Danica (26-30)
Verreist als Paarim Juli 2015für 1 Woche

Super Badeurlaub im Royal Azur Resort

4,5/6
Wir waren (leider) zu der Zeit des Ramadan im Hotel, wodurch das Hotel nur 50 % der Angestellte hatte und diese waren oft überfordert (Die Ägypter dürfen dann ja erst nach Sonnenuntergang was trinken und essen und das bei der Hitze). In der ersten Urlaubswoche hat man dieses auch richtig bemerkt, ab der zweiten Hälfte waren wieder alle Mitarbeiter da und man merkte sofort den Unterschied!
Das Hotel macht an sich einen guten ersten Eindruck, die Lobby und die Restaurants sehen gepflegt aus. Das Hotel hat eine überschaubare Größe. Im Hauptrestaurant stehen durch die Sitzmöglichkeiten draußen und drinnen genügend Plätze, auch bei einer 100% Belegung des Hotels, zur Verfügung. Leider sind nicht genügend Sitzplätze für die Abendshows vorhanden, diese waren immer belegt und überfüllt. Was uns auch fehlte, war eine Bar im Hauptrestaurant, bei voller Mitarbeiteranzahl wurden die Getränke an den Tisch gebracht, was bei uns am Anfang leider nicht der Fall war, wir mussten zu der Bar außerhalb des Restaurants und uns dort die Getränke holen. Am Anfang des Urlaubs, während der Zeit des Ramadan waren die Tische oft noch dreckig, es fehlten Teller und Besteck und es wurde kein Trinken gebracht, das Personal war sichtlich unterbesetzt. Nach dem Ramadan waren plötzlich sehr viele Angestellte im Hotel, wir bekamen immer saubere Tische, die Teller wurden sofort abgeräumt, die Getränke an den Tisch gebracht, zwei Liveköche waren da und das Buffet wurde sofort aufgefüllt. Gefehlt hat uns zudem noch eine Toilette direkt am Strand, man musste immer erst ein Stück zum Hotel zurück laufen, was schon ziemlich nervig war.
Das WLAN war so einigermaßen, man hatte nur in der Lobby und manchmal am Strand Empfang und das nur bedingt. Hier sammelten sich immer zu jeder Uhrzeit Menschenmengen, die in der Lobby an den Handys saßen. Wir empfanden das jetzt nicht allzu schlimm, da es für versenden von Whatsapp Nachrichten ausreichend war.
Die Gäste des Hotels waren in der ersten Woche überwiegen Russen, in der zweiten Woche waren hier auf einmal sehr viele Deutsche, Österreicher, Schweizer und Belgier anwesend. Vom Altersdurchschnitt war es eher gemischt. Die Russischengäste haben sich leider oft daneben benommen (Teller überfüllt, vorgedrängelt am Buffet, Tische sehr dreckig hinterlassen, Liegen reserviert und dann nicht genutzt) aber dafür kann das Hotel nichts und die Angestellten haben sich selbst über diese Gäste beschwert. Laut Aussagen des Hotels bemühen Sie sich nun überwiegend um deutsche / österreichische Gäste um die Gästestruktur des Hotels zu verändern.

Lage & Umgebung4,0
Die Fahrt vom Flughafen zum Hotel hat so ca. 20-30 Minuten gedauert und ging bei uns sehr schnell, da wir vier die einzigen Gäste im Reisebus waren. Zur Umgebung kann ich leider nur sagen, dass es rund um das Hotel nur Wüste gibt und es eigl keine Möglichkeit gibt das Hotel (außer bei Ausflügen) zu verlassen. Es gibt aber tägl. Shuttleservice vom Hotel aus organisiert, die einen nach Hurghada bringen. Das Hotel hat einen eigenen Hotelstrand der mit ausreichend Liegen und Schirmen versehen ist, dieser ist direkt von der Hotelanlage zu erreichen. Auch einige Shops sind im Hotel, sodass man gar nicht zum Einkaufen / shoppen woanders hinfahren muss.

Zimmer4,0
Das Zimmer machte im ersten Eindruck einen guten Eindruck, beim zweiten Hinsehen sah man allerdings, dass dieses und das Mobiliar schon etwas in die Jahre gekommen sind. Das Zimmer war mit allem ausgestattet was man benötigt hat, es gab sogar einen Safe, obwohl in der Hotelbeschreibung stand, dass diese nur an der Rezeption zur Verfügung stehen würden. Außerdem gab es eine Minibar, die tägl. mit zwei 1,5 L Wasser, 1x 0,5L Pepsi und 1x 0,5 L Seven UP aufgefüllt wurde, zudem gab es noch einen Wasserkocher mit versch. Teesorten und Cappuccino. Es gab einen großen Kleiderschrank, einen Flachbild-TV, ein Schminktisch, ein Tisch mit zwei Stühlen, ein Bett mit Nachttischen und auf der Terrasse nochmal ein Tisch mit zwei Stühlen. Nur ARD und ZDF als deutsche TV-Sender, aber waren ja nicht zum TV gucken dort.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service5,0
Die Hotelangestellten sind alle freundlich und hilfsbereit, grade zu den deutschen Gästen. Die meisten können sogar Deutsch, auch wenn es nur die üblichen Floskeln sind, aber es reicht vollkommen aus. Viele lernen sogar deutsch, weil das Hotel nun überwiegend deutsche Gäste anlocken will. In der ersten Urlaubswoche waren nur wenig Angestellte im Hotel, da grade Ramadan war. Aber in der zweiten Urlaubswoche war es deutlich besser, es waren doppelt so viele Angestellte wie vorher da und es lief nun alles reibungslos. Die Angestellten am Strand waren besonders hilfsbereit, diese kamen sofort hergeeilt wenn sie gesehen haben, dass man an den Strand kommt und haben Liegen für uns gesucht oder zusammengeschoben (wir waren immer zu viert) und haben sogar die Handtücher auf die Liegen für uns ausgebreitet. Auch das Personal an den Bars und die Kellner im Restaurant waren immer super nett und immer für einen Spaß zu haben. Die Zimmer waren immer gereinigt und alles zu unserer Zufriedenheit. Leider hatten wir gleich bei der Ankunft ein kleines Problem, unser Badezimmer war beim Check In nicht gereinigt und wir hatten keine Handtücher. Wir hatten daraufhin bei der Rezeption angerufen, die jemanden vorbei schicken wollte. Es kam auch jemand, der hat allerding nur den Badezimmerboden mit einem Feudel durchgewischt. Am nächsten Tag haben wir uns dann an die deutsche Gästebetreuung Tina gewandt, diese hat sich sofort um die Erledigung der Angelegenheit gekümmert, dieses geschah sogar noch vor der regulären Reinigungszeit. Als Entschuldig haben wir dann den Late Check Out bis 18 Uhr gratis bekommen (sonst ist Check Out um 12 Uhr), ansonsten hätten wir diesen mit 17,50 € pro Person bezahlen müssen.

Gastronomie4,0
Das Essen war für den Preis vollkommen in Ordnung, es gab morgens und abends Live-Köche und draußen wurde immer irgendwas gegrillt. Auswahl gab es reichlich, die Art der Gerichte wiederholte sich allerdings irgendwann, aber in welchem Hotel tut es das nicht? Morgens gab es bei den Live-Köchen frische Pfannkuchen und Omeletts, bei denen man sich die Zutaten selber aussuchen konnte. Und abends wurde bei den Live-Köchen immer Fleisch vom Spieß oder Döner abgeschnitten oder sogar ganze Tiere zerlegt. Zudem gab es genügend andere Sachen vom warmen Buffet, div. versch. Brotsorten, dazu noch ein Salat Buffet, ein kalte Speisen Buffet und Nachtischbuffet. Auch morgens und mittags stand genug zur Auswahl. An der Snackbar am Pool gab es entweder Hotdogs und Pommes oder Burger und Pommes tägl. Im Wechsel, hier wiederholte sich das Essen. Wir hätten uns gewünscht, dass hier auch mal Pizza oder ähnliches angeboten wird. Zudem gab es hier tägl. wechselnde Eissorten. Die in der Hotel Beschreibung aufgelistete Strandbar gab es zwar, aber hier gab es nur Getränke. In der Beschreibung stand, dass dort auch Speisen angeboten werden, sogar auf dem Informationszettel mit den Öffnungszeiten welche wir im Hotel erhalten haben, stand das es dort tägl. was zu essen gibt, leider war das nicht der Fall. Das hat uns schon gestört.
Leider haben wir auch ein negatives Erlebnis mit dem Service und der Gastronomie erlebt. Wir hatten für einen Abend um 21 Uhr in dem Themen Restaurant Mediterran reserviert und hatten dort keinen schönen Abend. Wir mussten dort alleine 45 Minuten warten bis wir etwas zu trinken serviert bekommen haben und mussten vorher 5 mal zum Kellner gehen und darauf aufmerksam machen, dass wir noch immer nichts zu trinken bekommen haben. Nach 1,5 Stunden (gegen 22:30 Uhr) wurde uns dann endlich die Vorspeise serviert, was man allerdings sagen muss, ist das dieses wirklich sehr lecker war. Nach der Vorspeise haben wir noch ca. 40 Minuten gewartet (es war mittleiweile nach 23 Uhr) und sind dann ohne Hauptspeise und ohne erneute Getränke (obwohl wir mittlerweile schon wieder 2x bestellt hatten) gegangen. Die Hauptspeise sah bei den anderen Gästen ziemlich lecker aus, wir hätten diese gerne auch probiert.

Sport & Unterhaltung6,0
In dem Hotel werden ziemlich vielen Sportangebote kostenlos geboten. Man konnte tägl. 1 Stunde schnorcheln, für 30 Minuten Tretboot fahren, 15 Minuten Windsurfen und 30 Minuten Kanu fahren und dass jeden Tag kostenlos. Zudem konnte man noch Beachvolleyball oder Beachfootball spielen, Tennis oder Bogenschießen, und im Hauptbaus Billard oder draußen im Garten Tischtennis. Zudem wurden auch tägl. Animationen mit den obigen Sportarten durchgeführt, zudem noch Poolspiele, Bauchtanz oder Body Work Out. Das kostenlose Fitnessstudio ist sehr klein und war am Morgen sehr überfüllt. Dieses ändert sich künftig aber, da auf dem Grundstück bereits eins größeres Fitnessstudio vom Hotel, mit Strandausblick, gebaut wird. Die Shows haben wir uns nicht angesehen, da hier die Sitzplätze sehr begrenzt waren, tägl. vor den Shows gibt es eine Minidisko. Auch die Hoteleigene Disko haben wir nicht besucht. Jeden Donnerstag gibt es eine Schaumparty am Strand, die von mehreren Animateuren der umliegenden Hotels organisiert wird. Am Hotel gibt es die Hoteleigene Tauchschule, über die die o. g. Sportaktivitäten gemacht werden können, zudem können dort noch Ausflüge gebucht werden. Wir haben an der Delphin House Tour inkl. Schnorcheln, Delphine gucken und Bananenboot fahren teilgenommen (sehr zu empfehlen!) und die Männer haben noch eine Quadtour gebucht. Am Strand laufen Angestellte der Tauschule rum und verkaufen die Touren, unbedingt bei Nemo die Ausflüge buchen, er ist der Beste, nicht aufdringlich, spricht sehr gut Deutsch und macht einen super Preis ;-). Alle Angestellten der Tauschule sind super nett.
Zum Pool kann ich nicht soviel sagen, da wir meistens am Strand waren. Aber die Poolbar ist klasse, man kann im Pool sitzen und einen Cocktail schlürfen. Genügend Liegen und Auflagen waren am Strand und Pool vorhanden. Leider haben die Russen oft die Liegen mit Handtüchern belegt und waren dann nur von 10-12 Uhr am Strand, aber danach nur noch am Pool und so war der Nachmittag am Strand immer ziemlich ruhig.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Bei der Einreise am Flughafen muss man ein Visum kaufen, wir haben dieses nicht bei unserem Reiseveranstalter gekauft, sondern bei der ägyptischen Bank (rechts neben den Ständen der Reisveranstalter in einem Glaskasten). Haben so ca. 5,- € pro Person gespart. Allerdings spricht der ägyptische Angestellte kein Englisch und kein Deutsch, aber das Wort Visum wird verstanden. Allerding können dort keine Nachfragen gestellt werden. Wer sich also nicht sicher dabei ist sollte sich ein Visum für teures Geld dann bei seinem Reiseveranstalter kaufen.
Ausflüge sollten im Hotel bei der eigenen Tauchschule gebucht werden, denn hier fährt man nur mit den Hotelgästen direkt beim Hotel los und fährt nicht erst noch zu anderen Hotels um Gäste abzuholen. Außerdem sind die Angebote der Tauchschule erheblich günstiger, haben bei dem Delphin House Ausflug 30,- € pro Person weniger bezahlt als beim Veranstalter. Unbedingt die Ausflüge bei Nemo buchen! Auch die Hoteleigenen Kosmetik Anwendungen sind erheblich günstiger als beim Reiseveranstalter. Wir haben hier Gesichtsbehandlungen gebucht und waren für den Preis zufrieden.
Unsere Empfehlung ist, dass man das Hotel für den Preis empfehlen kann. Allerding fehlten uns so einige Sachen wie die das Essen oder wenigstens Snacks an der Strandbar, die Auswahl der Speisen an der Snackbar, eine Toilette am Strand und eine Bar für Getränke im Hauptrestaurant. Außerdem würden wir nicht nochmal in der Zeit des Ramadan nach Ägypten fliegen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Danica
Alter:26-30
Bewertungen:8
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast,
Vielen Dank fuer Ihre positive Bewertung Ihres Urlaubs im Royal Azur Resort.
Wir sind gluecklich ueber ihre positiven Erfahrungen in unserem Hotel und schaetzen es sehr, dass Sie sich die Zeit genommen haben, diese Erfahrungen hier auf Holidaycheck zu teilen.
Ihre wertvolle Rückmeldungen helfen uns, die Qualität unserer Dienstleistungen stets zu verbessern. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Kommentare in Betracht gezogen werden um Korrekturmaßnahmen durchzufuehren.
Wir hoffen, Sie bald wieder bei uns begruessen zu koennen.
Mit freundlichen Gruessen
Mohamed Hafez
Generalmanager