Und er beantwortete jede unserer Fragen zu unseren Beobachtungen am Riff. Unsere Tochter hat viel gelernt.


Gastronomie5,0
Das Essen war, wie es so schön heißt, landestypisch. Wir waren voll zufrieden und haben immer zu viel probiert ;-)
Und es gab keinerlei Probleme im Verdauungstrakt. Mittags besteht die Möglichkeit ein kleines (ausreichendes) Buffet am Nordstrand einzunehmen. Auf Grund der Hitze haben wir das nur einmal genutzt.

Sport & Unterhaltung6,0
Es wurde 6 tagen der Woche Stretching am Strand angeboten und Aquagym am Pool. Es wurde nur sehr wenig genutzt.
Der Kidsclub war wie schon erwähnt der Urlaubsrenner: Meerestiere eroberten den Sandstrand, Kleckerburgenmeisterschaften, Wer baut den höchsten Sandkugelturm?, Wasserpolo im Pool, Boccia, Schnorcheln am Babyriff...... benissimo!

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Das Handy haben wir nur zum sms-Versand genutzt. Das funktionierte. Wlan funktionierte nur im Lobby/Pool/Restaurantbereich. Das reichte uns...den es sollte ja Urlaub sein. Abschalten...auch mal das Handy und den TV ist sehr erholsam!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Claudia
Alter:46-50
Bewertungen:2
NaNHilfreich