So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Julia (19-25)
Verreist als Paarim Juli 2015für 2 Wochen

Auf gar kein Fall ein 5 Sterne Hotel !

2,2/6
Größe der Zimmer und Zimmeranzahl waren in Ordnung.
Zustand des Hotels eher schlecht. Die Eingangshalle ist imposant und sieht toll aus. Aber das war es dann auch schon fast.
Sauberkeit der Zimmer in Ordnung, Bad schimmelt.
WiFi schlecht.
Essen fürchterlich.
Gästestruktur viele Russen, Altersdurchschnitt unterschiedlich.

Lage & Umgebung3,0
Es liegt ca. 30 bis 40 Minuten von Hurghada entfernt und somit sehr abseits. Soweit ist es dann letzendlich auch zum Flughafen.
Somit ist ein "schneller" Shoppingausflug gar nicht möglich. Um die Hotelanlage ist lediglich Wüste. Die Läden in der Hotelanlage haben wir gar nicht besichtigt, da die Betreiber bereits beim Vorbeilaufen sehr aufdringlich waren.
Entfernung zum Strand super! Das ist so ziemlich das einzigst positive was es zum Hotel zu sagen gibt.
Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmittel nicht vorhanden.

Zimmer3,0
- Größe ausreichend, Zustand eher veraltet genauso wie die Ausstattung
- alter Wasserkocher (sah auch nicht mehr sehr hygienisch aus)
- Minibar wurde jeden Tag aufgefüllt, allerdings wurden die Getränke nicht in die Minibar gestellt#
- Klimaanlage war vorhanden
- das Bad hat geschimmelt somit war der Zustand miserabel. Es gab noch keine Mischbatterie an der Dusche somit musste umständlich die Temperatur des Wassers eingestellt werden
- die Beleuchtung sowohl im Bad als auch im Zimmer war schlecht
- die Matratze war hart wie ein Brett, trotz "weicher" Auflage die wir aufgrund der Beschwerde an der Gästebetreuung am vorletzten Tag bekommen haben, jedoch war das Ergebnis nicht wirklich besser
- auf der Bettwäsche waren bereits am Anreisetag Haare
- auf dem Bett wurden immer Skulpturen aus Handtücher o. Ä. gemacht. Am vorletzten Tag (aufgrund der Beschwerde bei der Gästebetreuung) wollte sich das Personal wohl viel Mühe geben und hat die Skulptur auf dem Bett mit den verschmutzen Strandhandtüchern gemacht, die wir am Vortag nicht zurück bringen konnten, da die Handtuchrückgabe bereits um 18:15 Uhr geschlossen hatte
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
- Handtücher für den Strand gab es leider erst ab 7:30 und konnten bis Sonnenuntergang abgegeben werden (ca. 19 Uhr) jedoch war bereits des Öfteren um 18:15 kein Personal mehr da um die Handtücher in Empfang zu nehmen. Die Karten konnten darauf hin nicht ausgehändigt werden, welches zur Folge hatte, das man erst am nächsten Tag völlig verspätet um 7:30 die Handtücher wechseln konnte
- untertags sind ständig am Strand Motorboote gefahren
- die Gästebetreuung, die wir leider erst am vorletzten Tag "fanden", war sehr nett und konnte zu unserer völligen Überraschung klare deutsche Sätze verstehen und sprechen. Das Problem der Gästebetreuung war, dass ein kleines Schild mit "Guest relation" stand und daneben ein riesen großes Plakat mit irgendeiner Werbung von einer Mitgliedschaft. Deshalb haben wir diese Gästebetreuung nicht gesehen und wir wurden auch nicht drauf aufmerksam gemacht (z. B. durch die Rezeption oder die Reiseleitung)
- der Service in der Lobby war mangelhaft, da oft Getränke / Cocktails einfach vergessen wurden obwohl diese bestellt wurden
- am Abreisetag musste man bis 12 Uhr das Zimmer geräumt haben, unser Flieger ging leider erst um 18:55 Uhr. Wir wussten nicht das bis 12 Uhr die Zimmer geräumt werden müssen. Somit mussten wir für jeweils 15 Euro den Tag verlängern und konnten unser Zimmer somit bis 14:45 Uhr auf der Hotelanlage bleiben. Aber diese Information wäre jedoch zu Beginn der Reise interessant.
- Der Reiseleiter war zum ersten Treffpunkt nicht vor Ort. Nach mehrmaligen Anrufen bei der dortigen „Schau ins Land“ Reiseleitung gab es keinen Erfolg. Auch ein Anruf bei der 24-Stunden-Hotline brachte ebenso keinen Erfolg. Um 22 Uhr wurden wir jedoch durch wiederholtes Anrufen geweckt, hierbei war nur ein Rauschen zu hören.
Der zweite schriftliche Termin war wieder nicht eindeutig, 2 verschiedene Zeiten. Beim Treffen, ging es zu 95% um das Verkaufen von Ausflügen, es ging sehr hektisch und schnell zu, da bereits andere Gäste von Schauinsland auf den Reiseleiter gewartet haben. Hierbei gab es einen Rabatt, diesen „Rabatt“ gab es wiederum bei jedem anderen Teilnehmer auch. Der Reiseleiter versicherte uns allerdings, dass dieser Rabatt zustande kommt, da wir am Vortag vergeblich über eine Stunde auf ihn gewartet haben. Auf den Buchungszetteln stand anfangs das falsche Datum drauf (anstatt Juli wurde der Juni angegeben). Zum Glück haben wir diesen Fehler gleich noch gemerkt, da wir von anderen Gästen erfahren haben, dass bei einer falscher Datumsangabe der Ausflug nicht gemacht worden konnte.

Gastronomie1,0
- sehr schlechtes Essen (Frühstück war noch einigermaßen essbar, aber das Mittag- und Abendessen war fürchterlich, es gab fast jeden Abend das gleiche (vor allem bei den Salaten gab es keinerlei Abwechslung) , jeden Tag gab es Pommes, frittierten Fisch und Pute. Das Fleisch war jedoch so trocken, dass es nur mit einem großen Schluck Trinken herunterzuschlucken war
- am Strand gab es keine Snacks, obwohl an der Strandbar "Italienische Snacks" und "Hot Dog" auf großen Schildern stand. Am Pool gab es jeden Tag Pommes entweder mit Hot Dog oder mit Burger Fleisch. Es gab allerdings kein Ketchup, lediglich Senf und scharfe Soße
- am Strand gab es seltenst gekühlte Getränke. Die Getränke waren in einer Kühlbox, diese stand jedoch immer offen
- Cocktails am Strand waren fast nie vorhanden, da es nie große Becher gab
- normale Getränke (wie z. B. Sprite und Cola o. Ä.) gab es nur in Plastik 0,2l Becher
- ab 17 Uhr hatte die Strandbar geschlossen, rein theoretisch, aber sie hat oft bereits um 16:30 geschlossen gehabt
- im großen Speisesaal (auch Fresshalle von uns genannt, weil es leider kein schönes Essen war) gab es trotz lediglich 60 % Auslastung des Hotels (lt. Angaben der Gästebetreuung) kaum freie Tische und Stühle. Falls dann doch ein freier Tisch zur Verfügung stand, lag noch das alte Geschirr mit Essensresten darauf oder es war noch nicht neu eingedeckt
- Getränke hat man beim Abendessen schwer bestellen können, da das Personal so überfordert war. Konnte man doch sein Getränk bestellen, hat es allerdings lange gedauert und kam teilweise wieder ungekühlt zum Tisch
- das Essen war so gut wie immer kalt, da die Wärmebehälter nicht richtig verschlossen waren
- sehr oft war an dem Essen keine Beschreibung oder die Beschreibung wurde vertauscht
- die Spezialitätenrestaurant konnte man nur besuchen, wenn man am Tag davor reserviert hat. Diese Reservierung konnte man vormittags und zwischen 18 und 19 Uhr durchführen. Leider war auch hier um kurz vor 19 Uhr kein Personal da um zu reservieren. In den „Spezialitätenrestaurants“ konnte man ab 19 Uhr einen Tisch bekommen, standardmäßig hat man aber erst einen Tisch um 20:30 oder 21:00 Uhr bekommen. Aber aus welchem Grund? Wenn man um 19:00 oder 19:30 an dem Restaurant vorbei lief, war kaum etwas los
- „Spezialitätenrestaurant Italienisch": Die Kellner konnten nicht Englisch und nicht Deutsch, auch wenn wir dann das jeweilige Essen mit dem Finger gezeigt haben, kam dennoch das falsche Essen
- im italienischen Restaurant war Abendkleidung erwünscht. Wir fragen uns aus welchem Grund, da das Restaurant mehr als ungemütlich war, da man ständig das Piepsen des Metalldetektors am Eingangsbereich gehört hat

- "Spezialitätenrestaurant Fisch“ : Der Fisch war trocken, es gab wenig Auswahl an Meeresfrüchten (es gab viel Seelachs, die Krebse waren so klein das in etwa eine Messerspitze Fleisch rauszuholen war)

Der Küchenstil ist nicht zu beschreiben. Wir haben keine Ahnung nach welchen Standard dort gekocht wird. Unsere Vermutung ist, dass das Essen von einer Großküche aus Ägypten tiefgekühlt an unterschiedliche Hotels geliefert wird, da wir einen Safari Ausflug gemacht haben und es dort am Abend das gleiche Essen gab das es dann am nächsten in unserer Hotelanlage ebenfalls zu Essen gab. Das Aussehen und der Geschmack hat zu 100 % übereingestimmt.
Die Hygiene in den Restaurants ist in Ordnung, es war schon mal hier und da verschmutztes Geschirr dabei.

Sport & Unterhaltung2,0
- kostenlose Wasseraktivitäten (zwar täglich zeitlich begrenzt aber wirklich in Ordnung)
- jeden Tag Animation am Abend (kann jedoch auch nerven, da man auch einfach mal in Ruhe was trinken möchte), auch untertags war oft Animationen, davon hat man zum Glück so gut wie nie was am Strand mitbekommen
- Liegestühle und Sonnenschirme waren vorhanden
- Duschen waren leider für den Strand nur 4 Stück

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Wetter war Top, wir waren Ende Juni anfang Juli. Durch den Wind am Strand wirkt es gar nicht so extrem heiß wie es dann doch tatsächlich war.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Julia
Alter:19-25
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Vielen Dank für Ihre Bewertung in Holidaycheck.

Wir bedauern sehr, dass Sie ihren Urlaub nicht wie erwartet geniessen konnten und moechten Ihnen gerne diesbezueglich folgende Informationen geben:

Wenn unsere Gäste Wünsche, Fragen oder Probleme haben, so ist eine deutsche Gästebetreuung vor Ort. Unsere Rezeptionsmitarbeiter sind 24 Stunden für unsere Gäste da und sind gerne bei allen Anfragen behilflich. Sobald wir Kommentare, Wünsche oder Beschwerden von Gaesten waehrend ihres Aufenthaltes erhalten, bieten wir zeitnah auch eine Loesung an.
In unserem Hauptrestaurant bieten wir unseren Gästen täglich variierende und unterschiedliche Fleischsorten, Salate und Beilagen an. Am Abend gibt es sieben verschiedene Themenabende. Das Hauptrestaurant ist für rund 600 Personen und sollte es dennoch zu einer Wartezeit kommen, wird schnellstmoeglich ein freier und selbstverstaendlich auch sauberer Tisch besorgt. Unsere Kellner tun ihr Bestes um unsere Gaeste moeglichst schnell zu bedienen. Unsere Bar im Poolbereich bietet keine komplette Hauptmahlzeiten an; es gibt kleine Snacks, wie taeglich wechselnde gegrille Fleischsorten, Pommes frites sowie verschiedene Sandwiches.
Die Öffnungszeit unserer Strand-Bar ist bis 17:00 Uhr und Getränke werden am Strand und im Poolbereich aus Sicherheitsgruenden nur in Kunststoffbechern serviert.
Die Tischreservierung für unsere a la carte Restaurants ist notwendig, weil wir nur eine begrenzte Kapazität an Sitzplaetzen haben. Unsere Gaeste duerfen die A la Carte Restaurants so oft sie moechten besuchen, es gibt kein Limit.
Wir bedauern sehr, dass nicht jeder unserer Mitarbeiter ueber Fremdsprachenkenntnisse verfuegt, aber in jeder Schicht haben wir eine deutsche Gästebetreuung und auch mindestens einen deutschsprachigen Rezeptionisten, die auch sehr gerne bei Verstaendigungsproblemen oder Uebersetzungen behilflich sind.
Sollten unsere Gäste mit einem Zimmer nicht einverstanden sein, so versuchen wir gerne, je nach Verfügbarkeit, unseren Gästen ein anderes Zimmer anzubieten.
Wir bieten unseren Gästen eine kostenlose Wlan-Nutzung an, jedoch kann es zu Stosszeiten, vor allem am Abend, passieren, dass das Internetsignal etwas schwaecher ist.
Wenn unsere Gäste spezielle Wünsche haben, wie zum Beispiel der Erhalt von Strandtüchern vor den regulären Öffnungszeiten der Handtuchausgabe, ist es kein Problem für uns, die Wünsche unserer Gäste zu erfüllen, jedoch auch hier muessten wir vorher informiert sein.

Checkout in unserem Hotel ist um 12:00 Uhr und unsere Gäste werden darüber auf der Registrierungskarte, die jeder Gast ausfuellen und unterschreiben muss, informiert. Spaet-Checkout nach 12.00 Uhr ist gegen Gebühr moeglich, und auch auf der Registrierungskarte vermerkt.
Bei Problemen mit dem Reiseleiter ist der Veranstalter zustaendig.
Wir moechten uns noch einmal bei Ihnen entschuldigen.

Mit freundlichen Gruessen

Mohamed Hafez
Generalmanager